übergang von gläschen....

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von zaupel 17.09.06 - 10:52 Uhr

hallo liebe mütter / väter,
habe mal eine frage, was den übergang von gläschenkost zum selberkochen für unsere 1jährige tochter angeht!
dieses wochenende wollte ich also damit tami an der familienkost teilhaben zu lassen.
habe mit meiner ehemaligen hebamme darüber gesprochen und die hat mir geraten das gaaanz langsam angehen zu lassen, da sie schon von schwierigkeiten ( welchen, hat sie mir nicht gesagt) gehört hat, die es dabei geben soll.
ich sollte erst mit dingen anfangen, die sie schon aus den gläschen kennt, wie z.b. möhre, kartoffel ( mache ich eh schon) usw.
wie denkt ihr darüber? habt ihr das auch schon gehört oder gar selbst erfahrung damit gesammelt? dazu muß ich sagen das unsere tochter allergiegefährdet ist und unsere KIÄ eigentlich sagte wir können sie an der fam.kost teilhaben lassen...?????? ja, was denn nun???#gruebel
lg zaupel :-)

Beitrag von 6woche 17.09.06 - 13:49 Uhr

Hallo


Janic isst schon vom Tischs eit er knapp 8 monate alt ist,den er war immer soooo neugirieg auf alles was wir gegessen haben;-) daher habe ich nicht langsam damit angefangen,sondern habe gleich fats alles gegeben.er liebt Früchet und Gemüse,ich denke dien Kind hat bestimmt auch eine neugier;-)


Probier es einfach mal aus,lg andrea und janic 9,5 monate