♥♥♥ Morgendlcher Kaffeeklatsch ♥♥♥

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 10:38 Uhr

Hallo Mädels,

einen schönen Sonntagmorgen wünsche ich euch.
Gestern war ja net so viel los im Kaffeeklatsch, vielleicht ja heute am "langweiligen" Sonntag...!? ;-)

Gebe auch direkt mal wieder eine Runde frischen Kaffe aus, denn der darf ja nicht fehlen:

#tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse #tasse

Alsooooo, was gibts heut Neues?
Wie gehts euch?
Wie war euer WE bisher?

Wünsche euch ein schönes Rest - WE und werfe gleich nochmal eine Ladung Glück in die Runde, für alle, die es brauchen:
#klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee #pro #klee

Packe mir auch gleich selbst n bissel davon in die Tasche... :-p ;-) Denn heute ist mein "nmt" nach unserer dritten IUI am 02.09. Bis jetzt ist noch keine Mens da, naja, abwarten.

#herzlich Grüße, bibiline.

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 10:40 Uhr

Hier mein ZB, wer mal schauen mag...
Viele von euch wissen ja, habe net so viel Ahnung davon, ist erst mein 3. ZB, obwohl der Kiwu schon seit locker 4,5 Jahren besteht...

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=111854&user_id=625008

#herzlich, die bibiline.

Beitrag von dany31 17.09.06 - 10:42 Uhr

Guten morgen,
ich nehm mir mal einen Kaffee#tasse
Ich hab auch heute NMT (erster mömpf-zyklus)und bis jetzt noch nichts in sicht ich hoffe es bleibt die nächsten mind 12 monate so;-)
Das selbe wünsch ich dir auch und drück dir alle daumen.
Wir werden wohl auch eine IUI versuchen obwohl ich bischen Angst davor habe
Schönen Sonntag noch

Lg Dani

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 10:53 Uhr

Guten Morgen dany,

#danke. Na dann drücke ich doch gleich mal die #pro für euch, dass ihr keine IUI mehr braucht!

Aber falls doch, was genau macht Dir Angst?
Ist wirklich nicht schlimm, absolut schmerzfrei und nach 5 Min. vorbei. Die meiste "Arbeit" hat Dein Mann... ;-)
Oder meinst die "Zeit danach"... Hoffen, Bangen!?
Kannst mich ruhig mit Fragen bombadieren, wenn Du magst. #freu

#herzlich Grüße und alles Gute, bibiline.

Beitrag von dany31 17.09.06 - 10:55 Uhr

Ich weiß selbst nicht..
ich glaub die Anst danach...man setzt ja doch ziemliche hoffnung darein oder nicht
Angst das es weh tut hab ich nicht.
sag mal bitte wie das mit dem finanziellen aussieht und wie der ablauf ist bis zum eigendlichen Termin

Lg Dani

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 11:12 Uhr

Alsooooo,

*tieflufthol*
Bei uns war es so, Erstgespräch in der Kiwu - Klinik, Ergebnisse der Voruntersuchungen waren da bereits alle vorhanden. Ich bekam ein Rezept für Clomifen und Predalon mit. Mir wurde aufgeschrieben, an welchen Zyklustagen ich was zu nehmen habe und ich musste auf meine nächste Periode warten. Dann ging die Vorbereitung schon los.
Es ging alles sehr fix.
Da wir ca. ne Std. zur Klinik fahren, war ich zu den erforderlichen US - Untersuchungen bei meinem Gyn hier im Ort. Der hat US - Bilder gemacht, die Follis und den Aufbau der Gebärmutterschliemhaut kontrolliert und mir die ES - auslösende Spritze gegeben, als es soweit war. Mein Gyn hat mit der Klinik tel. und mir einen Termin für den nächsten Tag zur IUI gemacht.
Dann mit Schatzi hin, er gab die Probe ab, diese wurde aufbereitet und konzentriert und mir dann mittels eines weichen Katheters in die Gebärmutter gespritzt. 15 Min. liegen bleiben, dann fertig, wie konnten nach Hause. Ca. 14 Tage später kann ein Sst gemacht werden.

Es gibt Frauen, die müssen nicht hormonell stimuliert werden, da sind die Kosten natürlich auch geringer. Bei anderen Medikamneten können die Kosten wiederum in die Höhe schießen.
Bei einigen Frauen habe ich hier gelesen, wird eine IUI auch beim Frauenarzt durchgeführt. Ich persönlich finde eine Kiwu - Klinik besser, da die auch an den WE die IUI durchführen. Eine Praxis orientiert sich ja leider nicht an den ES...

Bei uns hat die IUI inclusive Clomifen und Predalon ca. 200,- € pro Versuch gekostet.
Wir sind allerdings auch (noch) nicht verheiratet und somit Selbstzahler.
Wenn ihr verheiratet seid, übernimmt die KK in der Regel die Hälfte der Kosten.
Ich finde, eine IUI ist noch "erschwinglich".

Ich habe hier vor einigen Tagen ein Posting reingesetzt, in dem ich die Kosten genau aufgelistet habe, kannst ja mal einige Seiten zurückgehen, wenn Dich das interessiert.

Ohje ist das jetzt lang geworden... #hicks
Aber hoffe, konnte Deine Fragen beantworten.

Zu der großen Hoffnung: Jaaa, die machst Du Dir und die Enttäuschung ist auch da, wenn es nicht gleich beim ersten Versuch klappt, das kann ich nun wirklich nicht schön reden.

#herzlich Grüße, bibiline.

Beitrag von lelalulu 17.09.06 - 10:46 Uhr

Guten Morgen Bibiline,

schade ich mag leider keinen Kaffee ich stell mir dafür nen Glas Selter hin:-)

Ja neues kann ich leider nicht berichten bin jetzt in dieser Hibbelphase also ES+5 und ich hoffe das sich die Tage jetzt ein kleines Eichen einnistet die Chancen stehen ja sehr gut.

Allerdings musste ich gestern so schmunzeln.Also ich habe ja letzten Dienstag eine Eisprungauslösende Spritze bekommen ich wusste ja nicht das das HCG war nungut ich gehe dann nach Hause nächster Tag ich fühlte mich soooo schwanger soooo müde usw. ich dachte ne das kann doch net sein und diese Müdigkeit war echt fies bin immer gleich eingeschlafen. Ich dachte nur so hmmmm was ist denn das und hab es dann aufs Wetter geschoben. Am Donnerstag hab ich dann mal im Internet gesurft und habe dann erst gelesen das die Spritze HCG enthält und dann viel der Groschen...ich schnell nen SST geholt aus Neugierde ob das echt stimmt und siehe da fett positiv...und ich musste so über mich lachen:-)

Ansonsten versuche ich die Tage bis zum NMT ohne großes hibbeln rumzubekommen.

Und du hast du vielleicht schon Anzeichen oder so?

LG Lela #sonne

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 11:00 Uhr

Hallo Lela,

ups, da hab ich doch glatt vergessen, den Tisch zu decken und für ne leckere Asuwahl zu sorgen... #hicks
Hole ich gleich nach... O - Saft, Wasser, Tee, Kakao...
Frische Brötchen und alles, was das #herzlich begehrt!

Hehe, hast echt n Test dafür verbraucht?
Ist ja witzig! #freu
Aber stimmt, habe auch eine Woche nach der IUI noch eine Spritze zur Stabilisierung der 2. Zyklushälfte bekommen. Der Doc aus der Klinik meinte da noch, frühstens 8 Tage nach der Spritze testen, weil das Ergebnis ansonsten verfälscht ist.

Oh Anzeichen habe ich jedemenge... Habe Ziehen und Ziepen im Unterleib, bin viel müde. Aber das kann auch alles auf meine Mens hindeuten. Habe diese Anzeichen immer.
Bzw. dieses extreme Ziehen und Ziepen in allen drei Clomi - Zyklen, die wir hatten, also gebe ich nicht viel darum.
Das Einzige, was anders ist:
In den letzten Clomi - Zyklen konnte ich meine Brust beim duschen net anfassen, bin da fast an die Decke gegangen. Hab ich diesen Z überhaupt gar nicht... #gruebel
Hhm, naja müssen wir noch abwarten.

Ich wünsche Dir viel, viel #klee.
Wann genau ist Dein "nmt"?

#herzlich, die bibiline.

Beitrag von lelalulu 17.09.06 - 11:08 Uhr

Ja habe ich ich habe aber von diesen SST ne Großpackung von 20 Stk. da macht das dann nix wenn einer fehlt ich hoffe ja das ich nicht mehr soviele brauchen werde. Mein NMT ist der...moment ich zähl mal..der 26. 09...oh das is ja garnet mehr lange hin*Freu*....aber mensch bei dir deutet ja schon alles daraufhin das du schwanger bist...wann machste denn einen Test?

Lela #sonne

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 11:17 Uhr

Hallo Lela,

hach, ich hab auch schon so manchen Test völlig unnütz verballert... Na und? Egal. Aber Deine Geschichte ist echt witzig. #freu

Stimmt, 26.09. is net mehr so lang, aber reicht zum verrückt machen und hibbel, was?
Ich drücke die #pro!

Wieso meinst, wegen dem Ziehen und Ziepen im Unterleib?
Es wär echt zu schön, aber das hatte ich auch bei den anderen IUIs und da hats ja nicht geklappt. #schmoll
Ich trau mich nicht zu spekulieren und bin ehrlich gesagt dieses Mal recht pessimistisch... Weiß auch nicht, Selbstschutz... Angst vor einer weiteren Enttäuschung...!?

Ich dachte mir, ich warte den morgigen Tag auf jeden Fall noch ab. Wenn dann am Nachmittag keine Mens da ist, dann kaufe ich einen Test, den mache ich dann am Dienstag mit dem Morgenurin.

Ich hatte bei den letzten IUIs einen Sst hier liegen. Hat mir kein Glück gebracht, deshalb habe ich nu keinen da...

#herzlich Grüße, bibiline.

Beitrag von rosenengel 17.09.06 - 11:46 Uhr

Hallo bibline

Dein Zb sieht super aus#huepf ich hoffe sie steigt weiter und die olle Mens kommt nicht:-p


Ich habe gestern noch mein Metaformin bekommen und nehme es seid gestern.

Ich bin ein totaler Angsthase was die Nebenwirkungen betrifft zudem ich mich auch etwas wundere warum er mir das verschreibt obwohl éine Diabetis noch nicht eindeutig erklärt ist.

Ok es soll helfen aber bin nun mal ein kleiner Angsthase was Medikamente betrifft und das auch aus einem guten Grund.

Habe heute mal meinen ersten Ovutest gemacht war natürlich negativ :-p#augen

Vielleicht hatte ich ihn auch schon laut meiner Kurve?
S.Unten!

Wünsche Dir auch noch ein schönes Restwochenende und viel#klee#herzlich#klee#herzlich


LG rosenengel

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 12:13 Uhr

Hallo rosenengel,

habe Dir unten auf Dein Posting geantwortet...

Das mit der Angst vor den Medis verstehe ich. Habe immer die Beipackzettel und Nebenwirkungen studiert. Bei Clomifen ist mir auch ganz anders geworden.
Aber wird ja durch die regelmäßigen US - Untersuchungen überwacht, also kann ja nix passieren. Und wenn doch, wirds rechtzeitig erkannt.

Ich #danke Dir fürs #pro drücken und wünsche Dir auch ein schönes Rest - WE.

#herzlich Grüße, bibiline.

Beitrag von fenna 17.09.06 - 12:42 Uhr

Bibi, ich finde bei Dir stehen alle Zeichen auf positiv!!!

Ich drück' Dir ganz ganz doll die Daumen!!!!!!!!!!!!!!!

#pro#pro#pro

Selbst bin ich heute total down #schmoll. Durch die Untersuchungen, die vor mir stehen werde ich diesen Monat wahrscheinlich nicht einmal einen weiteren Versuch unternehmen können. Morgen gehe ich zum Doc. Mal sehen, was er sagt. Kann mich zu nichts motivieren, möchte mit niemandem sprechen. Ist einer dieser ganz schlimmen Tage.

Aber Dein sehr wahrscheinlicher Erfolg macht mir Mut.

Alles Liebe#herzlich und nochmals viel #klee

Fenna

Beitrag von bibiline1978 17.09.06 - 13:42 Uhr

Liebe fenna,

ich danke Dir! #blume

Ohje, ich versteh Dich nur zu gut. Es ist dieses dauernde und nervenaufreibende Warten! Einfach nichts tun zu können und das persönliche Glück, wie es scheint, in fremde Hände geben zu müssen. #schmoll
Bei Tiefschlägen oder Mißerfolgen verliert frau dann kurzzeitig das Vertrauen in die Medizin und das eigene Glück.
Ein eigenes #baby scheint dann so unerreichbar...

Ich #liebdrueck Dich und hoffe, dass dieser schlechte Tag ganz schnell für Dich vorüber ist und Du Deine Hoffnung und Deinen Optimismus wiederfindest!
Es wird klappen, bestimmt. Es braucht nur seine Zeit.
Habe hier mal gelesen, hoffe die Person ist mir net böse, wenn ich dies zitiere:
"Kleine Wunder brauchen Zeit!
Große noch viel mehr!"
Und unser Wunder wird so überwältigend für uns sein, dass wir diese schlechten Tage dann völlig aus unserem Gedächtnis löschen können...

Alles Liebe und viel #klee für die kommenden Untersuchungen wünsche ich Dir.

#herzlich, bibi.

Beitrag von fenna 17.09.06 - 14:40 Uhr

Danke, liebe Bibi,

es ist so schön, diese Gefühle teilen zu können. Manche Wunder brauchen wirklich sehr viel Zeit. Eine Freundin von mir hat nach acht Jahren, in denen sie und ihr Mann alles versucht haben mit 38 Jahren vor etwas mehr als zwei Wochen ihren Sohn geboren. Sie sagt, wenn sie ihn stillt, muss sie noch oft weinen vor Glück. Und ich muss auch weinen, wenn ich mir das vorstelle.

So lange will ich aber nicht warten - so viel Zeit hab ich garnicht mehr.

Bin auch irgendwie sauer auf meinen Mann, der sich lange nicht entschliessen konnte, ob er überhaupt noch Kinder haben möchte (hat schon einen 13-jaehrigen Sohn). Nun will er's auch ganz doll. Haette er sich aber auch wirklich früher überlegen können. Wir sind bald fünf Jahre zusammen. Ich aergere mich so, dass ich nicht egoistischer war und es einfach darauf ankommen habe lassen...

Naja, das aergern hilft ja jetzt nichts mehr. Danke für Deinen lieben Zuspruch.

Dein kleines grosses Wunder ist bestimmt schon unterwegs! #huepf

#danke nochmals und ich platze vor Neugier, wie's bei Dir weitergeht!

Fenna