Er steht immer wieder auf? Will er mich verarschen????

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von stummel83 16.09.06 - 21:00 Uhr

Hallo,
es klingt oben etwas darmatisch, aber so langsam platz mir bald der Kragen.
Seit einigen Tagen steht unser Sohn (2J.) immer wieder auf.
Wir legen ihn um acht hin und von da an steht er bis zu acht mal wieder auf, ganz sinnlos, er will nichts trinken, schlecht geträumt haben kann er nach 10 min. Aufenthalt im Bett auch noch nicht und irgendwas verändert haben wir auch nicht.
Selbe Rituale, selbes Zimmer alles wie immer.

Nur das ich in der 38SSW bin.
Und vom 6.-7.9. über Nacht wegen Wehen im KKH bleiben musste.

Eigentlich ist er es auch gewohnt das mal jemand anderes Nachts oder Tags über auf ihn aufpasst, da wir bauchen und beie bis vor einiger Zeit nachts gearbeitet haben.

Könnt ihr euch das erklären?
Wie soll ich reagieren?
Bisher haben wir ihn immer wieder ins Bett gebracht.

hier mal der genaue Ablauf:
20:00h Zähne putzen, Schlafi an, noch etwas wasser zu trinken ans Bett gestellt und dann mit Kussi und Nuckel und Spieluhr ab ins Bett.
20:02h das erste Klopfen an der Stubentür
wir stehen auf gehen zur Tür, öffnen, fragen was er denn möchte, keine Antwort, ab ins Bett lautet dann der Befehl, soforrt macht er kehrt, geht in sein bett und legt sich hin,
ganzes Spiel mit Nuckel, zudecken, Kussi und Spieluhr von vorne.
20:05h das selbe Spiel nur mit beruhigenden Worten das wir ja da sind und auf ihn aufpassen.

Dieses Spiel wiederholt sich bis zu 8 mal mit unterschiedlich langen Zeitabständen von 2min. bis 30 min.

Dann ab morgens 05:00H bis 6:30h bis ich dann entnervt aufstehe.

Sonst hat er immer von 20:00h bis 07:00h durchgeschlafen.

Lg Julia

Beitrag von schnecke0905 16.09.06 - 21:11 Uhr

hallo julia

ich denke dein kleiner weis das ihr ein baby bekommt und ich denke er hat angst das du wieder weg bist und deshalb steht er wieder auf um zu schauen wer da ist. icch denke 1-2 mal aufstehen in dem alter akzeptabel, mehr auch nicht.ich weiß ja nicht was er gerne macht aber versuche es doch mal wenn er dann ein drittes mal aufsteht das du sagts z.b. stehst du jetzt noch einmal auf gibt es morgen kein fernsehen oder was andees. Wichtig ist nur das du es beim 2 mal erwähnst damit er weiß was passiert und es konsequenten hat.

hoffe habe dir ein wenig geholfen

lg schnekce

Beitrag von crolly 16.09.06 - 21:15 Uhr

Nabend Julia...

ich selber bin Mama von Zwillingen (*25.11.04) und habe somit keine Erfahrung, wenn nochmals Nachwuchs kommt... aber ich kann mir vorstellen, daß Euer kleiner Mann die Veränderung um Euch und in Deinem Bauch sehr wohl wahr nimmt! Und sicher hat er auch die Aufregung mitbekommen, als Du im KKH über Nacht warst. Er hat einfach Unruhe in sich und sucht den Kontakt zu Euch. Gerade jetzt, wo er bald nicht mehr die Erste Geige spielt, solltet Ihr auf seine Zeichen eingehen, denke ich.
Er zeigt Euch seine Unruhe - lasst ihn doch noch etwas bei Euch im Wohnzimmer kuscheln ... bei Papa auf dem Bauch oder neben Dir (auf dem Bauch wird wohl nicht gehen ;-) ).

Also wie gesagt - geht auf ihn ein - er merkt genau das eine große Veränderung auf Eure Familie zukommt.


Hoffe ich konnte helfen - alles liebe für Deine restliche Schwangerschaft. GLG Crolly

Beitrag von soistdasnunmal 16.09.06 - 21:21 Uhr

*Sonst hat er immer von 20:00h bis 07:00h durchgeschlafen.
sonst.....du vielleicht ist er einfach ein wenig später müde?
es verändert sich auch mal etwas.
leg ihn doch einfach eine halbe stunde später hin.
liebe grüsse

Beitrag von susasummer 16.09.06 - 22:48 Uhr

Ich würde ihn auch etwas später hin legen,bzw. dann,wenn du merkst,das er müde wird.
Ansonsten kann ich dir nur sagen,das ich das Problem bei meinem Sohn auch nicht richtig im Griff habe.Nur das er schon 4 1/2 ist.
Das fing bei usn damals auch zu der Zeit an,als ich schwanger war.ich denke,das es viel daran liegen wird.Vielleicht setzt du dich einen Moment ans Bett,damit er sich sicher fühlt.
lg Julia

Beitrag von .claudi. 16.09.06 - 23:11 Uhr

Hallo!

Meine Tochter hat das seit paar Tagen auch gemacht (war aber müde). Ich hab ihr dann gestern Abend gesagt, wenn sie jetzt schön im Bett liegen bleibt und schläft, kriegt sie morgen eine Belohnung. Sie ist dann auch super toll liegen geblieben und eingeschlafen. Allerdings war früh dann auch die erste Frage "wo ist meine Belohnung?"#augen. So kurzfristig hatte ich mir dann aber noch nichts überlegt und hatte auch nichts weiter daheim. Ich hab ich dann 3 Gummibärchen auf den Frühstücksteller gelegt, die sie nach dem Frühstück essen durfte.

Heute Abend kam gleich die Frage von ihr, ob sie denn eine Belohnung kriegt wenn sie schön schläft. Ja, bekommt sie und sie ist auch wieder super toll eingeschlafen.

Mit Süßigkeiten finde ich die Belohnung eigentlich nicht so toll, ich werde versuche es umzustellen. Z.B. für jedesmal wenn sie schön einschläft, bekommt sie einen Aufkleber und bei paar Aufklebern, darf sie sich was aussuchen, was wir zusammen machen (Spielplatz, Enten füttern...).

Vielleicht klappt es ja so wie ich es mir vorstelle und ist auch was für euch.

LG Claudia