zysten!!!!!!!!!!!! wer kennt sich aus

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von justina08 17.09.06 - 10:58 Uhr

hallo

ich sollte schon seit wochen eine konisation machen lassen da ich einen pap virus CIN III habe ich bin am 4.9. in die frauenklinik zur kontrolle und es wurde ultraschall gemacht da wurden zysten endeckt auf der rechten seite eine mit 13mal13mm auf der linken seite eine mit 27mal23mm ärztin meinte die gehn wieder von selbst weg

Beitrag von lupenlotte 17.09.06 - 11:03 Uhr

Hallo !

Ich hatte die letzten Jahre auch immer wieder mit Zysten zu tun.
Vor 3 Jahren war eine soagr 10cm groß !!!
(hatte ich nie bemerkt, war 3 Jahre nicht beim Gyn gewesen !)
Bei der OP musste der Eileiter & Eierstock entfernt werden.

Im letzten Jahr hatte ich 3 Zysten (bis zu 3 cm groß) die
aber von allein wieder weggingen, sprich platzten.
War aber immer zu Kontrolle bei meiner FÄ.
Ich fand es seehr nervig, weil es auch schmerzhaft war.
Die Schmerzen zogen durch die Leiste bis ins Knie.

Also mach Dir keine Kopf, die allermeisten gehen wieder weg.
Und wenn du immer zur Kontrolle gehst kann dir so eine OO,
wie ich sie hatte, nicht passieren !

Schönen Sonntag noch :-)

Liebe Grüße Alice

Beitrag von tristeis 18.09.06 - 20:40 Uhr

Hallo...

Ich bekomme -seit ich zehn Jahre alt bin - in unregelmäßigen Abständen Dermoidzysten (unterschiedlich groß von 3cm bis 10cm) an den Eierstöcken, die alle operativ (meistens endoskopisch) entfernt werden mußten. Sie waren alle schmerzhaft.
Der FA meinte, daß ich auch wohl zwischendurch auch andere Zysten hatte, die aber mit der Regel wieder abgegangen sind.
Mittlerweile habe ich weniger als 50% Gewebe eines Eierstocks, der Rest und auch der andere Eierstock incl. Eileiter wurde entfernt.
Hoffnung auf eigene Kinder: sehr gering (höchstens durch künstliche Befruchtung) Hieß es immer!!!
Allerdings war meine Mens immer regelmäßig (Pille habe ich nicht genommen, durfte ich nicht). Das war ein gutes Zeichen.
Nun haben Schatz und ich ab Juni nicht mehr verhütet und tja -mein FA wollt es nicht glauben- ich bin nun in der 11. SSW.....

Was dir eigentlich nur sagen wollte ist, daß man auch mit Zysten (die normalerweise wieder weggehen und auch denen die operativ entfernt wurden) schwanger werden kann. Bei mir hat der Rest des einen Eierstocks einfach die Funktion des anderen mitübernommen.

Ich wollte dir ein bißchen Mut machen, laß den Kopf nicht hängen!

Wünsche Dir alles, alles GUte...#liebdrueck