Erziehungsgeld... bekommt das jeder?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von foxi76 16.09.06 - 21:23 Uhr

Meine Frage steht ja schon oben.
Mein Mann hat sich bei unserem ersten Kind erkundigt, ob wir Erziehungsgeld bekommen.
Die sagten es sei einkommensabhängig und wir haben nichts bekommen.
Aber- egal wen ich höre: "das war sicher falsch, das bekommt jeder." Hä???
Was stimmt nun????
Kennt sich jemand aus?
Gruß und danke!
Foxi

Beitrag von sternchen200680 16.09.06 - 21:26 Uhr

Soviel mir bekannt ist, hatt jeder ein Recht auf Erziehungsgeld. Die Höhe wird allerdings am Einkommen festegelgt. Das jemand leer ausgeht, ist mir neu (und ich kenne viele Mütter- bin Erzieherin)...

Vielleicht hilft dir das weiter?:

http://www.bmfsfj.de/Politikbereiche/Familie/leistungen-und-foerderung.html

Lg, sternchen

HP in VK

Beitrag von cateline 16.09.06 - 21:27 Uhr

Hallo Foxi,
Erziehungsgeld ist leider einkommensabhängig, aber wenn du Deinen Zwerg 2007 zur Welt bringst bekommst du 67% von deinem letzten Gehalt.

Liebe Grüße cateline

Beitrag von sandryves 16.09.06 - 21:27 Uhr

das ist wirklich einkommensabhängig.aber wo da die grenze liegt,weiss ich leider auch nicht.hast du schon mal gegooglet?
gruss
sandryves

Sabrina+Yves Cedric(2)+#ei(31+2)

ps.dein foto find ich spitze#freu!!!!!!

Beitrag von dshasenzahn 16.09.06 - 21:36 Uhr

Soweit ich informiert bin, bekommt man das im ersten Jahr ohne das das Einkommen des Partners berechnet wird. Erst im Zweiten Jahr hat man dann Pech, wenn der Partner zuviel verdient.

Aber wie hier schon gesagt, wenn Du in 2007 entbindest ist ja alles anders.

Dunja.

Beitrag von antjebln 16.09.06 - 21:39 Uhr

also ich habe das thema grad durch wenn du deinen zwerg dieses jahr noch bekommst !!!

wenn du zwei jahre zu hause bleiben willst bekommt man ja eine pauschale von 300 euro / monat. aber das gilt für folgendes einkommen:

für ein halbes jahr darf man ein bruttoeinkommen von 30.000 euro im jahr haben und für das erste jahr bzw dann auch das zweite jahr gilt ein bruttoeinkommen (immer des partners) von 16.500 euro wenn man das übersteigt bekommt man entweder nur das erste halbe jahr oder wenn man auch das jahreseinkommen übersschreitet nichts.

das gilt aber nur für 2006er babys . was ist wenn dein zwerg 2007 kommt weiß ich nicht genau

Beitrag von realman 17.09.06 - 14:22 Uhr

Hallo Foxi,

die Antwort die Dein Mann damals bekommen hat ist richtig. Wir haben für unsere Tochter auch kein Erziehungsgeld bekommen, da unser Einkommen zu hoch war. Es gab auch kein anteiliges Erziehungsgeld.
Diesmal kann es sein das wir welches bekommen da für das erste Kind ein Freibetrag auf das Einkommen angerechnet wird und wir mit ganz viel Glück für die ersten 6 Monate Erziehungsgeld bekommen. Danach ist unser Einkommen wieder zu hoch.

Wir wundern uns jedoch oft wer alles so Erziehungsgeld bekommt, entweder erzählen die nur und bekommen garnichts oder Verdienen nicht soviel wie sie immer behaupten oder kennen irgendwelche halb legalen Wege um doch in den Genuss zu kommen.

Schönen Sonntag noch

Ariana mit Fabienne 18 Monate und #ei 36+5 ssw