Issts beim selbstgekochten Essen viel weniger, als vorher beim Glas!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von ceebee272 16.09.06 - 19:41 Uhr

Hallo, zusammen
Könnt ihr mir helfen? Warum isst unsere Tochter (1,5 Jahre)seit sie mit uns isst (2 Wochen) auf einmal viiiel weniger, als vorher bei den Gläschen? Sie hatte immer ein ganzes Glas verputzt und jetzt vielleicht mal 6 Spirelli-Nudeln, ein paar Scheiben Würstchen und ein paar Gemüsesticks oder nur eine Maultasche? Gläschen verweigert sie Gott sei Dank total und schmecken tun ihr meine Kochkünste auch. "Mmmh lecker" ;-)
Hab das von meinen Freundinnen auch schon teilweise gehört, aber keine weiss wirklich warum. #gruebel
Danke, LG Carmen

Beitrag von sternchen200680 16.09.06 - 20:18 Uhr

Hallo Carmen,

dein selbstgekochtes sättigt viel mehr und hat auch mehr Nährstoffe.

Es ist doch gut, dass es schmeckt. Sie holt sich, was sie braucht;-)

Guten Appetit weiterhin!#koch

Lg, Sternchen

Hp in Vk

Beitrag von jannik2005 16.09.06 - 20:24 Uhr

Hallo Carmen!

Sternchen hat Recht.

Ein Gläschchen (250 g) hat ja gerade mal ~ 150 kcal. Das ist für ein Mittagessen eher wenig.

Beim Selbstgekochten kommst du viel schneller auf diese Energiemenge.

Die Kleinen wissen schon, wann sie satt sind.
Solange sie dabei nicht an Gewicht verlieren, ist es doch okay, oder?

Liebe Grüße,

Karin