Dezembis Horrorstunden auf dem Kinder/Babybazar

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kloanemaus 16.09.06 - 20:21 Uhr

Huhu Dezembis

und auch natürlich an alle anderen.
Ich und mein Schatz waren heute auf nem Bazar. Is ja alles gut und schön. Ich dachte so: Ja da schlenderst du durch und guckst ob du was findest. Aber das das so wird, neeee des dachte ich ned.
Als wir dort ankamen standen schon mords Leute vor dem Eingang. Wir dachten nur: naja das kann ja heiter werden.
Aber dann gings erst richtig los. Als die die Türe aufsperrten rannten Horden von Leuten hinein. Wir haben uns nur angeguckt und uns unseren Teil gedacht.
Als wir dann drin waren flogen uns fast schon die Kleider usw entgegen. Da gings echt zu wie wenns was umsonst gäbe.
Wir konnten uns nicht mal jeden Stand ansehen weil dort überall Leute waren die die Tische durchwühlten.
Toll war dann auch noch das man von hinten geschoben wurde und vorne konnte ich grade noch diverse Ellenbogen vor meinem Bauch weghalten.
Ausbeute waren: 2 Bodies, 1 Hose, und ein Jeanskleid.
Mehr haben wir nicht bekommen.
Mein Schatz sagte beim rausgehen nur: Lauter Planungssüchtige Frauen die unter Nestbautrieb leiden. Wobei die meißten echt ned mal schwanger waren.
Also wir fanden das echt krass, irgendwie unnormal sowas.

Wir haben draus gelernt das wir nie wieder auf einen Bazar gehen :-)

Liebe Grüße

Steffi + Caroline Sophie inside (28.SSW)

Beitrag von skollie 16.09.06 - 20:30 Uhr

Hi!
Also bei uns gibt es extra Zeiten für Schwangere!
Ist nicht ganz so stressig:-).
Ansonsten muss man halt da durch wenn man billig Sachen haben möchte;-).
LG Sabine,Kim3,5 jahre und#babyboy 30+6

Beitrag von dshasenzahn 16.09.06 - 20:39 Uhr

Hallo Steffi,

bei uns gibt es auch extra Zeiten für Schwangere, die dürfen eine halbe bis eine Stunde früher rein. Und ich finde das auch sehr praktisch.
Wenn Du kein Lust auf diesen Trubel hast, guck doch mal ob Du in Deiner Gegend einen Kinder-Second-Hand findest. Ich habe diese Woche eine ganze Kiste Babysachen für unseren Zwerg gekauft, und das für etwa 30 Euro. Dafür habe ich auch schon fast die Klamotten-Erstausstattung zusammen, bis auf einige Dinge.
Aber bei uns ist morgen wieder Basartag, freu mich drauf.

Wünsche Dir viel Spaß. Und sonst kannst Du ja auch mal bei Ebay nachgucken, dort werden große Pakete versteigert. Allerdings sind die Preise dafür oft auch schon recht hoch. Man muß halt Glück haben wenn man ein Schnäppchen machen will.

Bis dann, Dunja + Xavier Jo (30W)

Beitrag von sabine78 16.09.06 - 20:41 Uhr

tja so ist das eben auf den basaren. die nicht schwangeren frauen gehen eben für ihre kinder gucken. klar als schwangere ist es vielleicht ein bisschen viel gedrängel, aber ich konnte es bislang immer gut aushalten. kommt eben drauf an wie empfindlich man so bei gedrängel ist. ich kann mich gut wehren :-) auch mit bauch
wenn du nicht sooo viel wert auf schnäppchen legst, versuch es mal nicht gleich am anfang hin zu gehen, gegen ende ist es meistens schön leer. und billiger als im geschäft kriegste die sachen dann auch immer noch

Beitrag von suri76 16.09.06 - 22:19 Uhr

und bei uns war nix los....;-)

aber meine erfahrung zeigt: im secon hand shop in unserer stadt bekomme ich schönere, bessere und günstigere kleidung.
aufm basar haben manche verwaschene und total abgetragene kleidung angeboten....nene, danke.

aber gut, kaffee und kuchen auch dabei! #mampf lg: suri ( 25.ssw )

Beitrag von tl77 16.09.06 - 22:30 Uhr

Mein erster Basar-Besuch war auch die Hölle pur!!!

Ich war in der 36.ssw und es gab extra Öffnungszeiten für Schwangere! Es war ein Basar mit Kommisionsware (die sind mir lieber). Doch da keine Begleitperson mit rein durfte und ich ein größeres Teil mitnehmen wollte, mußte ich bis zur allgemeinen Öffnungszeit warten, bis mein Mann rein durfte!

Innerhalb von fünf Minuten wart die kleine Halle so geflutet, dass ich mit meinem überdimensionalen Bauch nicht mehr durch die Reihen kam. Und man sollte doch meinen, dass Frauen mit Kindern etwas rücksichtsvoller sind...nichts! Ich wurde geschupst, geschoben und bekam drei Mal einen Ellenbogen in den Bauch gerammt, nicht unbedingt unabsichtlich!
Endlich an der Kasse angekommen ging es mir schon entsprechend dreckig und ich stellte mich direkt neben die Kasse (da war es leerer) um auf meinen Mann zu warten, der sich anstellte. Ich stand noch nicht richtig, da wurde ich von einer Furie von Mutter angeschrien, ich fette Kuh solle mich gefälligst wie alle Anderen hinten anstellen!

Ich muß nicht mehr dazu schreiben, es war die Hölle! Ich bekam (zum Glück nur kurzzeitig) Wehen und mein Kreislauf war komplett am Ende. Mein Mann wollte mich direkt ins KH fahren, da ein Ellenbogenhieb (auch von einer Mutter!) so heftig gewesen war, dass ich an der Stelle blau wurde.

Ich gehe noch immer auf Basare, aber nicht mehr auf diesen! Bei anderen Basaren habe ich die Erfahrung gemacht, dass Schwangere in der Kassenschlange nach vorne dürfen und auch sonst auf Störenfriede und Kampfmuttis geachtet wird. Einen Tag vor der Geburt meines ersten Sohnes hatte ich so doch noch einen ganz entspannten Besuch bei einem Kleiderbasar!

Liebe Grüße
Tanja mit Joel (3) und Colin (15 Mon)