Woher bekomme ich gute Infos bezügl. Hyperemesis?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von drineli 16.09.06 - 12:40 Uhr

Hallo zusammen!

Ich bin endlos am :-p -en, kann weder flüssiges noch festes bei mir behalten #schmoll.

Mittlerweile bin ich echt geschwächt und weiss weder vor noch zurück.

Bevor ich aber zur Fä renne möchte ich mich selbst besser über die Hyperemesis gravidarum informieren, vielleicht gibts da auch noch weitere Tipps (habe schon alles gängige ausprobiert) oder genaue Angaben, ab wann man nicht länger zuwarten sollte.

Danke für eure Tipps/Links!

lg
Martina

Beitrag von arwen111 16.09.06 - 13:25 Uhr

Also,wenn es Dich so erwischt hat damit,solltest Du nicht länger zögern,zum Arzt zu gehen!
Wenn Du keine Medikamente möchtest,dann versuch es mal mit Akupunktur.

Beitrag von drineli 16.09.06 - 14:17 Uhr

#danke für Deine Antwort.

Akkupunktur habe ich mir auch schon überlegt, werde mir mal jemanden suchen, der das macht.

lg
Martina

Beitrag von achne 16.09.06 - 14:26 Uhr


Hallo Martina!

Mir geht´s wie Dir! Ich bin jetzt in der 12. SSW und gebe noch nicht ganz die Hofnung auf, daß es vielleicht im 4. Monat aufhört. Bei meiner ersten SS war´s leider nicht so...

Mehr Infos und Leidensgenossinnen findest Du unter www.hyperemesis.de. Dort fühlte ich mich verstandener als beim FA!!!

LG Petra

Beitrag von drineli 16.09.06 - 15:04 Uhr

Vielen Dank, da geh ich gleich mal schauen!

Hab die dummen Sprüche wie "Das gehört halt daz" langsam echt satt, die kennst Du ja bestimmt auch zur Genüge, oder?

lg
Martina

Beitrag von achne 17.09.06 - 11:36 Uhr



Hallo Martina!

Oh ja!!! Der Spruch kommt gleich nach "Schwangerschaft ist doch keine Krankheit" ;-)! Aber ich glaube, es ist auch alles schwer nachvollziehbar, wenn man diese extreme Schwangerschaftsübelkeit nicht selber miterlebt hat. Noch mehr gehen mir eigentlich die auf die Nerven, die glauben, es zu verstehen. Eine Kollegin meinte doch glatt, sie wisse genau, was ich meine. Ihr sei immer übel geworden, wenn sie ein bestimmtes Kleid mit Kringeln zu lange angeschaut hätte. Wow, das Problem möchte ich mal haben...
Ich drück Dir die Daumen, daß die Übelkeit bald vorbeigeht!!!

LG Petra