Ich fühle mich als hätt ich schonwieder Entbunden....

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von kiwi1976 16.09.06 - 09:07 Uhr

Hallo und Guten Morgen

Auch wenn meine Morgende seit Mittwoch besch.... sind.#schrei
Ich hatte letzte woche schonmal gepostet das die erste Regel nach der Geburt total stark ist und das ich alle 30-45min zur Toilette gehen musste und Tampon und Binde wechseln musst#heul#heul#heul
War dann beim entbindungskh und die hatten mir eine Krampfader????in der Scheide diagnostiziert und einen riss. woauchimmer.
Am mittwoch dann musste ich zu einer Ambulanten OP in KH da wurde die Dammnaht nochmal geöffnet und die Krampfader Entfernt und eine Ganz tolle Naht gemacht(laut Arzt)#kratz
Ich meinte dann darauf zu Ihm das mir eigentlich egal ist wie die Naht aussieht hauptsache sie tut Ihre Aufgabe.....
Naja aus jedenfall ist das jetzt wieder so als hätt ich grade entbunden nur halt ohne Wochenfluss#bla
Dann hat mir der Arzt gesagt das diese Adern immer wieder auftreten können und das ich jetzt alle 3 Monate zum FA solle damit es keine Komplikationen gibt....#schmoll
Ich könnt kotzen jetzt überlege ich erstmal ob ich nägel mit köpfen machen soll und eine Total op mache da wir nach diesem schockerlebnis von Felix geburt kein Baby mehr wollen:-(
macht mich ein wenig nervös weil viele sagen das man nach total op oft Depressionen kriegt???!!! hat irgendjemand schonmal sowas gehört?????

Beitrag von jindabyne 16.09.06 - 10:36 Uhr

Meinst Du mit Total-OP Gebärmutter und Eierstöcke raus?

Da kommt auf jeden Fall erst mal was hormonell durcheinander, weil in den Eierstöcke ja auch Hormone produziert werden, die dann plötzlich fehlen.

Ich habe nur von Frauen gehört, die die Gebärmutter entfernen lassen MUSSTEN (also nicht freiwillig, da schauts dann viellecht anders aus) und die im Nachhinein psychische Probleme hatten, weil sie sich nicht mehr richtig als Frau gefühlt haben. Ist natürlich eine eher kognitive Sache, weil äußerlich ja nichts verändert ist, aber man weiß halt, dass das "weiblichste" (so hat eine Bekannte das bezeichnet) des Frauenkörpers nicht mehr da ist...

An Deiner Stelle würde ich noch eine Weile mit sowas warten, denn es ist schließlich nicht rückgängig zu machen. Verarbeite erst mal die Geburt und überlege dann sachlich, ob Du es immer noch willst!

LG Steffi

Beitrag von 6woche 16.09.06 - 10:44 Uhr

Hallo


Also ich habe meine Mens auch stärkers eit ich ein kind bekommen habe,die erste Mens nach Geburt blutete ich wie ein Schwein.dan ging ich zu meiner Fa sie machte Ultraschal alles in ordnung,ich bekam dans Hormontabletten dan war meine Mens auch normal und danach war meine Mens wieder stärker,also im grunde ist meine Mens mal stärker mal schwächer je nach dem,aber ich muss die OB auch oft wechseln.Bei mir ist alles in ordnung das ist das wichtigste und wenn ich meinen süssen anschaue ist mir auch egal das meine Mens stärker ist;-) obwohl ich mich auf die nächste ss freue 40 wochen keine Mens ;-)


lg andrea und janic 9,5 monate