Nabelbruch!?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von quaktasche 17.09.06 - 09:24 Uhr

Hallo!

Habe um den Bauchnabel rum ganz komische Schmerzen. Was ist eüberhaupt ein Nabelbruch und könnte es sowas sein?

Beitrag von shopgirl68 17.09.06 - 09:52 Uhr

Hallo,

wann hast du denn die Schmerzen? Auch wenn du ganz still liegst?

Hatte mit 16 eine Nabelbruch OP, ich wurde von den ärzten als Pupertierend hingestellt u. belächelt weil man absolut äußerlich nicht sah, doch ich hatte letztendlich einen Bruch!

Die Schmerzen waren so, dass sie kamen wenn ich hustete, lachte oder die Bauchmuskeln betätigte und das tut man ja - wenn auch nur gering - irgendwie dauernd.
Zu Beginn legte ich mich - wenn ich die Schmerzen hatte - hin, sie verschwanden dann immer wieder - doch die Abstände wurden kürze u. so ging ich zum Hausarzt. Der erkannte es sofort, schickte mich in KH. Dort glaubte man mir nicht.


Heute bin ich 37 habe ab und an wieder genau solche Schmerzen, jedoch nicht Bewegungsabhänig.
Nach etlichen Ärzten ging ich auch zum FA - der meine es seinen Zysten. Bzw eine größere, habe 2 x Hormone genommen damit sie weggehen soll, doch das wirkte nicht. FA meint, dass das viele Frauen haben und auch vielleicht irgendwie irgendwann von allein weggeht. Und wenn ich nun wüsste woher die Schmerzen kommen, ob ich nun damit leben kann?! Zur Zeit lebe ich damit, mal sind die Schmerzen mehr mal weniger - diese Schmerzen sind aber auch wenn ich ganz stilll liege..................