Seit kanpp einer Woche Unterleibsziehen - Test aber negativ

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von jusina 17.09.06 - 10:08 Uhr

Guten Morgen und einen schönen Sonntagmorgen!

Bin heute ZT32, haber allerdings einen sehr regelmäßigen Zyklus... Nehme aber seit diesem Zyklus Mönchspfeffer.

Seit Montag habe ich ein Ziehen im Unterleib und denke, dass meine Mens kommt. Inzwischen sind meine Brüste auch empfindlicher geworden. Gester habe ich es dann nicht mehr ausgehalten und habe einen Test gemacht, der war allerdings 100%ig negativ #heul

Ich bin mir sicher, dass ich mir das Ziehen nicht einbilde!!

Ein ZB führ ich nicht, denn eigentlich wollte ich das schwanger werden nicht in Streß ausarten lassen... Inzwischen "üben" wir allerdings schon seit Dezember letzten Jahres
#kratz
Hormontechnisch ist alles in Ordnung sagt meine FA, der unregelmäßige Zyklus kommt wohl von der jahrelangen Pilleneinnahme...

Aber diese Anzeichen, seit Tagen dieses Ziehen, hatte ich noch nie, kann es auch vom Mönchspfeffer kommen?

Danke, für Eure Interesse!

Liebe Grüße
Jusina #klee

Beitrag von lelalulu 17.09.06 - 10:24 Uhr

Hallo Jusina,

sorry will jetzt nicht blöd klingen aber hier schreibst du du hast einen sehr regelmässigen Zyklus:

Zitat:Bin heute ZT32, haber allerdings einen sehr regelmäßigen Zyklus... Nehme aber seit diesem Zyklus Mönchspfeffer.

Da stellt sich mir schon die Frage weshalb du dann Mönchspfeffer nimmst???

Und weiter unten in deinem Beitrag:

Zitat:Hormontechnisch ist alles in Ordnung sagt meine FA, der unregelmäßige Zyklus kommt wohl von der jahrelangen Pilleneinnahme...

Ja was denn nun...?????


sorry ich hasse das wenn man unehrlich ist...und ich denke du übst seit Dezember das ist noch nicht wahnsinnig lange wir alle hier üben schon weit mehr als ein Jahr...meist schon 2 und mehr Jahre.

Das soll jetzt alles net böse gemeint sein aber ehrlichkeit sollte dann doch vorhanden sein.

LG Lela

Beitrag von jusina 17.09.06 - 10:28 Uhr

Hallo Lela,

sorry, das hat nichts mit unehrlich zu tun... da habe ich mich tatsächlich verschrieben... ich habe einen UNREGELMÄSSIGEN Zyklus, da ist das UN verloren gegangen, sorry!

Jusina

Beitrag von lelalulu 17.09.06 - 10:34 Uhr

Na denn nehme ich alles zurück aber wenn man das so liest ensteht nunmal dieser Eindruck.

Dennoch denke ich bist du im Kinderwunschforum besser aufgehoben.

Du übst nichtmal ein Jahr.

Und dieses Forum ist extra geschaffen worden damit sich hier Frauen autauschen können die schon wahnsinnig lange üben die sämtliche Medikamente nehmen um schwanger zu werden bis hin zur künstlichen Befruchtung etc. oder gar kaum ne Chance haben auf natürliche Weise schwanger zu werden....was bei dir ja nicht der Fall ist.

Und die Zeit die du schon übst ist vollkommen normal schon gar weil du die Pille vorher genommen hast.

Stell deine Frage am besten nochmal im Kinderwunschforum die können dir da besser helfen.

LG Lela #sonne

Beitrag von _lasse 17.09.06 - 14:05 Uhr

Moin Lela,
bitte weise doch die Leute daraufhin, dass die Postings verschoben werden sollen.
Du forderst hier gerade zum Crossposting auf und das sieht man bei Urbia gar nicht gerne (hat hier im fortgeschrittenen KiWu auch schon heftige Diskussionen ergeben).
Ist nicht böse gemeint ;-)
Ansonsten gebe ich Dir völlig Recht, seit Dez. 05 üben ist noch nicht wirklich lange, da gehört der Beitrag schon eher ins KiWu-Forum #pro
LG Karin #katze