Dunkler Stuhl?

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von collin.joels.mama 16.09.06 - 20:22 Uhr

Huhu ihr Lieben,

seit 5 Tagen bereite ich Collins Fläschen anstatt mit Wasser mit mildem Fenchel-Anis-Kümmel-Tee zu. Ich lasse nur gaaaaaanz kurz ziehen...

Jetzt ist aber der Stuhlgang ganz dunkelgrün und fester in der Konsistenz geworden... Ein wenig schleimig kommt er mir auch vor. Es sind auch so kleine feste Kügelchen drin, wie Minierbsen...

Jetzt hab ich den Tee mal weggelassen und wieder mit Wasser zubereitet! Schwuppdiwupp, ist der Stuhl wieder gelb und luftig locker...

Meint ihr echt, das kann am Tee gelegen haben??? Es war ein Tipp von der Krankenschwester und hab auch von vielen Müttern gehört, dass die es so handhaben....

Aber das mit dem Stuhl war mir gar nicht geheuer. Meint ihr ich sollte den Tee erstmal weglassen oder einfach weitergeben???

Schönes Rest-Wochenende,
lg Steffi

Beitrag von kuschelgirl 16.09.06 - 21:15 Uhr

Hallo Steffi,
ich bin eigentlich im Babyforum. Mein Sohn hatte ganz schlimme Dreimonatskolliken, so dass wir ihm hin-und wieder unters Fläschchen Muttermilch auch den Tee gemischt haben. Das war auch eine Empfehlung meiner Hebamme, der Stuhl hat sich dadurch auch sehr grün/dunkel verfärbt. Das liegt am Tee und ist harmlos. Pur hat mein Sohn den Tee nämlich nicht angerührt. Daher haben wir ihn unter die Muttermilch gemischt.

Ich habe immer Deine Beiträge gelesen und quasi mitgelitten. Mein Sohn kam termingerecht und als wahrer Wonneproppen auf die Welt, dafür hatte ich eine ganz furchtbare Schwangerschaft mit Blutungen und nur liegen von Anfang bis Ende. Ich bin während der Schwangerschaft fast verrückt geworden vor Angst und Sorge. Das fand ich schon echt schlimm, aber im Vergleich zu dem was Du durchgemacht hast.....
Ich hoffe bei läuft jetzt alles gut und ihr könnt eueren Sonnenschein so richtig genießen.

Liebe Grüße
Claudia

Beitrag von fast5 17.09.06 - 08:43 Uhr

Hallo Steffi
ich nehm an, du gibst ihm den Tee, wegen Blähungen?
Du kannst auch mal probieren, ihm vor jeder Mahlzeit 1Teelöffel reinen Kümmeltee (aus Kümmelkörnern gebrüht)
zu geben.
Das soll auch helfen.

Gehts dem Schnuggi ansonsten gut?

Liebe Grüße Alex

Beitrag von collin.joels.mama 17.09.06 - 14:59 Uhr

Huhu Alex,

danke für den Tipp... Werde das gleich mal nächste Woche mit dem KIA absprechen.

Ja, außer den Blähungen gehts dem Spatzl gut.. Er fühlt sich sehr wohl. Aber manchmal habe ich das Gefühl, er vermisst den Stress ausm Krankenhaus. Sobald es ganz still um ihn herum wird, wird er quengelig und weint. Je mehr Leute zu Besuch sind und ihn betüteln, desto angenehmer für ihn. Dann schläft er auch ohne Probleme ein. Ich glaub, dann könnt er auch neben nem Rockkonzert einschlafen!

Spazierengehn mit Kinderwagen LIEBT ER! Da schläft er die ganze Zeit superfriedlich! Aber Maxi Cosi... NEE nee...nix für ihn.. Der arme Wurm. Er sieht in dem Teil auch noch sehr verloren aus, ich denke es ist ihm trotz Sitzverkleinerer noch bissl zu groß.

Lg Steffi

Beitrag von fast5 17.09.06 - 18:03 Uhr

na das hört sich doch gut an *freu*

Mit dem Maxi Cosi kann ich mir vorstellen - ich find Autokindersitze auf längeren Strecken sowieso Quälerei, weil die Kleinen sich ja kaum bewegen können.

Na zum Glück ist das etter ja noch bissl schön, das ihr raus könnt.

Und im Kiwa hat er ja sicherlich noch ordentlich Platz*g*

liebe Grüße Alex

Beitrag von chica1984 19.09.06 - 21:18 Uhr

meine kleine ist 5 wochen zu früh gekommen sie hat auch so dunkel grünen stuhl gang mein arzt hatte gemeint es würde daran liegen das sie nicht genug ist oder so jetzt gebe ich ihr karotten und es ist besser geworden