Eifersucht

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melliweini 16.09.06 - 19:45 Uhr

Seid Ihr auch immer so eifersüchtig, wenn Eure Schwiegermama eure Mäuse auf dem arm hat?
Ich könnt da jedes mal schreien. Heute hat sie auch noch finn seinen nuki abgeleckt, nachdem er dem kurzen runter gefallen war...#heul:-[
da wär mir fast alles aus dem gesicht gefallen.

melli mit finn (8 wochen)

Beitrag von julia76 16.09.06 - 19:51 Uhr

Hehehe meine schwiegi wohnt 600km weiter weg.#schwitz
Aber sie darf meine Lütte auch halten, nur Nucki ablecken oder so, darf sie nicht.Aber das tut sie von sich auch nicht. Auserdemfragt sie ob sie meine MAus halten darf. Ich bin ganz froh wenn ich siemal nicht rumtragen muss. Aber esist doch was andres wenn die Schwiegi weiter weg wohnt und sie nur 4 mal im Jahr sieht.
Und da meine Mama nichtm ehr am Leben ist#herzlich#kerze , bin ich froh wenn sie in ihrer Oma rolle aufgeht.


lg julia

Beitrag von muschu2 16.09.06 - 19:53 Uhr

Oh ja ,das kenn ich.
Ich habe überhaupt kein problem damit,den Kleinen auch mal anderen auf den Arm zu geben,nur bei meiner Schwiegermutter habe ich da Schwierigkeiten.
Mittlerweile ist es aber besser geworden.Am Anfang konnte ich ihn gar nicht hergeben,mußte mich richtig zwingen!
Vielleicht liegts daran,das sie mit dem Kind redet wie mit einem Idioten???
Komischerweise schreit er bei ihr auch immer,macht er sonst nicht.

LG

Mascha & William *27.02.06

Beitrag von ramira2000 16.09.06 - 21:58 Uhr

Ehrlich?

Ich könnte fast die Wände hochgehen! Mittlerweile habe ich so eine Antipathie gegen diese Frau entwickelt!

Ich weiß es noch, als wenn es gestern gewesen wäre. Da war der Kleine so ca. 4-6 Wochen alt. Ich war mit meiner Mutter einkaufen, mein Mann und Schwiegermutter waren bei uns. (1 Minute später, wäre sie gegangen, aber nein, ich habe einfach zu wenig Zeit beim Einkaufen gebraucht)

Dann nimmt sie einfach den kleinen Wurm aufn Arm (ohne zu fragen), obwohl er totmüde war! Nachdem ich ihr dann 5 Mal sagte, sie solle ihn doch hinlegen, er sei müde, hat sie es auch endlich getan!

Ich habe nichts dagegen, wenn meine Eltern den Kleinen haben. Wenn es z. B. mal nicht anders geht und ich meine wöchtenliche Reitstunde (juhu) habe, passen ab und zu mal meine Eltern auf. Meiner Schwiegermutter würde ich den Kleinen nie freiwillig bzw. auf eigenen Wunsch hin geben! Ignoriert alles, was man ihr sagt. Er trinkt nur im Liegen - egal! Mein Mann hat ja auch auf dem Arm getrunken, also MUSS der Kleine auf dem Arm trinken. Hatten ihn mal einen Tag dort... von mittags bis ca. 18 Uhr abends - eine halbe Flasche hat der arme Keks getrunken...War total ausgehungert. ALs ich ihr dann sagte, sie solle ihn doch endlich hinlegen zum Füttern, sie es nicht getan hat, bin ich dann sauer geworden. Habe ihn dann genommen, hingelegt und dann hat er sich zwei Flaschen (400ml!!!) nacheinander weggezogen...:-(

Ich rege mich schon wieder auf.. Letztens.. mein Mann mit dem Kleinen bei ihr, als ich meine Reitstunde hatte...

Ich: "Und, hat deine Mutter ihn gefüttert?"
Er: "Ja"
Ich (mir kam da schon so ein komischer Gedanke): "Wieder auf dem Arm?"
Er: "Ja..."
Ich:"Warum?? Warum legt sie ihn nicht hin???!

Die Antwort des Jahrhunderts..
Er: "Sie wollte ihre neue Couch nicht schmutzig machen"

Ich bin fast ausgerastet! Ich habe im Auto GETOBT!!!

So genug *hust*#hicks

Beitrag von lilotta 16.09.06 - 23:28 Uhr

hallo, ich kenne das auch. meine schwiegermutter tatscht mit ihren dreckigen händen auf den sauger oder hebt den nucki auf und steckt ihn ohne vorher sauber zu machen lea in den mund.muuha, das ist wiederlich.ich habe ihr knallhart ins gesicht gesagt, wenn sie das nicht sein lässt bekommt sie lea nicht mehr.tja, das resultat ist, dass lea nicht mehr zu ihr geht.
solange bis sie es endlich kapiert hat.

was deine schwiegermutter abziegt würde ich mir nicht gefallen lassen.
ich würde ihr sagen, wenn du sagst das wird so gemacht dann wird das auch so gemacht.das ist dein kind und nicht ihr kind.ich glaube, die merkt vor freude gar nicht mehr wie sie sich verhält.

gruss lolitta