Was gebt ihr mtl für Lebensmittel aus?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von taner004 16.09.06 - 08:30 Uhr

Guten Morgen

Sind 400€ für 3 köpfige Familie viel oder wenig?
Wieviel gebt ihr aus...?

Beitrag von malawia 16.09.06 - 08:50 Uhr

300 € für Lebensmittel, Getränke, Zeitschriften, Hygienartikel usw.
Finde 400 € nur für Lebensmittel viel.

Beitrag von marmelade_82 16.09.06 - 08:58 Uhr

Für 2 Personen geben wir im Monat ca. 200 - 250 € aus. Aber nächstes Jahr werden wir wohl mehr ausgeben, dank Mehrwertsteuererhöhung :-[

Eine Frage: Merkt ihr schon die Preiserhöhung? Gestern waren mein Mann und ich im Real. Da ist uns aufgefallen dass diese Bastarde die Preise, wie z. B. Putenwurst, kräftig erhöht haben. Diese Ars..... :-[

LG
Melli, die nur am zahlen ist #schmoll:-[

Beitrag von sandra7.12.75 16.09.06 - 11:08 Uhr

Hallo

Das ist hier in allen Läden so.Kaffeepads im Aldi 10 cent teurer.Apfelsaft wurde überall 6 cent teurer.Klopapier auch 10 cent teurer.Ich bin hier auch nur noch am zahlen.Der hammer sind die Salatköpfe :-[.Ich sehe es nicht ein für so ein Minipopelteil 1,49 zu zahlen.Ich werde mir jetzt alle Kaffeezettel aufbewahren um dann zu gucken ob Anfang nächsten Jahres nochmal erhöht wird.

lg

Beitrag von malawia 16.09.06 - 11:17 Uhr

Hmm, ich merke davon nichts. Wir zahlen bis jetzt noch nicht mehr, als das was wir sonst auch für Lebensmittel, Hygieneartikel etc. ausgeben. Wir kaufen noch genau so ein und kommen noch genau so mit den 300 € aus.

Frisches Obst und Gemüse kaufen wir hauptsächlich im Bauernladen (ca. 25 km entfernt) ein. Kopfsalat kostet da je nachdem zwischen 6 cent und 25 cent. Obst gibts dort fast immer das Kilo für 1 €. Momentan sind Weintrauben das Kilo für 1 € im Angebot und Bananen. Äpfel das Kilo für 49 cent.
Ab und an kaufen wir auch auf dem Markt ein, die haben immer Obst und Gemüse recht günstig da.

Beitrag von angi05 16.09.06 - 12:30 Uhr

Hallo!

Kenn mich da nicht so aus, aber woher bezieht ein Bauernladen Bananen???

Bei uns kann man einen Obstkorb von einem Bauern bestellen. Entweder kommt der wöchentlich oder alle 14 Tage.
Der hat dann aber wirklich nur Obst und Gemüse der Saison.

Gruß angi 05

Beitrag von malawia 16.09.06 - 12:47 Uhr

Ist ja kein kleiner Bauernladen, sondern quasi ein Großhändler. Er importiert und Exportiert waren. Nennt sich Bauernmarkt Lindchen. Ist aber auch nicht so groß wie es auf der Internetseite aussieht. Aber schau selber:
http://www.lindchen.de/

Unter Angebote der Woche steht, was gerade so im Angebot ist. Aber auch die Sachen die nicht im Angebot sind, sind günstiger als im normalen Supermarkt.

Beitrag von malawia 16.09.06 - 12:47 Uhr

Kurze Berichtigung: Er importiert und exportiert Waren.

Beitrag von cldsndr 19.09.06 - 08:53 Uhr

Du zahlst für einen nitratverseuchten Gewächshaussalat 1.49? Im Bioladen ist ein leckerer Kopfsalat für 1 Euro zu haben

Beitrag von luise.kenning 16.09.06 - 18:04 Uhr

Auf Lebensmittel zahlst du nur den ermässigten Steuersatz von 7%.

Real ist dafür bekannt, ein teurer Markt zu sein.

Lg

Luise

Beitrag von ichclaudia 16.09.06 - 09:07 Uhr

Wir zahlen zu 3. im Monat inklusive Hygieneartikel, Nahrungsmittel & Windeln (!) ca. 350,00 Euro und ich kaufe nicht bei Aldi & Co, könnte also durchaus mit weniger hinkommen..

LG Claudia

Beitrag von rosenengel 16.09.06 - 11:58 Uhr

Hallo

Wir geben zu dritt + Tiernahrung ,Hygiene ,Putzmittel ect.pp jeden Monat mittlerweile 450 - 500 Euronen aus#schock.

Wie soll das erst nächstes Jahr werden#kratz


LG rosenengel

Beitrag von kja1985 16.09.06 - 12:29 Uhr

hallo,

wie kommt ihr mit so wenig geld hin? wir brauchen immer mindestens 600 euro. da ist dann

essen, milch fürs baby, windeln, benzin, pflegeartikel, putzmittel und so weiter drin.

würde auch mal gern mit weniger auskommen :-( wir werden mal versuchen nächsten monat nur bei lidl und co einzukaufen (am liebsten gehen wir zu kaufland) und uns davor aufzuschreiben, was wir kaufen wollen. sonst wird es immer so viel.

habt ihr noch tipps?

Beitrag von gundel_gaukelei 16.09.06 - 13:36 Uhr

Genau so ist es bei uns auch.
Windeln, Babynahrung, Hygieneartikel und Lebensmittel verschlingen monatlich zwischen 500 und 600 Euro für 3 Personen.
Wir gehen allerdings auch nie in Discounter wie Aldi und Lidl- was wir wirklich tun sollten wenn wir etwas sparen wollen.

Wir schreiben die Woche über alles was ausgegangen ist an unsere Magnetwand in der Küche und bevor wir einkaufen gehen, schreiben wir alles auf einen Zettel.
Leider ist es so, dass ich bei Babywaren jeglicher Art nich auf No- Name Produkte zurückgreife sondern ausschließlich Hipp, Beba, Fixies und Bebivita kaufe.
Das verschlingt schon einen Großteil eines jeden Einkaufs (ca.50 Euro) wenn alles benötigt wird.

Ich habe die Hoffnung, das es weniger wird, wenn Babynahrung und Windeln eines Tages wegfallen.
Als wir noch zu 2 waren, kamen wir mit ca. 50 Euro die Woche aus.

Beitrag von pegasus 16.09.06 - 22:14 Uhr

Hi,

also wir sind eine 4-köpfige Familie und verbrauchen locker 400 Euro im Monat an Lebensmittel#schock;
Nahrung,Getränke,Hygiene u. Putzmittel inbegriffen,da ist der Sprit noch nicht reingerechnet#augen(haben aber nen Diesel,macht sich gegeüber nem Benziner besser;-))!
Wior kaufen übrigens auch fast ausschl. im kaufland ein(nur die günstigen K-Classic-Produkte-wobei man die Mehrwertsteuererhöhung jetzt schon merkt#schmoll)außer Pampers,die holen wir aus`m Aldi-sind günstig und gut#pro).
Und muß erwähnen,das wir dabei trotzdem SPARSAM sind!!!
Würden mit weniger NICHT hinkommen#gruebel

LG Ramona

Beitrag von lanzaroteu 16.09.06 - 14:59 Uhr

wir geben fuer 3 personen ca £600 (wir wohnen in london) aus fuer essen, windeln usw.... das sind etwa 300 euro

lg ute

Beitrag von lanzaroteu 17.09.06 - 11:40 Uhr

hab mich vertan.....sind £200 also 600 DM also 300 Euro....

ich muss leider immer noch erst in DM umrechnen#schein

Beitrag von stemirie 16.09.06 - 18:18 Uhr

Hallo.
Also wir sind zu viert (+Kater ;-) ) und geben für Lebensmittel und Hygieneartikel ca 500 Euro aus. Manchmal liegen wir auch etwas drüber.

Gruß - Michaela.

Beitrag von pipilotta20 16.09.06 - 20:05 Uhr

Nabend

Wir sind zu zweit und kommen mit 250 Euros hin im Monat da
is auch der Tabak mit drin den mein Männle verqwalmt#hicks.
Kaffee brauch ich keinen zu kaufen den bekommen wir von schatzis Eltern die bekommen den günstig über Bekannte die ab und zu nach Luxemburg fahrn zum Einkaufen.
Fleisch bekomm ich auch teilweise von meinen Schwiegereltern
(habn beim Metzger nen ganzes Schwein gekauft für 7 Leutz ist das.da sind die Teile eingefroren )
abends koch ich meistens warm und für die Arbeit bekommt mein Männle ne Stulle und Getränk mit.
Zum Friseur brauch ich ne Schatzis Schwester is gelernte Friseuse;-)

L.g pipilotta20#stern#stern#stern

Beitrag von mely73 17.09.06 - 00:01 Uhr

Wie schafft ihr das, mit so wenig Geld auszukommen?
Ich nehm mir immer vor mit 100 Euro für eine Woche (Lebensmittel, Tabak von meinem Freund und Sprit) hinzukommen und das klappt nie.
Gut, ich muss gestehen, bei Lidl, Aldi oder Co. kauf ich nur die Dinge des täglichen Bedarfs (Zucker, Saft, Butter, Milch, Toast, Salz, Marmelade, Zwiebeln), das meiste andere (Fleisch, Kartoffeln, Nudeln, Wurst, Brot, Nutella, Obst, Gemüse) kaufe ich beim Metzger, Bäcker, Kaufland, Walmart oder auf dem Markt.....weil das von Aldi, Lidl, Penny u. a. einfach nicht schmeckt oder man es schnell leid wird.

Daher kostet das auch einiges mehr und unter 650 Euro im Monat komm ich nicht hin, aber dafür schmeckts und ist (hoffentlich) besser.

LG
Mely

Beitrag von malawia 17.09.06 - 09:29 Uhr

<<Daher kostet das auch einiges mehr und unter 650 Euro im Monat komm ich nicht hin, aber dafür schmeckts und ist (hoffentlich) besser. <<

Das liegt aber sicher nicht daran, dass ihr beim Metzger Fleisch holt. Denn Fleisch holen wir auch beim Metzger und bei Marktkauf und es gibt bei uns täglich was mit Fleisch und Wurst. Frischen Fisch vom Markt gibt es bei uns auch mind. einmal pro Woche. Auch ansonsten sparen wir nicht unbedingt an jedem Teil, sondern kaufen viel bei Marktkauf, ansonsten bei Lidl, Plus, Aldi, dm, Penny, Real und Getränkemarkt. Wir fahren alle Geschäfte ab beim Monatseinkauf. Und natürlich der Bauernmarkt darf nicht fehlen.
Wir kommen zu dritt mit 300 € aus für Lebensmittel, Hygieneartikel, Getränke, Zeitschriften .... aus.

Beitrag von kampfameise 17.09.06 - 15:09 Uhr

Hallo

+auchmalmeinSenfdazugeb+

WIr sind zu fünft und haben ca 500.- EUR im Monat für essen, benzin, Windeln und Drogerie (also Kosmetika) und dergl.
Ich gehe grundsätzlich nur zu Lidl und Plus (haben wir beides hier am Ort,) manchmal auch zu Aldi, wenner mal was besonderes im Angebot hat. Anosnsten nur zu DM - Markt für Drogerie-Artikel und Windeln. Und es hat sich schon gelohnt. ZU Real und Globus (der ist ja auch ned grad billiger!) gehe ich nicht mehr. Scheiß Service (die bauen hier grad um und sind sau-unfreundlich - aber was kann ich dafür das die Chaos haben #kratz). und Super Teuer !! Wenn ich das Gleiche kaufe, wie beim LIdl, dann zahl ich anstatt der 40-50 EUr bei Real gut und gerne 70-90 EUR, je nachdem, ob noch Windeln dabei sind, die haun dann schon relativ schwer rein.

Also ich kann nur jedem empfehlen, sich die Discounter vorzu nehmen, grad ab nächstem Jahr. KLar sind auf Lebensmittel nur 7% - Experten schlagen aber jetzt schon Alarm, das die ermässigt besteuerten Sachen genauso erhöht werden !

Wird im Januar ähnlich laufen wie beim Euro damals #augen#augen abzocke abzocke abzocke !!!

ameise + rudel :) - die meint, mit 500 EUR eigentlich recht gut auszukommen

Beitrag von gruener_urmel 17.09.06 - 15:33 Uhr

Hallo,

wollte nur mal schreiben (sagen) Beneidenswert , wie ihr das Schafft wenn ich nur 500€ für Lebensmittel nehme, rein Rechnerisch macht das pro Tag und Person 3,33€ aus. Als Familie zusammen am Tag 16,66€ dann kann ich nur sagen Hut ab #blume

Wir sind zu 4 und schaffen das nicht annähernd #gruebel

Alles Liebe Manu

Beitrag von kampfameise 17.09.06 - 20:05 Uhr

Hallo

um ehrlich zu sein, ich kaufe auch wirklich nur ganz billig ein. Auch bei den Klamotten - die sind jetzt da noch nicht eingerechnet, aber da gibts MOnate, da kauf ich garnichts ein, oder mal eben ein Shirt bei KIK für 10 EUR.

Es ist schon manchmal wenig im Kühlschrank, aber es ist genug, das es reicht.
Das geht schon.
SOnst wären wir dauernd im Minus und das will ich nicht.

ameise + rudel :)

Beitrag von cldsndr 19.09.06 - 09:07 Uhr

Wir sind zu dritt. Ich komme mit € 400 Haushaltgeld im Monat aus. Darin enthalten sind Lebensmittel, Kosmetik (inklusive Windeln etc), Reinigungsmittel und Kinderklamotten. Es ist auch genug über für kleine Extras.

Gemüse kommt vom Biomarkt, andere Lebensmittel aus dem Bioladen und Reinigungsmittel von Aldi. Fleisch gibt es für die Erwachsenen nur einmal die Woche.

Das Geld reicht locker, solange es keinen Konvinienzfraß gibt (mit Ausname von Brot - zum Backen bin ich zu faul). Interessanterweise habe ich durch die Umstellung auf gesundes Essen abgenommen (ein paar Kilo könnten schon noch weg), fühl mich besser (hatte früher oft Kopfschmerzen) und gebe jetzt weniger Geld aus.