Baby schielt nicht aber..... DRINGEND LESEN

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von sandraxxx 16.09.06 - 22:10 Uhr

Viele meine Bekannte haben gesagt das mein Baby auf linke Auge bißchen schielt,und ich habe das ganicxs gemerkt,na dann hat mir meine Kinderarztin auch gesagt das ich zum Augenarzt nachgucken soll,ok diese Woche hatten wir termin und der Augenarzt sagt das Jonas NICHT schielt#freu. Sondern das seine Nase bißchen breiter ist und daswegen siet so aus wie das er schielt. Und in Zimmer war eine schwester mit ihm und er fragte sie ,sie soll sich das anschauen und sie soll sagen ob kind(5,5 Monate)schielt und sie sagt ;Ja!
Er sagt nein er schielt nicht,(wie oben gesagt).
Und ich war richtig froh das nicht ist, und am selbem Tag hatte ich Babytreff und habe so stollz erzählt wie es ergebnis war und die Frauen sagten;ich würde trotztem sagen das er bißchen schielt und ich soll um zwieite meinung fragen.
#kratz#kratz Jetzt bin total #schmoll. Ich werde nochmal zum anderem Augenarzt gehen und nachgucken lassen aber mein gefühl sagt mir das das nicht mit Augen zutun hat, sondern es liegt am sein Kopf sie ist bißchen auf eine seite schief(meine meinung). Als er 6 Wochen alt war dann hat er nun auf eine seite geschlafen und ich musste mit handtücher immer unterstützen das er auf andere seite auch schläft ,und denke das kommt davon. Aber zum wem soll ich dann gehen(meine Arzt) oder was meint ihr ist Augenarzt wirklich so gut das er besser wissen soll als ürgend welsche Frauen????#kratz

Schreib Bitte euere meinung was wurdet ihr machen???

Danke Sandra

Beitrag von malue 16.09.06 - 22:14 Uhr

Wir haben auch eine Überweisung zum Augenarzt bekommen. Was macht der denn mit den Zwergen? Die können ja noch kein A B C vorlesen oder so?#kratz

Beitrag von magdalena70 16.09.06 - 22:39 Uhr

Der Augenarzt kann mit einer speziellen Lampe den Augenhintergrund ausleuchten und dadurch erkennen, ob z.B. eine Weitsichtigkeit vorliegt (um die genauer bestimmen zu können, gibt es spezielle Tropfen zur Pupillenerweiterung). Außerdem kann er Schielen erkennen, wenn die Lichtreflexe, die auf beiden Augen auftreffen, nicht parallel liegen. Sind jetzt zwei Methoden, die ich selber schon dort beobachtet habe, ich weiß, laienhaft erklärt, aber vielleicht kannst Du Dir eine ungefähre Vorstellung machen.
Viele Grüße
Claudia, die leider regelmäßig mit ihren Kindern zum Augenarzt muß :-(

Beitrag von banania76 16.09.06 - 22:18 Uhr

Hallo Sandra,

unser KiA meinte auch ich soll mal zum Augenarzt mit meinem Sohn, da er meinte, er schiele ein bißchen. Der Augenarzt sagte aber auch, dass er einen breiten Nasenrücken habe, und man es deshalb meine könne. Es ist aber NICHT so. Meiner Meinung nach, brauchst du nicht zu einem anderen Augenarzt gehen.

Außerdem ist Schielen bei Babys ganz normal. Die Augenmuskulatur muss erst mal trainiert werden.

Wegen der Schieflage des Kopfes würde ich an deiner Stelle zu einem Osteopathen gehen.

Viele Grüße
banania76

Beitrag von utsn 16.09.06 - 22:23 Uhr

kenne ich auch von meinem ersten sohn. meine ganze verwandschaft und die kinderärztin machten mich verrückt.

war auch bis zu augenarzt. war sehr lustig, weil er dinge auf bildern benennen sollte und gerade man vier worte kannte.;-)er war also ca. 1 jahr.

fazit: er hat nur einen breiten nasensattel und da sieht das so aus.

warte noch ab. ich erkantte später auch, daß er prima sehen konnte, denn er erkannte dinge auf entfernungen, von denen wir noch gar nix sahen.

nun ist er schon groß und man sieht nix mehr davon

liebe grüße utsi

Beitrag von magdalena70 16.09.06 - 22:36 Uhr

Hallo Sandra,
bei unserer Jüngsten ist es ähnlich. Sie macht auch immer wieder den Eindruck als schiele sie, dabei täuscht der breite Nasenrücken. Der Augenarzt sagte zu uns, daß das bei Babys öfter vorkomme. Allerdings gibt es in unserer Familie eine erbliche Vorbelastung und unsere Mittlere schielt. Im Oktober gehen wir daher zu einem Spezialisten und stellen dann auch zur Sicherheit unsere Jüngste nochmal vor. Ich glaub aber inzwischen nicht mehr, daß der was anderes sagen wird als unser Augenarzt (wir gehen vor allem wegen der Mittleren hin).
Viele Grüße
Claudia

Beitrag von hasenmami 16.09.06 - 22:43 Uhr

Hey du

also mir haben auch schon paar gesagt das ben links bissel schielt#kratz aber ich seh es nicht.

liebe grüße
claudi+ben#herzlich

Beitrag von jamefe 16.09.06 - 22:56 Uhr

Hallo Sandraxxx

bei meiner tochter ist es genauso wie bei dir.
Als sie 8 Monate alt war hab ich mir selber eine
überweisung geben lassen weil ich finde dass das linke auge nicht schielt, aber etwas nach innen guckt (hoffe du verstehst was ich meine).

Mit 8 monaten konnten sie mir nix konkretes sagen, nur das sie nicht schielt, aber wir trotz allem bis sie 4 wird alle 6 monate zur kontrolle kommen soll.

Jetzt waren wir letzte woche da, meine kleine 18 monate alt.
Sie haben ihr ein Bild gezeigt wo drei dinge zu erkennen sind.
Sie hat alle drei erkannt und kinder die schieln könnten keins erkennen.

Sie haben genau wie bei dir es auf die nasenknochen geschoben, die währen zu breit.

Ich hoffe das legt sich mit der zeit.
Trotz allem werde ich mir noch eine bestätigung von einem anderen augenarzt holen.
Würde ich andeiner stelle auch tun.

LG jamefe mit Lara