Umfrage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dine86 16.09.06 - 11:37 Uhr

Hallo ihr,

Mich interessiert es, ob ihr eure Kinder stillt, bzw. wenn nicht, warum?

Bei meinem Großen hatte ich Stillprobleme, weil er ein Frühchen war, nach 7 Monaten haber ich ihn schon abgestillt. Damals hatten die meisten Frauen, die ich kannte, Stillprobleme. Jetzt ist er im Kindergarten und die kleinen geschwister seiner Freunde werden alle gestillt, ebenso wie meine Kleine. Allerdings kommt es mir so vor, als ob die meisten hier nicht stillen, sondern die Flasche geben.

Liebe Grüße,

Nadine mit Robin(*24.09.2003) und Ronja(*21.07.2006)

Beitrag von sandryves 16.09.06 - 11:42 Uhr

also ich habe und werde wieder stillen #freu
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(31+2)

Beitrag von sunflower.1976 16.09.06 - 11:44 Uhr

Hallo!

Ich stille und würde auch ein zweites Kind wieder stillen.

LG Silvia mit André (15 Mon.)

Beitrag von steff2201 16.09.06 - 11:45 Uhr

Hallo Nadine,

mein kleiner Fratz ist am 29.08.06 zur Welt gekommen und ich stille ihn auch. Möchte ihn wenn ich kann stillen bis er 6 Monate alt ist.

Liebe Grüße

steff mit Tim William

Beitrag von jessefreck 16.09.06 - 11:45 Uhr

Hallo Nadine,

ich stille voll, es ist mein erstes Kind, und ich habe keine Probleme damit. Ein Tag war wegen Milcheinschuss etwas schmerzhaft, aber durch die Tipps meiner Hebamme hab ich das gut überstanden. Ich habe auch das "Stillbuch" von Hannah Lothrop im Vorfeld gelesen, und habe für mich entschieden, dass Stillen die beste Ernährungsart meines Sohns ist. Neben dem Gesundheitseffekt fürs Kind (gegen Allergiebildung) und mich (beugt Brustkrebs vor), ist es zudem billig und sooooo praktisch, weil die wohltemperierte Milchbar halt immer dabei ist. Ehrlich gesagt kann ich mir gar nichts anderes vorstellen fürs Füttern, es kommt mir logisch und natürlich vor. Fläschchen machen liegt mir schon rein von der Vorstellung total fern. Und ausserdem glaube ich, dass die meisten Frauen stillen könn(t)en, wenn sie denn wollten. Aber das muss halt jede selber wissen.

LG

Jess + Eskil#baby 15 Tage

Beitrag von dynia7 16.09.06 - 11:47 Uhr

Hallo,

Ich stille auch noch, und würde mein nächstes Kind auch wieder stillen.

LG Anita + Louis 31.12.2005

Beitrag von jindabyne 16.09.06 - 11:47 Uhr

Ich hätte ja gerne, aber meine Tochter fand meine Brust nur zum schreien... Dann habe ich abgepumpt, aber trotz öfterem Abpumpen kam im Laufe der Zeit immer weniger Milch... also musste ichs ganz sein lassen (von 20ml pro Mahlzeit wird schließlich kein Baby satt)... #schmoll

Naja, vielleicht kann sich ein Geschwisterchen in 2-3 Jahren ja eher mit meiner Brust anfreunden???

LG Steffi

Beitrag von ck160181 16.09.06 - 11:48 Uhr

Ich stille und gebe die Flasche, weil leider die Milch nicht reicht.
Ich hoffe aber, dass wenn in 2 1/2 Monaten das mit der Beikost beginnt, die Flasche wieder wegfällt.

Gruß Conny

Beitrag von svenja2006 16.09.06 - 11:52 Uhr

Hi!

Ich gebe die Flasche weil ich nach der Geburt eine sehr schwere SS-Depression hatte und 4 Wochen in die Klinik musst eund von meiner Süßen leider getrennt war. Durch die Trennung und die starken Medikamente war stillen so leider nicht möglich. Aber Flasche geben ist weder schlimm, noch sonstwas.

Liebe Grüße, Nicole

Beitrag von twokid83 16.09.06 - 11:49 Uhr

Hi Nadine,

mein Zwerg kriegt abgepumpte Mumi aus der Flasche, da er meine Brust net lieb hat#heul Meinen 1ten Sohn konnte ich richtig stillen und werde meinen Zwerg jetzt denke ich bis zum 6ten Monat stillen, obwohl ich manchmal echt keinen Nerv auf´s Pumpen hab und am Liebsten Ersatznahrung kaufen würde.

Lg Jule+Dominique Sebastian (21.08.06) und Jerry (22.02.04)

Beitrag von sandra_und_luca 16.09.06 - 11:54 Uhr

Ich konnte bei luca nur vier tage stillen und werde, wenn wir mal ein zweites haben wohl auch nicht stillen

gruss
sandra

Beitrag von schocokruemmel 16.09.06 - 11:59 Uhr

Hallo!
Jezt möchte ich auch noch aus der Reihe tanzen. Ich haqbe nicht gestillt und würde bei einem 2. Kind auch nicht stillen. So wie es jetzt ist ist es gut.
Gruß Sandra

Beitrag von schnoesiprein 16.09.06 - 12:01 Uhr

Hall dann tanz ich mal mit aus der Reihe habe bei beiden nicht gestillt und würde es wenn es ein drittes geben würde auch nicht wieder tun!!!!Gruss Schnoesi#sonne

Beitrag von sparrow1967 16.09.06 - 12:01 Uhr

jep. Wir stillen auch. 5,5 Monate voll, jetzt noch ein paarmal am Tag.

sparrow

Beitrag von schnupperine 16.09.06 - 12:03 Uhr

mein Kleiner ist jetzt 5 Monate alt und wird noch mehr oder weniger voll gestillt (die 2 Löffelchen Brei mittags zählen wohl nicht).

Ich bin froh, dass es von Anfang an so gut geklappt hat. Mein kleiner Schatz hat das auch perfekt mitgemacht.mInzwischen sind wir natürlich Profis.

Und ich find es auch super praktisch, nicht darüber nachdenken zu müssen, was man noch alles mitnehmen muss, wo man das Fläschen wärmen kann usw. Ist immer alles sofort da und startklar. Ausserdem hat unser KLeiner am Anfang immer sofort nach dem Aufwachen so vor Hunger geschrien, dass ich mit Fläschen machen gar nicht hinterher gekommen wäre.
LG

Beitrag von zuckermaus211 16.09.06 - 12:05 Uhr

HI !!

Ich habe unsere Tochter nicht gestillt..und wenn wir demnächst das 2 kriegen werd ich auch nicht stillen.

WARUM !?

Die gründe möchte ich hier nicht nennen. Denn es gibt leute die akzeptieren anderer leute meinungen nicht und meckern immer dagegen.

LG Nadja+Leonie(die auch ohne stillen groß wird)#huepf;-)

Beitrag von julii 16.09.06 - 12:40 Uhr

Hu hu,

genau das gleiche habe ich auch geschrieben und endlich mal jemand der so denkt wie ich.

Lg Nicole mit #baby Finn *18.07.206#huepf

Beitrag von kathi80 16.09.06 - 13:30 Uhr

Ich habe meinen Sohn die ersten knapp 2 Wochen voll gestillt. Leider hat er statt wieder das Geburtsgewicht zu erreichen, weiter abgenommen und leichte Austrockungserscheinungen gezeigt. Die Hebamme und ich haben festgestellt, dass er (er kam 18 Tage zu früh auf die Welt) eine leichte Trinkschwäche hatte. Ich hatte genug Milch, aber er hat nicht genug getrunken, sondern mehr genuckelt und ist schnell an der Brust eingeschlummert. Seit dem 13. Lebenstag füttere ich daher HA 1- Nahrung und meine abgepumpte Milch zu. Jetzt hat er schon gut zugenommen und ich versuche ihn schrittweise ans ausschließliche Stillen wieder heranzuführen. Würde gern stillen, bis er 6 Monate alt ist.

Beitrag von kja1985 16.09.06 - 12:11 Uhr

hallo,

hab meine tochter nur 3 tage "gestillt" (lief da ja noch nicht richtig). danach hätte ich wegen schmerzmitteln eine woche lang im 4 stunden takt abpumpen müssen und das fand ich entwürdigend. ich bin ein mensch und keine milchkuh - entweder ganz oder gar nicht.

da ich das fläschengeben mittlerweile ganz praktisch finde (papa kann mal füttern, ich muss unterwegs meinen busen nicht auspacken, werd ich wohl beim nächsten kind auch nicht stillen, kann sich natürlich aber noch ändern...

Beitrag von julii 16.09.06 - 12:39 Uhr

Hu hu,

ich habe 6 Wochen gestillt und wenn wir mal ein weiteres Kind bekommen, werde ich gar nicht stillen.

WARUM !?

Die Gründe werde ich jetzt nicht nennen, denn ich hab keine Lust auf ne Diskussion, wo sich die ganzen sogenannten ÜBERMUTTIS
hier wieder aufregen und wo es dann heißt: Stillen ist das beste #bla#bla#bla.

Ich denke, jeder sollte es so machen wie er möchte und das muß dann auch akzeptiert werden.

Meinem Kleinen geht es auch so gut.

Lg Nicole

Beitrag von natalie14876 16.09.06 - 12:55 Uhr

Hallo Nadine,

Ich habe nur 2 Wochen gestillt und auch das zweite Mal werde ich mich sofort für die Flasche entscheiden.

Liebe Grüsse

Natalie mit Helena ( *14.10.05)

Beitrag von sweetbaby06 16.09.06 - 13:09 Uhr

Hallo Nadine

Ich wollte unbedingt stillen, weil es ja bekanntlich das beste für die kleinen Zwerge ist.
Hatten dann Startschwierigkeiten, weil meine kleine die Brust immer nur angeschrien hat#heul. Das Problem hat sich dann zum Glück aber mit viel Geduld gelegt.
Aber nach 5-6 Wochen musste ich dann zusätzlich die Flasche geben, weil es hinten und vorne nicht gereicht hat:-[. Als die Maus dann 4 Mon. war, hab ich ganz aufhören müssen#schmoll!

Sollte ich nochmal ein Kind bekommen, werd ich auf alle Fälle wieder stillen, solange es geht!!!

LG Dani

Beitrag von melesser 16.09.06 - 13:28 Uhr

Flasche - weil ich nach dem MuSchu wieder voll angefangen habe zu arbeiten und mein Freund hat eben keine Brust ;-)

LG
Melanie

Beitrag von katinka2204 16.09.06 - 13:44 Uhr

Hallo,

ich stille Leonie voll und würde es immer wieder tun, auch wenn es mich teils echt Nerven kostet! Werde hoffentlich noch recht lange Stillen auch wenn bald Beikost angesagt ist.
( sie klaut uns schon die Brötchen aus dem Mund!)

Viele von meinen Bekannten stillen nicht meist aus Unlust, teils aber auch aus verständlichen Gründen.

lg. Katinka mit Leonie *10.4.06

Beitrag von ciru 16.09.06 - 14:11 Uhr

Hi!

Ich stille Daniel seit fast fünf Monaten (allerdings pumpe ich alles ab).

Gruß,
Cris

  • 1
  • 2