Weizenbier

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von pittje76 17.09.06 - 10:44 Uhr

Hallo ihr Lieben,
habe eine Frage zum alkoholfreiem Weizenbier.
Wie wie sollte man pro Tag davon trinken? Kann übermäßiger Konsum " schädlich" sein?
Mein Mann stellte mir diese Fragen, weil ich pro Tag ca.2- 2,5 Liter (4- 5 Flaschen) trinke. Mir schmeckt es sehr gut und bei diesem Wetter ist es eine willkommende Abwechslung zu Tee und Wasser ( was ich außerdem noch trinke). Ich komme pro Tag auf ca. 4 Liter Flüssigkeit, die ich zu mir nehme. Stille meine Tochter ( 12 Wochen) voll.
Schönen Sonntag#sonne.
Tanja

Beitrag von zaupel 17.09.06 - 10:47 Uhr

hallo tanja,
ich denke daß es ok ist wenn du gut trinkst. schlimm wäre es ( und dann müßte sich dein mann sorgen machen, wenn du weizen trinken würdest und es wäre nicht alk.frei ;-) )
mit sicherheit wirst du auf dauer etwas zunehmen, aber ansonsten denke ich nicht, das es schädlich ist, andere trinken malzbier!
lg zaupel :-)

Beitrag von poulette 17.09.06 - 16:39 Uhr

hallo tanja,

ich glaube, 4 liter flüssigkeit sind fast zuviel. man soll zwar viel trinken, aber trinkt man mehr, als man durst hat, dann wird das antidiuretische hormon deaktiviert (oder so ähnlich #kratz) und das hemmt die milchbildung. wenn du bisher natürlich damit klargekommen bist und genügend milch da ist, dann ist es sicerlich ok.

lg poulette