Moin Mädels! Brauche eure Hilfe!!! Bitte...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von belladonna04 16.09.06 - 12:30 Uhr

Ich bin überglücklich, endlich unter euch zu sein... Freu mich so das es geklappt hat #freu Bin aber erst 5+5 #gruebel Deshalb möchten wir es noch nicht erzählen...Aber wie kann ich es denn bloß für mich behalten? Fällt mir so schon schwer und heut abend müssen wir zu einer Party #augen Was soll ich denn nur sagen, warum ich kein Alkohol trinke und nicht rauche???

Lg Karina

Beitrag von suri76 16.09.06 - 12:32 Uhr

sag, du hättest eine starke blasenentzündung und müsstest antibiotika nehmen. oder dass du was anderes hast, halsweh und so und kannst gerade nicht rauchen + starke tabletten.

ok?;-)

lg: suri ( 25.ssw )

Beitrag von belladonna04 16.09.06 - 12:36 Uhr

Oh Mann... diese dolle Blasenentzündung hatte ich schon vor 3 Wochen, als ich die Künstl. Befruchtung hatte!!! Genau an dem Wochenende hatten wir Schützenfest...bin dann gar nicht hin und am anderen Tag klingelte das Telefon heiß... da wollte es mir schon kaum einer abnehmen!!! #augen

Beitrag von kleiner.fisch 16.09.06 - 12:37 Uhr

Na denn #herzlichen Glückwunsch!
Ich fand´s auch superschwierig, die Neuigkeit für mich zu behalten. Mein Freund hat´s auch schon voller Stolz in der 8. Woche rumerzählt, obwohl wir noch ein bißchen warten wollten...
Aber du wirst dich wundern, wie wenigen Leuten es auffällt, daß man nicht mehr raucht! Meine Kollegen haben es erst gemerkt, als ich es gesagt habe (obwohl ich echt viel geraucht habe vor der SS), und auch guten Freunden ist es zum Teil nicht sofort aufgefallen. Leg einfach eine Schachtel Zigaretten neben dich (wenn es dir nicht zu schwer fällt davon zu bleiben...), dann merkt´s keiner.
Und du kannst ja fahren, dann fällt das mit dem Trinken auch nicht auf! So hab ich das zumindest am Anfang gemacht. ;-)

Gruß und schöne Schwangerschaft,
Andrea

Beitrag von aliya_sandra 16.09.06 - 12:37 Uhr

Das kenn ich (o.k., ich hab nicht geraucht).
Wir haben es sogar bis zur 16. SSW geheim gehalten, da ich letztes Jahr eine FG hatte und wir sicher sein wollten, daß diesmal alles gut geht.
Also, wenn Ihr ein Auto habt und Du einen Führerschein, dann ist das mit dem Alkohol überhaupt kein Problem, denn dann fährst Du einfach. Ansonsten erzählst Du z.B., daß Du vor kurzem zu viel getrunken hast und es Dir anschließend richtig dreckig ging. Naja, so hast Du jetzt verständlicherweise erstmal die Schnauze voll vom Alkohol.
Beim Rauchen kann ich Dir keine Tipps geben.

Auf jeden Fall ist es echt schwierig ständig sich neue Lügenmärchen auszudenken, das nerft irgendwann tierisch und man hat ein total schlechtes Gewissen!

Auf jeden Fall wünsch ich Dir alles Gute!!:-)

Gruß, Aliya (22.SSW)

Beitrag von sylvia584 16.09.06 - 12:38 Uhr

hallo

erstmal glückwunsch zur ss!
ja also krank ist die beste ausrede und wegen rauchen...du willst es dir gerade abgewöhnen,ist zu teuer auf dauer oder schmeckt nicht mehr!
viel spass heut abend.

lg
sylvie und söhnchen (29+5)#blume

Beitrag von kerstinhb 16.09.06 - 13:16 Uhr

;-)Hallo und "Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft"!

Gehe davon aus, daß alles gut geht und sei nicht zu sehr auf Vorsicht-Warte-Schleife.
Als Ausrede für heute Abend kannst du sagen, daß du gestern einen über den Durst getrunken hast und dir deswegen heute auch keine Zigaretten schmecken.
Mir ging es zu dem Zeitpunkt der SS ähnlich. Wir waren auch auf einem Geburtstag engeladen und natürlich gab es verwunderte Blicke wegen meiner Abstinenz.
Ich hab nur gesagt, daß ich mal eine Alkohlpause mache weil mir dann das Anufhören mit dem Rauchen leichter fällt!
Später kam dann eine Hochschwangere zur Feier und fragte mich direkt, ob ich auch schwanger sei. Ich sagte dann sofort: ja!!!! Ging irgendwie nicht anders! Und das, obwohl ich 4 Monate vorher eine FG hatte. Aber alle haben mir dann die Daumen gedrückt und irgendwie tat das auch gut so. Nun bin ich in der 13. SSW und habe nicht bereut, es so früh gesagt zu haben.
Traurig ist man eh, wenn was schief geht. Warum soll man FG én auch immer so geheim halten und als etwas unnatürliches darstellen. Ich finde mittlerweile, daß man seine Freude, wie sein Leid ruhig mitteilen soll! "Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was drin ist." Wie Forrest´s Mama immer sagte. :-)
Lebe die Freude!
Alles Gute und viel Spaß heute Abend!

Kerstin