wie bekomme ich mehr milch?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von maja83 16.09.06 - 16:23 Uhr

Hallo Mamis,
Ich brauche Eure HILFE!!!!!!!!! Ich hatte vor 2 MOnaten KS, meine Kleine wollte mehr trinken als ich ihr anbieten konnte so hat man ihr gleich im KH Flasche gegeben. Ich habe immer versucht so oft wie möglich anzulegen, aber es hat anscheinend nicht gut geklappt, weil sie nie satt wurde....... ich will aber nur stillen, wie bekomme ich mehr MIlch!?????????? Ich lege sie immer zuerst an, und erst dann bekommt sie Flasche (trinkt dann ca 200ml). Ich habe auch mit Stilltee probiert, aber das hilft auch nicht wirklich. Habt ihr ein Rat für mich!?

Vielen Dank im Vorraus!!!!!!!!!!!!!

Lg Maja und kleine NIna (die gerade schläft)

Beitrag von katta0606 16.09.06 - 16:42 Uhr

Hallo Maja,
also, erstmal würde ich die Flasche weglassen und öfter anlegen. Ich weiß, das ist anstrengend, aber wenn Du stillen willst, musst Du da durch :-)
Dann: Malzbier trinken, Alkoholfreies Weizen trinken, Stilltee (aber nicht mehr als 1 liter), viel trinken (keinen Pfefferminztee, keinen Salbeitee), Globoli nehmen: Chamomilla D6 oder Agnus castus D4 oder Lac defloratum D4.
Ab und zu evtl. ein Gläschen Sekt - aber wirklich nur ab und zu, sonst schlägt es ins Gegenteil um.
Dann natürlich entspannen, keinen Stress etc.
Dann sollte das schon klappen :-)

LG Katja mit Mara (14 Wochen), die voll gestillt wird

Beitrag von quaktasche 16.09.06 - 22:22 Uhr

"Milchbildungstee"von Weleda#pro. Dachte auch erst, es wäre Blödsinn. Bei mir war es Wahnsinn. Hat echt geklappt. Drei mal am Tag eine Tasse. Bekommst du in der Apotheke! Viel Glück!

Beitrag von quaktasche 16.09.06 - 22:24 Uhr

Sorry, wollte das natürlich an Fragesteller schicken.

Beitrag von liz 16.09.06 - 17:15 Uhr

hallo maja!

also wie schon gesagt wurde, anlegen und das wenns sein muss stündlich. nur so kann dein körper sich immer wieder drauf einstellen und produziert dann mehr. auch malzbier hilft. ja, ich hab dann noch schüssler salze (warum das salz heißt weis ich nicht, schmecken tuts nach fast nix. eher ein bisschen süß) nr. 2 und 8. dann noch alfalfa tropfen d2. milchbildungstee 2-3 tassen pro tag und zwar mit bockshornkleesamen und gaisraute.

ich kam auch mit flasche aus dem kh. musste dann nach jeder mahlzeit zufüttern. wollte ebenfalls weg. 2 tage ging ich dann fast auf dem zahnfleisch vom dauerstillen. teilweise alle halbe stunde. nachts alle stunde. aber es hat sich gelohnt. mittlerweile bekommt dominik nur mehr die flasche wenn echt nix mehr geht. normalerweise kommen wir 2-3 tage ohne flasche aus. nur die letzten zwei tage brauchte er nachmittags eine flasche. aber da trinkt er dann auch meistens nur 50-100 ml.

kopf hoch. das wird auch bei euch. aber es könnte dich ein paar nerven kosten. *gg*

ganz liebe grüße und toi toi toi. ihr schafft das
liz und dominik (der nach seinem fläschchen ebenfalls gut schläft)

Beitrag von hummelinchen 16.09.06 - 20:16 Uhr

viel trinken

Tanja

Beitrag von anita_leo 16.09.06 - 21:59 Uhr

Hast Du schon mal Deine Hebamme gefragt? Die kann Dir viell. auch mal Tipps geben...
Ansonsten kann ich mich nur meinen Vorrednerinnen anschließen: Lass die Flasche weg und stille nach Bedarf (Flasche trinken geht einfacher. Wenn Deine Maus mitkriegt, dass sie nach der Brust immer die Flasche bekommt, wird sie automatisch an der Brust nicht so viel trinken...). Wenn sie vom KKH Flasche gewohnt ist, muss sie sich auch erst mal wieder umgewöhnen. (Das nächste Mal würde ich ein anderes KKH nehmen...)
Viel trinken: stilles Wasser, Tee, Stilltee wirkt sehr gut. Mit Weiß- und Malzbier kenn ich mich nicht aus.
Ach ja: nicht immer, wenn die Kleinen nuckeln, haben sie Hunger. Manchmal brauchen sie das auch zur Beruhigung (deswegen ja auch "still"en).
Und bitte: nicht nach jedem Stillen auf die Wage legen! Damit machst Du Dich nur wuschig.

Liebe Grüße und alles Gute

Anita mit Johann Kurt

Beitrag von witch71 16.09.06 - 22:03 Uhr

Vergiss für zwei Tage den Haushalt, leg Dich mit Nina ins Bett oder aufs Sofa und lass sie viel und lange nuckeln. Trinke so häufig wie möglich (gute Tipps zum Thema kamen hier schon), insgesamt ganz viel. Und leg das Kind wirklich ganz oft an, wie gesagt, nimm Dir einfach Zeit (Deine Wohnung wird ja nun nicht gleich total verdrecken ;-) ).

Beitrag von quaktasche 16.09.06 - 22:27 Uhr

Milchbildungstee von Weleda. Das ist kein Stilltee. Bei mir hat es super geklappt. 3x tägl. eine Tasse!