schwangerschaftsbeschwerden-welche verraten das geschlecht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von charlotte2 16.09.06 - 14:32 Uhr

Welche Schwangerschaftsbeschwerden sind typisch ,wenn man einen Sohn oder eineTochter bekommt? Ist da was wahres dran,wenn es heißt:" Wenns Dir schlecht ist wirds ein Mädchen!" ?
Und die Behauptung ,dass man an der Form des Bauches erkennen kann was es wird. Alles Märchen oder ist da was dran? Eure Meinungen würden mich interessieren!!

Beitrag von die.kleine.hexe 16.09.06 - 14:35 Uhr

hallo,

meiner meinung (und erfahrung) nach, ist sowas totaler quatsch !

es steht immer 50:50

lg,
hexe

Beitrag von truelovingirl 16.09.06 - 14:44 Uhr

Als ich mit meiner Maus schwanger war, war mir eigentlich nie übel. Ich war nur geruchsempfindlich und konnte immer nur bestimmte Lebensmittel essen.
In den letzten Wochen musste ich jeden Tag Chicken McNuggets essen. Heute rühr ich das nicht mehr an.
Ich denke man kann anhand von sowas das Geschlecht nicht erahnen.

LG

Beitrag von peicky2004 16.09.06 - 15:00 Uhr

hallo...meine 1. maus ist ein mädel und ich habe erbrochen bis zum letzten tag.total schrecklich.
nun bekomme ich ein junge und muss auch erbrechen.
ich würde eher sagen es kommt drauf an wann das baby gezeugt wurde.

lg brina 32.ssw

Beitrag von anyca 16.09.06 - 15:07 Uhr

Ich halte das für Unsinn. Mir war zwar in der Schwangerschaft mit meiner Tochter schon etwas schlecht, aber meine Oma z.B. hat zwei Töchter und hatte angeblich gar keine Übelkeit.

Und eine Dame meinte, an der Form meines Bauches erkennen zu können, daß es ein Junge wird - tja, ist aber ein Mädchen.

Beitrag von elfe1303 16.09.06 - 15:41 Uhr

Tja -
wenn man diesen Ammenmärchen und dem Geschwätz #bla #bla #bla mancher Leute glauben könnte , dann hätten wir einen Jungen bekommen müssen!

Denn ich

- hatte keine unreine Haut in der #schwangerschaft
angeblich hat man bei Jungs eine schöne und bei
Mädchen eine schlechte Haut, da Mädchen der Mama die
Schönheit entziehen #kratz

- hatte einen kleinen, eher spitzen Bauch
angeblich sind die #schwangerschaftsbäuche bei Mädchen
mehr rund #kratz

- habe im Chinesischen Empfängniskalender geguckt #kratz

Nu und was haben wir bekommen???

Ein Mädchen!!! :-p

Von daher - manchmal stimmts und manchmal auch nicht.

Lass' Dich einfach überraschen.

Gruss
elfe &
#baby Celine Vivien (geb. 23.08)

Beitrag von kleine1102 16.09.06 - 17:24 Uhr

Hallo charlotte2!

Wie schon geschrieben wurde: die Chancen stehen 50:50. Alle "Statements" und Spekulationen sind reine Ammen-Märchen #bla #augen! Wir bekommen ein Mädchen (von zwei Ärzten bestätigt), aber:

#aha ich hatte überhaupt keine Probleme mit Übelkeit

#aha "fachkundige" Blicke auf meinen Bauch vermuten "eindeutig" einen Jungen und

#aha ich habe keine Probleme mit unreiner Haut (vor der #schwangerschaft immer mal wieder #augen)- was ja in den "Ammen-Märchen-Büchern" definitiv auf einen Jungen hindeutet. Da Mädchen ja "die ganze Schönheit der Mutter auf sich ziehen" und die Arme dann "entsprechend aussieht" #augen :-p ;-).

So viel zu all' den "Weissagungen" bezüglich des Geschlechts...

... lieben Gruß #sonne,

Kathrin & #baby-Girl (36. SSW)

Beitrag von tomkat 16.09.06 - 17:28 Uhr

So ein Riesenblödsinn. Gibt es wirklich noch Frauen, die solchen Quatsch glauben? Wie naiv bist Du eigentlich? Ach ja, die Erde ist eine Scheibe. Nicht vergessen!