Abpumpen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von supisandy79 16.09.06 - 11:56 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich habe mal eine Frage bezüglich des Abpumpens:
Mein Kleiner ist am Anend nach dem Stillen ca. noch 2Std wach und dann schläft er ein. Er hält es nachts ca.7-8Std ohne Essen aus. Das find ich eigentlich total supi. Nur das Problem ist, dass ich dann denke, dass meine Brüste platzen!!#schock bin dann froh, dass er dann trinkt. Manchmal ist er aber dann noch so müde, dass er nur eine Seite will und die andere dann noch voll ist.
Dann schläft er noch ca.2Std und dann mag er die andere Seite.

Würdet ihr dann abpumpen? Oder was macht ihr?

Danke für Eure Antworten.

Liebe Grüße SupiSandy & Leon

Beitrag von sommerengel 16.09.06 - 21:59 Uhr

Hallo,

ich würde nciht abpumpen, nach ein paar Tagen pendelt es sich ein und die Brüste spannen nicht mehr so. Ich bin gerade beim langsammen abstillen und bin erstaunt wie schnell sich die Brüste auf den neuen Rhythmus gewöhnen.

Wenn Du es allerdings nicht aushältst und abpumpst würde ich die Mumi per Fläschechen füttern und dann eine andere Stillmahlzeitauslassen, nur so regelt sich dein Angebot.

Gruß, sommerengel mit theresa #baby (29.04.06)