Jetzt krankenhauszusatzversicherung abschließen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von muriel347 16.09.06 - 13:27 Uhr

hallo mädels,

wer sie noch nicht hat, dem kann ich sie aus eigener erfahrung empfehlen. ich habe sie und war heilfroh, viele freundinnen hatten sie nicht und man hat den unterschied deutlich gesehen. die ärzte greifen schneller und besser ein, wenn sie wissen, dass ihre kosten gedeckt sind. egal. ich verkaufe keine versicherungen, kann euch aber echt nur empfehlen, eine krankenhauszusatzversicherung rechtzeitig abzuschließen. und dann wünsche ich euch, dass ihr sie niemals wirklich braucht.

viel erfolg beim kinder kriegen. bazillus verteil...
#pro Muriel

Beitrag von meibur 16.09.06 - 13:38 Uhr

Das kann ich nur teilweise bestätigen!!
Denn besondere Aufmerksamkeit, Einbettzimmer etc. kann man nur dann bekommen, wenn auch die Kapazität vorhanden ist. Wenn der Kreissaal bzw. die Entbindungsräume belegt sind, kann es auch passieren, dass euer Kind auf dem Flur zur Welt kommt, oder ihr halt nicht in der schon von einer anderen Frau belegten Wanne entbinden könnt! Oder ihr legt trotz Privatversicherung im "Vielbettzimmer".
Wenn allerdings Zimmer frei sind, kann jeder aus eigener Tasche "aufrüsten" und in einem Einzelzimmer oder Familienzimmer landen. Und das ist insgesamt oft günstiger als eine jahrelang gezahlte Zusatzversicherung.
Z.B. Unser Familienzimmer kostete für meinen Mann für drei Tage mit Vollpension etc. 180€. Das hört sich im ersten Moment viel an, aber hätten wir eine Zusatzversicherung abegeschlossen bei nicht feststehendem Geburtstermin (es kann ja auch mal ein paar Jahre dauern) und wären alle Zimmer belegt gewesen, hatte mein Mann trotz vorherig entstandener Kosten nach Hause gehen dürfen.

Ihr seht diese Entscheidung muss jeder selber treffen. Ein kleiner weiterer Tipp für alle Privatversicherten: Die HUK übernimmt die Kosten einer Beleghebamme in Hamburg!! Das ist die einzige Versicherung die es in Hamburg macht.

Viel Grüße und rechnet schön
Meibur

Beitrag von muriel347 16.09.06 - 17:29 Uhr

naja, ich rede hier nicht von sowas wie einbettzimmer. das ist eher nebensache. ist ja aber auch egal. es ist schön, wenn du gute erfahrungen gemacht hast. ich habe den unterschied direkt am eigenen leib erlebt. und meine freundin hätte sich gewünscht, sie hätte es vorher gewusst. denn wenn mal was schlimmes passiert und die ärzte das teure antibiotikum frühstmöglich absetzen und auf die kernspin verzichten, weil die so teuer ist und du dann beinahe hops gehst. und da möchte ich die kosten dann nicht privat übernehmen müssen... muss ja alles nicht sein. es geht auch anders. ich fühle mich wohler mit der zusatzversicherung. und ich wollte das einfach nur mal vorher zu bedenken geben.

viel erfolg beim schwanger werden!

#sonne Muriel

Beitrag von salem511 16.09.06 - 14:02 Uhr

Hmmmm....

Ich habe so eine Versicherung nicht und trotzdem bisher jedes Mal eine hervorragende Behandlung genossen. Mit Versicherung hätten die mir dann die Füsse geküsst oder wie?#kratz

Ob und in welchem Rahmen sich das Personal um einen kümmert, liegt wohl auch an der Belegung, am Personal, .....

Deinen letzten Satz find ich irgendwie witzig.

Gruß
Salem