Handwerkerfrage :-) Wer hilft mir????

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von doreen11 16.09.06 - 22:32 Uhr

Hallöchen ihr lieben,

vielleicht finde ich bei euch ja ne Antwort :-)

Also bin jetzt umgezogen und in der Küche kommt das Wasser nur mit sehr wenig Druck aus dem Wasserhahn... :-( woran könnte das liegen und wie kann ich das Problem eventuell selber lösen????

LG, Doreen :-)

Beitrag von nobility 16.09.06 - 22:42 Uhr

Auch Hallöchen,

wohnst du etwa auch in der 199. Etage ?

Könnte sein, daß unten zu wenig Leute zum Pumpen sind.

Eine Möglichkeit wäre, mit 41 Eimern die 199 Etagen runter an den Hahn, auffüllen und schnell wieder nach oben,bevor das Wasser unterwegs verdunstet.

Viel Glück auch, oder so ähnlich.

Diese Angaben sind wie immer ohne Gewähr !

Ganz #herzlich
Ihr Oberhaupthausmeister

Beitrag von doreen11 16.09.06 - 22:51 Uhr

Hi :-)

nee...ich wohne im 2. OG und das ist auch schon endetage :-)

Also daran liegts nicht und der Hahn ist auch voll aufgedreht :-)

LG, Doreen :-)

Beitrag von da_vadder 17.09.06 - 02:12 Uhr

Hi,

der geringe Wasserdruck kann verschiedene Ursachen haben. Ich fange einfach mal bei den einfachen Sachen an.

1. Verstopfter Filter / Wassersparer am Wasserhahn.

Lösung: Das ding sitzt direkt vorne am Hahn. Das Ding mit Rohrzange (Besser ist Armaturenzange, da die nicht dazu neigt hässliche spuren zu hinterlassen) oder Maulschlüssel abdrehen und eventuellen Dreck vor Filter entfernen. Filter mal durchpusten und sachen, ob gut Luft durchgeht. Am besten noch mal Hahn aufdrehen und überprüfen, ob jetzt das Wasser durchgeht!


2. Zuleitung für Wasserhahn verdreckt.

Lösung: An den Wasserhahn gehen normalerweise 2 dünne Metallleitungen die auf 2 kleinere Anschlusshähne aufgeschraubt worden sind. Wasser an diesen Hähnen abstellen und mit Rohrzange oder Maulschlüssel die Leitung hinter den Anschlusshähnen (ICH BETONBE HINTER !!!) abdrehen und auf Verschmutzung überprüfen! Ich empfehle vorher neue Dichtungen im Baumarkt zu kaufen, da die mit ziemlicher Sicherheit bei dieser Aktion die Hufe reißen.

3. Leitungen verkalkt ;-)

Lösung: Wenn gemietet, Vermieter beauftragen, wenn dein haus --> Verkaufen ! ;-)

Gruß

Da Vadder

PS: Wenn das zu kompliziert kling, handwerker kommen lassen oder Ehemann beauftragen (Mann dabei nen Termin setzten und drohen wenn der nicht eingehalten wird den Handwerker zu holen ;-) ... wirkt Wunder).

Beitrag von mm1902 17.09.06 - 02:30 Uhr

Hallo!

Ist bei uns im Bad auch immer so, wenn das Ding mal wieder verkalkt ist...!
Nach dem Reinigen hält es dann wieder mal für 2-3 Wochen...!

Gruß
M.

Beitrag von nobility 17.09.06 - 10:54 Uhr

Hallo Doreen,

natürlich könnte es an inneren Verschmutzungen der Leitungen oder Wasserhahn liegen.

Manchmal treten solche Symtome auch nach Reparaturarbeiten am Wasserleitungssystem auf.

Eine weitere Möglichkeit wäre auch ungenügender Wasserdruck. Dies könnte z.B. dann besonders bemerkbar an Wochenenden auftreten wenn alle Baden/Duschen wollen.

Bevor man nun dem Vermieter eine Mängelanzeige wegen letzterem schreibt sollte man erst nach den ersteren möglichen Ursachen forschen. Vielleicht löst sich schon hier das Problem.

Viel Glück !
Nobility

Beitrag von curlysue1 17.09.06 - 13:52 Uhr

Hallo Doreen,

bei uns ist das im Bad öfters so dass der Wasserdruck nachlässt, das liegt am Druckventil bei uns im Keller da ist eine kleine Feder drin die kostet ein paar Euro.

Bei uns verlangt der Sanitärinstallateur nicht mal was dafür.

Lass das doch mal überprüfen.

LG
Curly

Beitrag von wasteline 17.09.06 - 18:40 Uhr

Wenn Du jetzt gerade erst dort eingezogen bist, dann lass die Finger von Heimarbeit und teile dem Vermieter die Lage mit.

Du hast Anspruch auf funktionierende Armaturen.