Kramen Eure Mäuse auch soviel in der Nacht?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von groby76 16.09.06 - 10:32 Uhr

Moin Moin Ihr Lieben!

Nachdem ich ein leckeres Frühstück genossen hab (mein Mann hat frische Croissaints geholt ... mmmh....) und meine kleine Maus gerade in ihrem Korb schläft, nutze ich die Gunst der Stunde, um Euch mal nach den "Schlafgewohnheiten" Eurer Mäuse zu fragen.

Finja ist jetzt sieben Wochen und schläft im Beistellbett in unserem Schlafzimmer. Ich stille voll und sie kommt in der Nacht ein bis zwei Mal - je nachdem wie wir ins Bett gehen. Zum Glück stört mich das Stillen wenig, denn meist höre ich sie kurz "knöttern" und dann wird auch kein helles Licht angemacht (wir haben immer eine kleine orangefarbende Lampe an) und ich stille fünf Minuten eine Seite und schwupps.. da ist sie auch schon wieder eingeschlafen :-D.

Jetzt ist mir aber seit ein paar Tagen aufgefallen, dass sie die ganze Nacht im Schlaf kramt - sprich, ich lege sie gerade in den Babybalkon und heute Nacht bin ich ein paar Mal aufgewacht, weil sie quer im Bettchen lag - also der Kopf in meinem Bett und die Beine in der Mitte des Babybalkons #schock.

Ich lege sie zwar immer wieder "richtig" hin, aber es dauert nicht lange, dann liegt sie wieder in ihrer neuen Lieblingsposition.

Kann mir mal einer verraten, wie sie da hinkommt #kratz? Kennt das auch jemand von seiner Maus?

Freue mich über ein paar Erfahrungswerte von Euch und wünsche Euch einen wunderschönen Samstag - hier scheint nämlich prächtig die Sonne und wir genießen es, dass Papa endlich mal zu Hause ist :-)!

Liebe Grüße und dickes Dankeschön,
Katrin und Finja (*28.07.2006)

Beitrag von sonnenstrahl25 16.09.06 - 10:40 Uhr

Hallo

Also unser kleiner grad 8 Wochen alt hatte im Bett schon gewühlt als er noch 4 wochen war...jedesmal lag er im Bett ganz woanders nie da wo ich ihn abgelegt hatte;-)

Im moment bleibt er eigentlich liegen, liegt nur nicht mehr auf der Seite sondern auf dem Rücken.....

Gruß Sonnenstrahl + Philipp der seelig schlummert #schein

Beitrag von tinka2177 16.09.06 - 10:47 Uhr

Guten Morgen Katrin :-)

Jannik bewegt sich seit ca. 3 Wochen auch sehr extrem im Schlaf. Daher schläft er seit 1 Woche in seinem Kinderzimmer im großen Bett, weil er in der Wiege nicht mehr richtig Platz hatte.
Wenn ich Jannik ins Bett lege und später nochmal nach ihm schauen gehe liegt er meistens auch total anders, keine Ahnung wie die Kleinen das schaffen. Er schaft es sogar trotz Schlafsack seine Beine zwischen die Gitterstäbe zu schieben, findet er anscheinend #cool so einzuschlafen.

Seit ein paar Tagen schläft er auch immer auf der Seite ein, habe ja schon etwas Angst, dass er sich im Schlaf dann auf den Bauch legt.

Liebe Grüße
Katja mit Jannik (*29.04.2006) der seinen Bärchen am Spielebogen gerade Geschichten erzählt

Beitrag von shaks1980 16.09.06 - 12:05 Uhr

Unser Mini ist jetzt knapp sechs Wochen alt und liegt auch ständig quer im Bett/Stubenwagen...
Ich wart nur wirklich mal drauf dass er mit dem Kopf in den Gitterstäben steckt, so wie bei den 33 Punkten, die eine Mutter wissen sollte (Thread von gestern Abend) angemerkt... #schock#schock#schwitz

Liebe Grüße Sandra und Luca

Beitrag von kruemmel79 16.09.06 - 13:14 Uhr

Hallo Katrin.

Jaaa das kenne ich. Lara ist jetzt 14 Wochen und schläft schon lange in ihrem eigenen Zimmer. Sie liegt schon im großen Bett, da sie sich im Stubenwagen immer beim bewegen die Ärmchen angehauen hat.

ich lege sie abends mit dem Kopf ans Kopfende und manchmal wacht sie dann am Fußende auf. Aber nicht Waagerecht sondern Senkrecht ;-)

Ich frag mich auch immer wie sie das macht.
LG verena und Lara Sofie