Haus Mieten?Jemand Erfahrungen...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von einfets 16.09.06 - 22:46 Uhr

Jetzt habe ich auch mal ne Frage hier an euch!
Also wir haben uns heute morgen ein Haus angesehen allerdings zur Miete...habe etwas Schiss zu kaufen ,denn weiss ich wirklich ob das alles gut get und ich undmein Partner wirklich zusammen bleiben ?Ich mein im moment ist alles super toll bei uns wir erwarten unser zweites Kind und freuen uns sehr .... aber ich bin halt ein ängstlicher Mensch!
Nun haben wir uns heute morgen ein Haus halt angeschaut wie gesagt zur Mite ! MIt allem drum und dran soll das Haus pro MOnat 1000 Euro kosten!Wohnfläche von 126qm Terasse , Garten 3 Schlafzimmer,2Bäder und sogar me Kellerbar etc....!!
Das Haus hat uns ssehr gut gefallen wir waren gleich beide hin und weg und der Garten ist auch sehr schn und auch gross!Wäre so gesehen genau das richtige!
Allerdings haben wir beide sofort gesagt nun gut wenn wir das mieten , dann können wir auch selber bauen ... nur wie gesagt da wäre meine Angst wieder... ach ich weiss einfach nciht!

Beitrag von smily2 17.09.06 - 00:30 Uhr

Also für 1000 € könnt ihr wirklich was kaufen. Ich bin normal auch ein eher ängstlicher Typ, aber eine Garantie, dass eine Verbindung ein Leben lang hält, gibt es nie.
Unterhaltet euch mal, ob ihr den Schritt in Richtung eigenes Heim wagen wollt. Wenn ihr die 1000 € aufbringen könnt, bekommt ihr schon was sehr schönes. Und mit bald zwei kids ist es im eigenen Heim mit Garten schon was feines.
Viel Glück euch

Beitrag von mm1902 17.09.06 - 02:21 Uhr

Hallo!

1000 Euro sind eine Menge Geld...!

Ich weiß zwar nicht, wo ihr wohnt und ob die Mieten in eurer Gegend relativ hoch sind, aber ich würde mir dies noch mal in Ruhe durchrechnen!

Was bezahlt ihr momentan an Miete?
Habt ihr Rücklagen, um evtl. ein Haus zu kaufen?
Bei einem eigenen Haus kommen auch noch etliche NK dazu!

Was ist bei den 1000 Euro mit drin?
Kommt da noch Gas, Wasser, Strom und Müllabfuhr dazu?

Wie wäre es mit einer EG-Wohnung mit Terasse und/oder Garten?

Gruß
M.

Beitrag von bea20 17.09.06 - 11:02 Uhr

Hallo,

boahh, das ist echt viel Geld!! Wir bezahlen hier für unser EFH, 154qm, gr. Garten (900qm), 15J. alt, 600€ Miete. Sind die Mieten bei euch so extrem teuer? Hier bei uns würdest du für die Beschreibung des Hauses max. 650€ bezahlen!!
Aber wenn ihr die 1000€ aufbringen könnt und euch nicht sehr arg einschränken müßt, dann würde ich wohl auch über das Eigneheim nachdenken!

LG Bea

Beitrag von perserkatze75 17.09.06 - 12:31 Uhr

Das ist ja billig, wo wohnt Ihr denn ?
Wir haben ne kleine 3 Zimmerwohnung im Grossraum Stuttgart und zahlen dafür schon über 700,00 Euro.
Grüsse perserkatze#katze

Beitrag von bea20 17.09.06 - 22:10 Uhr

Hallo,

wir sind in Dillingen/Donau daheim. Das ist zwischen Augsburg und Günzburg, ca. 80km von Stuttgart entfernt.

Bea

Beitrag von kirke 18.09.06 - 16:43 Uhr

Hallo!
Wenn ihr über Eigenkapital verfügt könnte Kaufen oder Bauen eine alternative sein, auch im hochpreisigen Ballungsräumen. Allerdings ist das oft nervenaufreibend und man bleibt selten im finanziellem Rahmen (irgendwas kommt immer noch zusätzlich). Stressfreier und "schon fertig" zum geniesen ist das Mietshaus. Wenn du ängstlich bist, solltest du dich nicht überreden lassen! Lasst euch von mehreren unabhängigen stellen beraten bzw. schaut euch auch den Kaufmarkt an, macht eine Pro und contra Liste und trefft dann eine Entscheidung!

Viel Erfolg
Kirke