Vorhaut zurückschieben beim Waschen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von nunu124 16.09.06 - 21:32 Uhr

Hallo,

ich kann bei meinem Sohn (2 Jahre) einfach nicht richtig die Vorhaut zurückschieben. Ich trau mich das auch gar nicht wirklich, da sie echt sehr eng ist und ich Angst habe, ihm weh zu tun. Der Kinderarzt hatte bei der U6 was von Vorhautverengung ins gelbe Heft geschrieben. Mein Mann war dann mit ihm zur U7 bei einem anderen Arzt und der meinte es sei ok so. Wie ist das bei euren Jungs? Kann man die Vorhaut schon zurückschieben? Soll ich lieber nochmal zum Arzt mit ihm?

LG Manon

Beitrag von schnecke0905 16.09.06 - 21:33 Uhr

Ich kann dir nur raten gehe zu einem UROLOGEN der ahnung hat. Bei meinem Neffen war auch vorhautverengung und er ist jetzt beschnitten. Auch mit 2/3 jahren. lg

Beitrag von dawn79 16.09.06 - 21:34 Uhr

Hallo,

nicht die Vorhaut zurückschieben! Du kannst ihn dabei verletzen, weil die Vorhaut am anfang noch verwachsen ist mit dem Rest und so riskierst du dass sie noch enger wird. Frühestens mit 3 Jahren soll da mal ein Kinderarzt (oder am besten 2) draufschauen, ob da was gemacht werden muss. vorher ist es nicht nötig, es sei denn der kleine hat schmerzen oder probleme beim urinieren.

Beitrag von blucki 16.09.06 - 21:42 Uhr

hallo manon,

ich habe unsere kiä bei der u7 gefragt, ob man die vorhaut zurückschieben soll und sie hat mit einem klaren nein geantwortet. die jungs würden sowieso ständig dran rumfummeln und das somit auch reinigen. ich sollte lediglich drauf achten, dass er in der badewanne auch mal dran rumzippelt.

er hat allerdings auch todsicher keine vorhautverengung.

bei meinen 2 neffen (2 und 3) ist das allerdings so, die haben beide eine vorhautverengung. aber auch da hieß es finger weg davon und mit ca. 4-5 jahren sollte man mal nachschauen, ob sich noch was getan hat. wenn nicht, dann müsste operiert werden.

lg
anja

Beitrag von zaubertroll1972 16.09.06 - 21:43 Uhr

Hallo,

man soll die Vorhaut noch gar nicht zurückschieben da es sonst zur Phimose kommen kann.
Die Kleinen spielen ja oft selbst an ihrem Penis und das reicht zum Lösen der Vorhaut völlig aus. Selber soll man da gar nichts machen.
Hat Euer Arzt nur was in`s Heft geschrieben und nichts dazu gesagt? Ist Dir daß erst bei der nächsten Vorsorge aufgefallen, nicht früher?
LG Z.

Beitrag von nunu124 17.09.06 - 07:44 Uhr

Ja, er hat nur Phimose bei Bemerkungen reingeschrieben. Gesagt hat er nix.Ein doofer Arzt. Deshalb waren wir auch bei einem anderen. Der ist allerdings ein Allgemeinmediziner und macht zusatzlich auch U-Untersuchungen. Hat auch ein extra-Kinderzimmer. Der meinte aber, man soll die Vorhaut zum sauber machen zurückschieben. Sonst hätte ich das auch nicht versucht. Dann gehen wir wohl doch besser zu dem richtigen Kinderarzt. Auch wenn der nicht mit uns redet sondern einfach Sachen ins Heft schreibt und Rezepte verschreibt, ohne einem was zu sagen und zu erklären. Danke für die Antworten.

LG Manon

Beitrag von steffi0602 17.09.06 - 12:36 Uhr

Hallo,

ich hatte vor einiger Zeit einen Urologentermin mit meinem Sohn,allerdings wegen einem anderen Problem.
Er hat auch eine Phimose festgestellt und meinte ,das müsse behandelt werden.Meine Kinderärztin hatte bei den U´s immer gemeint,es sei alles in Ordnung..keine Phimose.
Haben dann eine Salbe bekommen und nun geht alles wie geschmiert.Der Urologe ist sehr zufrieden.

Lg Steffi

Beitrag von alpenbaby711 17.09.06 - 12:37 Uhr

Hi du!

Also ich weiß net was du für einen Arzt hast, aber ich weiß das man mit 2 die noch gar net ganz zurückschieben kann das kommt erst mit etwas späteren Jahren. Außerdem soll man das auch noch gar net soweit zurückschieben, weil sonst entstehen kleine Verletzungen die dann genau den gegenteilien Effekt bewirken. Und mit 2 schon von einer Vorhautverengung zu sprechen scheint mir ein wenig früh.

ela

PS. Was mein Kinderarzt mal sagte war nur man soll sie jeweils beim Wickeln leicht bewegen aber nicht mit Gewalt zurückschieben