Scharlach

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von sweety03 16.09.06 - 12:15 Uhr

Hallo!

Meine Tochter (3) hat seit Donnerstag Scharlach. Der KiA hat allerdings keinen Abstrich gemacht, war sich aber recht sicher mit der Diagnose. Seit Donnerstag bekommt sie auch Penicillin.
Das Fieber ist weg, aber sie klagt immer noch, dass ihr der Mund weh tut. Ich habe einige Bläschen an Zunge und Mundschleimhaut gesehen.
Wie lange hat es gedauert, bis Eure Kinder keine Schmerzen mehr im Mund hatten? Und sind diese Bläschen im Mund normal?

Sweety

Beitrag von maggiline 16.09.06 - 13:19 Uhr

Hallo!

Mein Sohn hatte letztes Jahr auch Scharlach, nach Beginn medikamentöser Behandlung waren die Symptome nach einer Woche fast verschwunden. Nach 2 Wochen durfte er wieder in den Kindergarten. Diese Bläschen hatte er nur auf der Zunge.

Grüssly

Beitrag von 3blade3 17.09.06 - 00:13 Uhr

Hi. Bei unserem Sohn wurde Scharlach sehr früh festgestellt, er hatte einen Tag vorher Schüttelfrost und sehr hohes Fieber, was am nächsten Tag alles weg war. Ich bin nur zum Doc, weil er über Halsweh und Halsstarre klagte, was untypisch für ihn ist. Er hatte dann auch die typischen Pöckchen in der Leistengegend, aber keine HImbeerzung und keine Pocken sonst im Rachenraum. 5 Stunden nach Penicillin-Gabe war alles verschwunden. Scharlach verläuft wirklich bei jedem Kind anders! Und Abschlußkontrolle (Urintest und EGK-Kontrolle) nicht verpassen. LG und gute Besserung!

PS. Scharlach ist 24 Stunden nach P-Einnahme nicht mehr ansteckend!!!