Das gehört hier nicht? Abtreibung, FG .......

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kugelchen71 16.09.06 - 23:33 Uhr

was gehört nicht ins Forum?
Das ist doch hier ein Schwangerschaftsforum?

Und zur Schwangerschaft gehören leider auch FG, Abtreibungen, Totgeburten etc. Das ist das Leben!!!

Könntet Ihr bitte mal diejenige/derjeniger oder diejenigen fertig machen, die für mein extremst schwerstkrankes Kind veranwortlich sind?
Ich weiß nähmlich grad nicht wer daran Schuld ist. Oder doch? Doch: Die Chromosomen sind es!
Aber die Mama und der Papa hatten keine Schuld, sagt jedenfalls der DOC der sich mit Chromosomen auskennt!

Jetzt weiß ich es: Der DOC sagte: "Eine Laune der Natur!"
Also die Natur ist Schuld!!!!

Also auf sie mit Gebrüll!!!!!!!!!!!!!
Ich hoffe auf die Unterstützung der Fachleute im FERTIGMACHEN aus diesem Forum

-----------------------------

@Stephanieh:
Es tut mir so leid, dass Ihr in diese Situation kamt, eine Entscheidung treffen zu müssen! Für oder gegen, nur ihr ganz allein wart in dieser Situation. Alle anderen haben dies einfach nur zu respektieren.




Beitrag von raleigh 16.09.06 - 23:34 Uhr

Und du meinst, dass DAS Posting hierher gehört? #gruebel

Beitrag von aggro 16.09.06 - 23:38 Uhr

warum denn nicht???

Beitrag von raleigh 17.09.06 - 06:23 Uhr

Weil auch das 1000. Grundsatzposting nicht weiterhilft und hier im Forum ebenso pff-topic und damit fehl am Platz ist?

Beitrag von kugelchen71 16.09.06 - 23:49 Uhr

zu Dir nur das:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=550254&pid=3556123

übrigens:
HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH zu Deinem gesunden Kind!

Beitrag von raleigh 17.09.06 - 06:37 Uhr

-kopfschüttel-

Bei allem Respekt vor deinem Schicksal (das ich keinem wünsche), aber es ist doch etwas übertrieben dich damit als immun gegen kritische Rückfragen zu betrachten.

Ich habe den Sinn dieses deines heutigen Postings hinterfragt. Inwiefern das was mit der damaligen Diskussion zu tun hatte, ist nicht ganz schlüssig.

Rest kannst du dort nachlesen.

Beitrag von projekt_schlumpf 17.09.06 - 00:03 Uhr

Ich denke, Du solltest Dich besser jeglichen Kommentars enthalten.
Damit tust Du nicht nur Kugelchen, sondern auch mir und dem gesamten Forum einen Gefallen.

Danke

Beitrag von raleigh 17.09.06 - 06:09 Uhr

Mit Verlaub - warum?

Hilft der x.te eröffnete Beitrag zu Thema weiter? Die Menschen posten da, wo sie sich besser gehört fühlen. Da kann man sich ärgern, aber wenn jeder noch eine Grundsatzdiskussion darüber eröffnet, ist das auch nicht hilfreicher für dieses Forum.

Insofern, auf was beruht deine Kritik? Darauf, dass ich es gewagt habe zu fragen, ob es notwendig ist noch ein und noch ein Posting über das Für und Wider von grenzwertigen Postings im Schwangeren-Forum zu bringen?

Wem sollte ich mit dieser neutralen Rückfragen helfen oder schaden? Unabhängig von eurer persönlichen Geschichte (auf die ich anderweitig reagieren würde) steht es einem dennoch zu, sich über die Sinnhaftigkeit solcher Postings Gedanken zu machen.

Kann es sein, dass ihr erwartet, dass man euch und eure Geschichte kennt und bei jedem Posting berücksichtigt, um euch nicht zu "ärgern"?

Beitrag von susan1985teddy 16.09.06 - 23:38 Uhr

klasse,das mußte mal gesagt werden.

Beitrag von aggro 16.09.06 - 23:39 Uhr

Sowas wünscht man keinem, aber dann noch so reagieren wie die meisten Puten hier ist echt schade....


Dir alles Gute....

Beitrag von susan1985teddy 16.09.06 - 23:41 Uhr

ja,ich find es echt schade.wie hier manche reagieren.
mir tut es echt leid,und man kann eben nichts dagegen tun.dein posting war wirklich gut.ich hoffe alle andern werden mal drüber nachdenken.

schön abend noch!!!

Beitrag von projekt_schlumpf 16.09.06 - 23:50 Uhr

Du hast einfach nur Recht!
Über eine solche Entscheidung sollte niemand urteilen, der sie nicht selbst treffen musste und selbst dann ist die für ihn richtige Entscheidung nicht allgemein gültig und auf andere übertragbar.

LG kjw

Beitrag von juliocesar 17.09.06 - 00:07 Uhr

hallo

sie hätte ihren bericht bei geburtsberichte oder trauer & trost bringen können. natürlich gehört krankheit, tod, behinderung, etc. auch zum leben, ebenso wie gesundheit und geburt. aber ich find's nicht richtig, schwangere frauen und junge mütter damit zu konfrontieren. natürlich kann man sagen, schau's dir eben nicht an, aber neugierig wird man dann trotzdem....
nein, ich finde, es gibt extra ein forum für solch traurige geschichten und in einem schwangerschaftsforum sollte es in erster linie um neues leben gehen, darum, einander mut zu machen, einander gute tips zu geben, aber nicht, um einander traurig zu machen, zu schockieren (und dass sie genau dies mit ihrer geschichte auslöst, ist ja wohl klar). ich bin zwar nicht schwanger und hab grad übers babyforum davon gelesen und das foto auch gesehen.
ich möcht euch schwangeren mütter einfach etwas mitgeben: lasst euch von dieser geschichte nicht zu sehr verunsichern. vertraut auf gott und freut euch auf das neue leben, dass ihr unter eurem herzen trägt. egal, was andere mütter durchmachen oder ihren kleinen antun: auf euch wartet ein grosses abenteuer: mutter zu werden. und es ist einfach das schönste, dass ihr euch vorstellen könnt. auf einmal zu wissen, wofür man morgens aufsteht, etc. geniesst eure schwangerschaft, so gut es geht (ich weiss, gegen schluss wird man ungeduldig, etc.), aber es ist auch so eine tiefe verbundenheit, einheit. diese zeit kommt nicht mehr zurück. konzentriert euch auf ganz einzigartige kleine wesen in eurem bauch, das bereits begonnen hat, seine ganz persönliche geschichte zu schreiben. was andere mütter mit ihren ungeborenen oder geborenen babys anstellen, können wir leider nicht ändern. wir können nur immer wieder versuchen, unseren eigenen babys die bestmöglichen mütter zu sein.

lg gabriela und saskia (18.05.06)

Beitrag von mary_joana 17.09.06 - 00:10 Uhr

wollte mal fragen ob sie überhaupt einen bericht gebracht hat? hab hier jetzt noch nix von gelesen.

Beitrag von kugelchen71 17.09.06 - 00:21 Uhr

Oh Mann!

Du hast recht. Stephanieh hat die Lawine gar nicht los getreten, sie hat das Bild in Ihre VK gestellt, aber gepostet hat sie nicht, glaub ich?

Da kann man mal sehen , wozu solche Hetzkampagnen gut sind.
Zu NIX!

Beitrag von juliocesar 17.09.06 - 00:29 Uhr

echt? ich dachte, sie habe die ganze diskussion selbst ausgelöst und die hetzkampagne sei die folge davon gewesen. also in dem fall find ich das ganze noch viel heftiger. echt, das geht ja hier zu und her wie im mittelalter.

Beitrag von juliocesar 17.09.06 - 00:35 Uhr

hallo, möcht mich grad korrigieren, sie hat doch selbst davon berichtet

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=2&id=558729#3606292

Beitrag von raleigh 17.09.06 - 06:03 Uhr

Berichtet hat sie - vorher. Und zwar sehr sachlich und neutral darüber, wie sie entschieden hat. Das steht ihr zu - genauso steht es ihr zu hier zu posten.
Das Mädchen verdient eher Respekt für die klare Entscheidung und dafür, dass sie zu dieser Entscheidung steht und sich mit den Konsequenzen konfrontiert. Sowas erfordert viel Stärke.

Die Hexenjagd hat sie sicherlich nicht verdient, auch wenn das Foto in der VK sehr harter Tobak ist.

Trotzdem ist es nicht so, dass sie damit hausieren gegangen wäre.

Beitrag von juliocesar 17.09.06 - 09:44 Uhr

stimmt. ich find das ganze theater hier hat sie nicht verdient. zumal sie nicht einmal stellung dazu nehmen konnte, die arme ist bestimmt eh schon fix und fertig.

Beitrag von kugelchen71 17.09.06 - 00:15 Uhr

Da hast Du natürlich auch recht!

Ich tummel mich auch in diesem Forum, weil ich viel von gesunden Schwangerschaften lesen will. Traurige Dinge sind eben bei Trauer & Trost besser aufgehoben. Stimmt schon.

Eben stelle ich mir schon die Frage, ob´s überhaupt noch gesunde Babys gibt?
Wegen meiner Vorgeschichte: FG in 7.SSW und nun die Diagnose:Extremst schwerstbehindert. Bin zur Zeit schon nen bißchen durch en Wind. Aber wie die alle auf dem Mädel rumhacken???

Das macht mich fix und fertig!

Beitrag von juliocesar 17.09.06 - 00:26 Uhr

hallo kugelchen

#liebdrueck ich wünsche dir ganz viel kraft für deine schwangerschaft und die zeit danach. lass dich hier nicht fertig machen. gerade im schwangerschaftsforum, wo eh alle hormone verrückt spielen, wird schnell alles zu emotional und vergiftet. ich finde, ein forum soll dazu dienen, einander mut zu machen und infos aus zu tauschen, aber nicht, um einanander weh zu tun.

lg gabriela

Beitrag von projekt_schlumpf 17.09.06 - 00:42 Uhr

Sie hat überhaupt nicht gepostet. Irgendjemand hat die Bilder in der VK entdeckt und es herausposaunt.#augen

Schlumpf

Beitrag von sunny2 17.09.06 - 10:14 Uhr

Und übrigens

Das Mädel ist gerade mal 15 und wahrscheinlich völlig durch den Wind nach dem, was sie gerade durchmachen musste.

Klar habe ich auch sofort geheult als ich den Thread zum ersten mal gesehen habe, aber wie viele Vorrednerinnen schon festgestellt haben, gehört das nunmal auch zum Leben dazu. Nur weil wir schwanger sind braucht man uns doch nicht ringsum in Watte packen! Wenn sie in den Nachrichten Kriegsbilder oder verstümmelte Kinder zeigen nehemen sie auf uns auch keine Rücksicht.

Ich habe einen Riesenrespekt vor Stephanieh dass sie so offen über ihre Entscheidung gesprochen hat. Und sie hat einen Anspruch darauf auch von denen getröstet zu werden, die die ganze Zeit mit ihr mitgefiebert und sie unterstützt haben. Klar muss irgendwann mal Schluss sein mit dem Thema, aber wer es nicht verkraftet sollte seine Neugier halt im Zaum halten.

Wie wärs wenn wir jetzt wieder die Friedenspfeife auspacken und uns anderen Themen zuwenden? #blume

Liebe Grüße und allen eine unbeschwerte Schwangerschaft

Sunny mit Krümelchen 24.SSW