tierische kopf und nackenschmerzen schon seit 1 woche. HILFE!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von kurze22 17.09.06 - 10:25 Uhr

hallo ihr lieben,

nun plag ich mich schon seit 1 woche mit kopf und nackenschmerzen herum.
kann kaum noch einen klaren gedanken fassen da es echt unerträgliche schmerzen sind. leider bin ich auch um paracetamol nicht herum gekommen.
aber ich möchte auch nicht ständig tabletten schlucken.

Woher kommen denn nur diese verdammten schmerzen und hat vielleicht jemand tipps wie ich gegen die nacken und kopfweh ohne tabletten ankomme?

Liebe grüsse, kurze mit wurm 19 SSW

Beitrag von kati_n22 17.09.06 - 10:37 Uhr

Ich würde mal zum Arzt,
das könnte eine Blockade der Halswirbel sein-
dann kann man das wieder einrenken
Oder eine Verspannung

Genaues kann Dir hier wahrscheinlich auf die Entfernung keiner sagen, aber der Gang zum Arzt ist in deinem Fall sicherlich angebracht.

LG und gute Besserung

Beitrag von felidae74 17.09.06 - 10:45 Uhr

Hallo Kurze,

ich leide auch an verspannungen im Nacken und habe immer mal wieder Kopf und Nacken schmerzen.
So stark das ich kaum ein Wort herraus bekomme.

Das Du Paracetamol genommen hast ist nicht so schlimm, solange es sich in Grenzen hält.

Was Hilft?
Feuchte Wärme, nimm ein Feuchtes warmes Handtuch und leg es Dir in den Nacken, gut wäre auch damit die Schultern zubedecken.
Leg Dich hin und nehme noch eine Paracetamol 500, wenn Du heute noch keine genommen hast!!!!!!
Versuche zu entspannen mach die Augen zu und lass los.


Hatte letzten Mittwoch wieder sehr starke Schmerzen habe im Kreissal angerufen und habe gefragt ob ich Paracetamol nehmen darf, die hebamme sagte ja, aber nur die 500 und bitte nur eine.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen.

LG
melanie+#baby 29 ssw

Beitrag von cosmicbaby1982 17.09.06 - 10:56 Uhr

huhu

ich habe das problem schon seit einem jahr (kurz nach der geburt meines sohnes fing es an). aber immer so heftig, dass ich migräne darüber bekam.
als ich 8+3 war habe ich ein antennenkabel vom boden aufheben wollen und da hats auf einmal geknackst im nacken.
konnte meinen kopf nicht mehr bewegen nur geradeaus schauen.
bin dann sofort zum orthopäden und der renkte mich erstmal ein.
!!!9 mal!!! hat es geknackst, seitdem geht es mir bombastig. habe jetzt nur mal nachgefragt wegen krankengymnastik, da ja leider keine regulären massagen mehr verschrieben werden.
ich würde an deiner stelle auf jeden fall zum arzt gehen. bevor es so ausartet wie zB bei mir.

lg mel + #baby inside 11+2

Beitrag von moni69 17.09.06 - 22:33 Uhr

Hallo. Kannte ich bis in den fuenften Monat zu gut. KJauf Dir ein anderes kissen. Und nimm Magnesium .
Wird Dir helfen. Ich bin seit dass ich dies gemacht habe Beschwerde frei.
Gruss moni69 36 SSW.