ganz schön depremierend...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von nicolee 16.09.06 - 18:02 Uhr

Hat euch schon mal jemand verlassen und als grund gemeint eure ganze beziehung war eher wie ne beste freundschaft?

Ich hatte echt n schock als mein "ex" freund mir das gestern gesagt hat...

tut ganz schön weh..^^

Beitrag von salem511 16.09.06 - 18:20 Uhr

Na, vielleicht sollte ihm mal jemand den Unterschied zwischen "Beziehung" und "beste Freundschaft" erklären. Ich zumindest bin noch nie mit meinem besten Freund in der Kiste gewesen.;-)

Nein, sowas hab ich noch nicht gehört. Würde mich aber auch schocken.

Lass Dich davon nicht runterziehen. Das Leben ist zu kurz, um einem Ex hinterher zu trauern.


LG
Salem

Beitrag von chiemseekatze 17.09.06 - 00:02 Uhr

Hallo !

ich hab schon mal gehört "ich brauch Dich nicht mehr, mein Geschäft läuft jetzt und wir waren doch tolle Geschäftspartner".

Danke

Auf alle Fälle hab ich im nachhinein was draus gelernt ...

Nur soviel, er war es nicht wert !

Kopf hoch, es kommt ein besserer

Beitrag von mariella70 17.09.06 - 00:57 Uhr

Hi Nicole,
ich hatte mal einen Gefühlslegastheniker der machte nach mit folgenden denkwürdigen Worten Schluss: "Der Urlaub war jetzt so schön mit dir, schöner kann das mit uns nicht mehr werden, deswegen sollten wir die Sache beenden." Er hätte mich noch gerne weiter unverbindlich für ab und zu am Wochenende #sex gehabt.
Hatte ich dann aber kein Interesse dran. Für sowas gibt es in Videotheken ne ganze Abteilung incl. neutralen Hüllen.
#augen Typen gibt´s...
Mariella

Beitrag von projekt_schlumpf 17.09.06 - 01:47 Uhr

Es kommt sicherlich vor, dass eine Beziehung im Laufe der Zeit an Bedeutung verliert und dafür eine Freundschaft daraus erwächst.
Wie sonst lässt es sich erklären, dass meine Frau und ich immer noch mit meiner Ex-Freundin befreundet sind. Sie ist jetzt nach Hamburg gezogen und wir besuchen sie nächste Woche. Meine Ex war Gast auf meiner Hochzeit und ich werde nächstes Jahr Gast auf ihrer sein.

Doch so etwas setzt besondere Bedingungen voraus, die auf Gegenseitigkeit beruhen müssen. Wir waren dreieinhalb Jahre zusammen und in den letzten eineinhalb hat eindeutig die Freundschaft dominiert. Sex hatten wir nur noch aus Pflichtgefühl 2-3mal im Monat und dann so kurz wie möglich. Ohne diesen Sex hätten wir auch noch die letzte Beziehungsillusion verloren und dazu waren wir scheinbar noch nicht bereit.
Wir sind uns von unserer Art sehr ähnlich und haben ähnliche Interessen, diese Punkte haben uns zusammengehalten und bilden heute die Basis unserer Freundschaft. Körperlich hingegen konnten wir uns im wahrsten Sinne nicht riechen, was auf eine zu hohe genetische Übereinstimmung hindeutet. Hätten wir Kinder gehabt, wären sie mit überdurchschnittlicher Wahrscheinlichkeit behindert gewesen.

Auf dieser Grundlage ist dann Freundschaft möglich. Dies bedeutet aber auch, dass man sich nicht trennt, sondern nur das Verhältnis zu einander ändert.

Ob Dein Ex solche Gefühle tatsächlich hatte oder einfach nur einen Grund fürs Schlussmachen gesucht hat, ist natürlich schwer zu deuten.

Im Regelfalle sind es aber eine Vielzahl von Dingen, die schließlich zu einer Trennung führen.

Ich kann Dir nur den Rat geben, lass Dich nicht entmutigen. Es gibt viele tolle Männer, man muss sich als Frau nur finden lassen.

LG kjw