wieder aufhören mit obstbrei??? HILFE

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von steffflo 16.09.06 - 08:56 Uhr

guten morgen,

da unsere kleine von der spezialnahrung die sie nehmen muss verstopfung bekommt und milchzucker usw. nicht wirklich hilft. hat uns der ki-arzt geraten mit obstgläschen anzufangen, sprich mit aprikose am vormittag und am nachmittag ein paar löffel um den stuhl zu lockern, tja geholfen hat es nix da meinte er wenn das nicht funktioniert dann sollen wir der kleine traubensaft verdünnt mit wasser geben und siehe da es hilft. nun meine frage unsere maus ist 18 wochen alt und eigentlich wollt ich erst mit einem halben jahr mit beikost anfangen und dann zwar so wie es sich gehört mit mittag karotte. aber ich hab da noch gar keine ahnung wie das mit bekost eigentlich funktioniert. jetzt meine frage kann ich mit dem obst wieder aufhören wenn es sowieso nicht den gewünschten effekt erzielt?? und dann erst mit 6 monaten starten?? wenn ja wie funktioniert das eigentlich.

danke, steffi

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 11:57 Uhr

Natürlich kannst du wieder aufhören. bei allergiegefährdeten babys empfiehlt man sowieso erst nach dem 6. monat mit beikost zu starten.
ne alternavite zu aprikose wäre übrigens birne, die ist auch stuhlauflockernd.

gruss
sandra