Zahnungsbeschwerden

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von fynn24 17.09.06 - 10:50 Uhr

Hallo

Ich würde gerne wissen was man gegen Zahnungsbeschwerden tun kann?
Mein Kleiner ist jetzt 8 Monate und bekommt gerade seinen 2 . Zahn unten.Jede Nacht ist der Horror er geht ca. 19 Uhr ins Bett und wacht dann ab 22 Uhr jede Stunde auf#heul.Ich weiß nicht ob es nur an den Zähnchen liegt aber er schläft kaum Nachts mal für 2 Stunden am Stück.Er bekommt bevor er ins Bett geht einen Milchbrei oder eine Flasche mit ca. 200 ml.Ich habe Dentinox Gel ausprobiert aber das hilft gar nicht:-(.Hat von Euch jemand eine Idee was ich noch machen kann?Auch zum Durchschlafen! Weiß mir keinen Rat mehr.

Liebe Grüße
Verena+Lucas#baby

Beitrag von shygona 17.09.06 - 11:11 Uhr

Bei uns haben die Osanit-Kügelchen total gut geholfen!
Wenn's ganz, ganz, ganz, gaaaanz schlimm ist und er nur noch schreit und gar nicht mehr schläft, darf man auch mal ein Paracetamol-Zäpfchen geben.
Ansonsten natürlich kühlende Beißringe, eventuell eine halbierte Karotte aus dem Kühlschrank. Die bleibt länger kühl als der Beißring.

Ich wünsch deinem kleinen Mann, dass der Zahn ganz schnell durchkommt und er bald wieder Ruhe hat! :-)

Beitrag von susannewerner 17.09.06 - 11:16 Uhr

Hallo Verena,

versuche es doch mal mit homöopathischen Mittelchen.

Bei uns wirkt Chamomilla D12 super.
Auf Osanit spricht Konstantin nicht so gut an. Aber vielleicht Dein Lucas. Versuchs mal.

Tja und das Thema "Durchschlafen" ist so eine Sache.
Das ist, finde ich eigene Definitionssache.
Für mich z.B. bedeutet durchschlafen, wenn Konstantin mindestens mal 5 Stunden am Stück schläft, ohne dass er den Schnuller verloren hat, Flasche will, schlecht geträumt etc.
So langsam aber sicher kommen wir da auch hin.

So, dann hoffe ich mal, dass Dein Kleiner bald seine Zahnungbeschwerden überstanden hat. Wobei die ja immer mal wieder auftreten, bis alle Zähnchen endlich da sind.

Liebe Grüße

Susanne

Beitrag von meinengelchen2005 17.09.06 - 11:24 Uhr

Hi,

also wir haben Osanit Kügelchen, wenns ganz schlimm ist dann nehmen wir noch Vibrucol Zäpfchen Abends. Die sins auch homöopathisch. Wenn Mara tagsüber mal Schmerzen hat nehmen wir noch Belladonna D6.
Bei Chamomilla bin ich immer etwas vorsichtig, da müssen die Symtome übereinstimmen, also eine Wange rot die andere blaß und naßer Kopf etc. Sonst könne die auch nicht wirken, das ist von Kind zu Kind unterschiedlich. Sind sonst aber auch seht gut.


LG
Yvi und Mara #freu

Beitrag von lilacharly77 17.09.06 - 11:39 Uhr

hallo Verena,

Dentinox Gel soll auch noch bei akuten Beschwerden helfen. Betäubt ein wenig die Stellen am Zahnfleisch.

Gibt es glaub ich grad günstig bei www.sanicare.de. Sowie die Osanit-Kügelchen auch.

LG,
Jule.