Etwas peinliche Frage

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von buttercup 16.09.06 - 11:46 Uhr

Hallo zusammen!

Kennt das jemand:

Habe vor drei Monaten entbunden. Nun ein unangenehmes Brennen im Intimbereich mit starker Rötung. Vielleicht Östrogenmangel aufgrund von Hormonumstellung??? Glaube, so etwas schon gelesen zu haben.

Liebe Grüße,

Sandra

Beitrag von lady35 16.09.06 - 11:49 Uhr

Hört sich eher nach einer Pilzinfektion an, geh mal lieber zum FA am Montag und klär das ab.

Gruß Petra+ Angelina

Beitrag von celia79 16.09.06 - 12:14 Uhr

Hallo Sandra,

ich schließe mich meiner Vorschreiberin an, hört sich nach Pilzinfektion an. Ich habe damals auch sowas nach ca. 9 Wochen oder so gehabt. Das kam von den Wochenflusseinlagen.
Habe es zuerst nicht bemerkt, es hatte zuerst die innere Schleimhaut befallen und ich hatte immer nur das Gefühl, als ob da unten alles angeschwollen wäre. #hicks. Nachher fings dann auch an zu brennen.
Die Frauenärztin hat mir dann gleich eine Salbe verschrieben und es war ganz schnell wieder weg.

LG Celia mit Hannah (23.12.2004)

Beitrag von ramira2000 16.09.06 - 22:30 Uhr

Kann ich auch nur bestätigen!

Bin zum FA und sie hat mir ne Salbe verschrieben. War auch nach der Geburt, auch etwa 3 Monate später. Nen Antibiotika wegen einer Blasenentzündung war wohl der "Auslöser"..

Einfach hin, Salbe drauf und danach kann man auch wieder gut schlafen ;-)

lg ramira