HILFE!!!! Buch mit sieben Sigeln!!! Thema Beikost!

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von angiling75 16.09.06 - 22:48 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

noch gut 1 Monat und dann fange ich auch mit Beikost an. Jetzt fange ich also an, mich zu informieren und mir glüht der Kopf!!!! Ich verstehe einfach nur Bahnhof!

Also Frage Nr. 1:
mit was kann man alles Breie machen? Es gibt Reisflocken, Grieß.... und was noch??? Was ist da immer der Unterschied????

Frage Nr. 2:
mit was macht man die? Milch soll man ja im ersten Jahr komplett weglassen und "Pulver"milch will ich nicht geben!!! Rührt man die dann nur mit Wasser an????

Danke für zahlreiche Antworten,
Angi, die findet, dass stillen soooo einfach ist:-)

Beitrag von buzzelmaus 16.09.06 - 23:04 Uhr

Hallo angi,

schau doch mal auf http://www.babyernaehrung.de. Gerade am Anfang hat mir diese Seite sehr geholfen und fast alle meine Fragen beantwortet.

Zu Frage 1:
Am besten nimmst Du Hirseflocken. Die hab von Beginn an als fleischalternative eingeführt, weil man ja nicht täglich Fleisch geben soll. Und Hirse enthält viel Eisen - wie Rindfleisch.

Zu Frage 2:
Wenn Du stillst, machst Du den Brei mit Mumi. Und wenn Du Flasche gibst, dann mit der Flaschenmilch. Nur der Getreideobstbrei am Nachmittag wird mit Wasser angerührt.

Wichtig ist, daß Du deiner Maus im ersten Jahr noch nicht viel Abwechslung bietest. Der Magen-Darm-Trakt braucht eine Weile mit der Umstellung.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von angiling75 17.09.06 - 22:32 Uhr

Liebe Susanne,

vielen lieben Dank für deine Antwort. Werde mir mal die Seite gut anschauen!!!!

Danke nochmal:-),
Angi

Beitrag von josey_7683 17.09.06 - 09:43 Uhr

Hallo Angi,
ich habe einen Beikosteinführungskurs in einer Hebammenpraxis besucht. Hat mir sehr geholfen. Da einige Dinge die hier oder im I-net geschrieben werden sehr veraltet sind.
Gibt´s bestimmt auch in deiner Stadt...;-)

P.S:Willst du mit dem GOB anfagen? Solltest dir nämlich erstmal Gedanken um die Mittagsmahlzeit machen, nämlich Gemüse. GOB gibt man erst nach 4-6 Wochen, WENN die Mittagsmahlzeit ersetzt ist..

lg,Lucie#blume

Beitrag von angiling75 17.09.06 - 22:30 Uhr

Liebe Lucie,

danke für deine Antwort.

Leider gibt es das bei uns nicht mti dem Kurs. Wohne hier in einem Dorf und die Hebammenpraxis ist zwar super, aber wie gesagt bieten sie nicht so einen Kurs an.
Und die nächst größere Stadt ist doch zu weit weg (Köln, Bonn).

Nein, mit GOB will ich nicht anfangen, sondern wie du schon schreibst mit Gemüse Mittags (Möhre oder Pastinake).
Das finde ich ja auch noch einfach, aber diese Getreidebreie.....#schockHILFE!!!
Das werde ich nie begreifen!!!
Kannst du mir denn kurz erklären, was es für Getreide gibt??? Wo die Unterschiede sind und was man am besten nimmt???

LG,
Angi