trinkt keine Muttermilch aus der Flasche

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von hoffnung2005 16.09.06 - 16:59 Uhr

#dankeHallo,
ich habe mir eine Avent-Handpumpe gekauft um mal abzupumpen und ihr die Flasche geben zu können. Vor allem, weil ich beruflich abends nächste Woche mal für mindestens 3 Stunden weg müsste. Heute hab ich mal versucht, ob sie die Muttermilch aus der Flasche trinkt. Sie macht total Terror #schreiund trinkt nicht - auch nicht wenn ihr eine andere Person die Flasche gibt. Macht ihr die Milch eigentlich auch etwas warm (Warmwasserbad?) aus dem Kühlschrank ist es ja zu kalt. Wie bekomme ich sie nur dazu aus der Flasche zu trinken. Ich bin echt verzweifelt. #schwitzDankeschön für eine Antwort.

Beitrag von claudi77 16.09.06 - 17:20 Uhr

hi,
drück mal ein paar Tropfen raus, so dass sie auf den Geschmack kommt. Fynn interessiert Tee aus der Flasche auch gar nicht, aber als ich mal wegmusste, hat er die Milch ratz-fatz weggenuckelt.
Zur Not musste mit dem Löffel füttern. Ist super anstrengend, geht viel daneben...
Viel Glück
Claudia

Beitrag von kleine_kampfmaus 16.09.06 - 18:43 Uhr

Hi,

ist doch klar, warum sollte sie bei dir aus der Flasche trinken wenn die Brust doch genau vor ihrer Nase hängt?!?

Lass deinen Mann o. wer auch immer nächste Woche auf die Kleine aufpasst mal füttern und geh nach Möglichkeit aus dem Zimmer so lange! Dann klappts bestimmt.

Maxi trinkt auch nix aus der Flasche, bei meinem Mann aber nimmt er anstandslos MumI aus der Flasche!

LG
Kleine Kampfmaus + Maximilian (19.04.06)

Beitrag von sylviagg 16.09.06 - 19:46 Uhr

Hi,

beim stillen kannst du versuchen Ihr die Brust wegzunehmen und das Fläschchen "unterzujubeln". Es muss natürlich ca. 37 Grad haben. Direkt aus dem Kühlschrank ist zu kalt.

Ich drück dir die Daumen.

Sylvia

Beitrag von sommerengel 16.09.06 - 21:52 Uhr

Hallo,

ich kenne das Problem.
http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=36&tid=536270&pid=3474439

Da hilft nur Geduld. Nach einem Monat nimmt sie die Flasche sogar von mir. Und: Ja, die Flasche mit Muttermild warm machen... so wie sie es aus der Brust halt auch bekommt....

Gruß, sommerengel mit theresa #baby (29.04.06)

Beitrag von raleigh 16.09.06 - 23:22 Uhr

Vincent hat auch etwas gebraucht, bis er die Flasche annahm. Ist ja auch eine völlig andere Trinktechnik.

Wir haben ihm zunächst immer ein paar Tropfen auf die Lippe geträufelt und mit dem Sauger gekitzelt. Von mir nimmt er die Flasche zwar nicht, aber dafür von papa - der sich natürlich tierisch freut, wenn er auch mal füttern darf.

Beitrag von hermiene 17.09.06 - 00:45 Uhr

Hi!

Henrik hat ausschließlich bei mir aus der Flasche getrunken #augen Er konnte es also, aber hat es verweigert. AUch Löffelfütterung ging nicht. Wenn der Hunger extrem war gingen wenige ml auch bei anderen Personen (genau 2x in 6 Monaten).

Mach Dir keinen Streß, in 3 Stunden verhungert sie nicht und wenn der Hunger groß ist wird sie trinken.

LG,
HErmiene