Wie soll es nur weiter gehen?

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von babysuechtig 17.09.06 - 10:12 Uhr

Hallo ihr lieben!

meine FG ist jetzt fast 3 Monate her. danach habe ich mich in die arbeit geschmissen (haus renovieren). das tut gut, aber meinem Körper anscheinend nicht, bin dann gleich wieder im Spital gelandet.

Trotzdem dachte ich, ich hätte damit abgeschlossen. Aber vor kurzem auf der Uni in einem Seminar sollten wir eine Übung machen, uns vorstellen wie wir ein kleines Baby im Arm haben und es uns anlächelt. Das war mir einfach zuviel, bin total zusammen gebrochen.

Seit dem ist mir klar, dass es noch lange nicht vorbei ist. Das der Schmerz so groß ist, und ich einfach nicht weiß wie ich damit fertig werden soll.

Noch schlimmer ist, dass die Beziehung zu meinem Freund total darunter leidet, wir wissen nicht mehr weiter. Seit der FG stecken wir in einer tiefen Krise. Ich würde gerne wieder versuchen ss zu werden, aber er will nicht.
Er will frühestens in 4, 5 Jahren ein Kind. Ich weiß nicht wie ich diese lange zeit aushalten soll. mir kommt das wie eine ewigkeit vor. in der zwischenzeit werden alles unsere freunde kinder bekommen, ich weiß nicht wie ich mich für die alle freuen soll????

Alle geben dauernd ihren senf dazu, aber nichts hilft mir, gar nichts. ich soll doch vernünftug sein, bla bla bla. aber wie kann man bei so einem schmerz an vernunft denken?

Ich habe so Angst wieder eine FG zu haben, ich hab so ein Gefühl dass das nochmal passieren wird, aber keiner will mir glauben. Und dann versuche ich mir immer vorzustellen wie das sein wird, 5 jahre warten und dann vielleicht wieder eine FG zu haben. dann vielleicht erst viele untersuchungen über mich ergehen zu lassen.
Weiterhin die Nachbarskinder dauernd beim Spielen durch die Wand zu hören, das fröhliche Kindergelächter.

Ich zünde eine #kerze an für alle unsere #stern!

Ich hoffe, mein Krümel ist dort wo er jetzt ist besser dran als er es anscheinend bei mir war. Du fehlst mir so....

traurige grüße
baby

Beitrag von behb 17.09.06 - 10:44 Uhr

Als erstes solltest du dich mit deinem Freund zusammensetzen und in Ruhe darüber sprechen, warum es für dich wichtig ist, gleich wieder schwanger zu werden, nd warum er noch sol lange warten will. Bei dir ist es sicherlich eher eine emotionale Geschichte und dein Freund denkt sicherlich praktisch ind rationell, das haben Männer so an sich. Was ihn nicht schlechter macht, er kann nix dafür *gg*
Eine FG heißt nicht automatisch immer FG. Meine Schwester ist 3 Monate nach ihrer FG wieder SS geworden und bekommt nun im Dez ihr 2. Kind. Alles im grünen Bereich.
Lass Dich also nicht verrückt machen. Wie weit steckst du im Studium? Willst du das abbrechen?

Als erstes musst du es aus deinem Unterbewusstsein streichen, dass dein kleines #stern bei dir nicht schön hatte!!! Das ist absurd. Mutter Natur zieht manchmal die Notbremse, weil das kleine Würmchen einfach nicht lebensfähig ist. Und da wo es jetzt ist, brauch es diese Vorraussetzungen alle nicht. ok? Du darfst dir nicht einreden, dass du versagt hast. Sowas kann man nicht beeinflussen (außer man ist sehr unvernünftig)

DENKE POSITIV!!!!#liebdrueck

Beitrag von babysuechtig 17.09.06 - 11:43 Uhr

Danke dir für deine Antwort.

Wir reden sehr viel darüber, nur schaffen wir es nciht eine Lösung zu finden jeder steht auf seinem standpunkt und kann außer seiner haut nicht heraus, also eine patt stellung.

Ich verstehe ihn schon, aber ich fühle mich so unverstanden und habe das gefühl dass meine argumente und meine gefühle gar nichts zählen.

Mein Studium würde ich nicht abbrechen wollen, bin jetzt fast halbzeit, aber die sind sehr entgegenkommend. wäre gar kein Problem das zu organisieren. es würde nur an mir und meiner disziplin liegen wie und ob ich das hinkriege.

wir werden uns jetzt wahrscheinlich helfen lassen. vielleicht bringt uns das jetzt weiter.

liebe grüße baby

Beitrag von angelzoom 17.09.06 - 12:09 Uhr

hallo erstmal,
also ich kann ganz genau verstehen wie du dich fühlst. denn ich hatte vor vier jahren auch eine fehlgeburt. diese situation ist schwierig und es tut weh. verdammt weh. auch heute an manchen tagen noch und das nach all der zeit. dieses kind ist ein teil von dir und das wird es immer bleiben. es ist durchaus verständlich das du es kaum erträgst andere schwangere oder mütter mit babys zu sehen. es dauert bis man das wieder kann ohne jedes mal in tränen auszubrechen.

aber ich geb dir jetzt einen rat, der sich im ersten moment total doof anhört. versteif dich nicht so darauf sofort wieder schwanger werden zu müssen. ich weiß, man will das in diesem moment mehr als alles andere auf dieser welt. es ging mir genau so. aber deine seele braucht zeit um diesen verlust zu verarbeiten und sich zu erholen. ich wollte es damals auch unbedingt sofort wieder versuchen, aber mein körpermachte da nicht mit.
ich hatte immer die frage im kopf wennmein mann und ich... hat es jetzt geklappt, bin ich schwanger??? und ich bin jedes mal zusammen gebrochen wenn meine tage kamen.
es hat wirklich ein jahr gedauert bis ich bereit war mich mit freude wieder auf eine schwangerschaft einzulassen und auch den zeitpunkt zu akzeptieren wenn es denn soweit sein sollte. und siehe da. drei wochen später hielt ich einen positiven sstest in händen. meingroßer wird jetzt nächsten freitag drei und unser kleiner war im juni ein jahr.
setzt dich nicht unter druck. das macht dich nur kaputt.
lass dir und deiner seele zeit und versuch auch deinen freund ein wenig zu verstehen. er will bestimmt nur das beste für euch. eine gesicherte zukunft, eine feste arbeit. so sind männer nun mal.
es hat nichts damit zu tun, dass dein krümel wo anders besser dran ist als bei dir das sowas passiert. diese kinder sind ganz besondere kinder. sternenkinder sind es, die jetzt da oben im himmel über uns wachen. sie konnten halt nur diese kurze zeit bei uns sein und das macht sie so besonders. denn in unseren herzen haben sie für immer einen platz und den kann ihnen auchkeiner streitig machen.

ich nehm dich fest in den arm und wünsch dir ganz viel kraft.
liebe grüße janette

Beitrag von babysuechtig 17.09.06 - 16:35 Uhr

danke dir für deine worte, es tut so gut wenn man das gefühl hat verstanden zu werden.

hatte heute mal ein etwas besseres gespräch mit meinem Freund, und ihm nochmal erklärt dass ich zwar zeit brauche, aber auch keine 5 Jahre mehr warten möchte.

Habe ihm vorgeschlagen, dass wir doch versuchen sollten ein Osterhasi zu produzieren, sprich nächstes Jahr zu Ostern zum Basteln beginnen sollten. er will drüber nachdenken.

Und wir werden uns Hilfe holen, und uns beraten lassen. ich hoffe, dass wir dann weiter kommen.

danke nochmal und lg baby