Hilfe! Ist er krank?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von knuddelsonne 17.09.06 - 11:25 Uhr

Muss jetz mal noch ne Frage stellen. Unser Sohn (3 Wochen und 3 Tage alt) ist seit drei Tagen sehr viel am weinen und noch dazu will er alle 2 Stunden an die Brust und gestillt werden. Sein Stuhlgang ist relativ flüssig (kommt vielleich davon dass ich voll stille) und er röchelt manchmal beim Atmen.

Kann es sein, dass er krank ist? Denn im nächsten Wachstumsschub dürfte er doch eigentlich noch nicht sein, oder?

Danke für eure Antworten.

Sandra und Christian Luca

Beitrag von lady35 17.09.06 - 11:30 Uhr

Nein er ist mit sicherheit nicht krank, aber steckt vielleicht im 5 Wochen schub drin.
Das röcheln ist normal und hat jedes Baby , vergeht aber in ein paar Wochen.

Gruß Petra+ Angelina

Beitrag von nane29 17.09.06 - 11:39 Uhr

Hi Sandra,

ob dein Kleiner krank ist, kann ich nicht sagen. Aber dass er alle 2 Stunden an die Brust will, ist in dem Alter total normal.

Im Moment stille ich Lena (4 Monate) auch so oft, zumal sie auchg nur an der Brust einschlafen mag (zumindest abends, tagsüber klappt es auch mal anders) #schwitz

Und ehrlich gesagt würde ich mich auch nicht so sehr an diese festen Schübe klammern. Ich glaube auch, dass die babys Entwicklungsphasen haben und da auch mal durch den Wind sind. Bei uns passt das bislang aber auch nicht zu diesen festen Zeitpunkten, sondern einige Wochen früher oder später.

Die Babys sind SO unterschiedlich und lernen so unterschiedlich schnell - wieso sollten die Schübe dann bei allen zum gleichen zeitpunkt kommen #kratz???

Außerdem, wenn du mal genau in "Oje ich wachse" schaust - die Zeitpunkte für die Schübe werden so benannt, dass sie sich fast schon überschneiden. Im Prinzip kann also jederzeit ein Schub kommen. Sehr clever, der Autor. Verdient eine Heidenkohle mit einer Theorie, die man auch auf einer Seite hätte zusammenfassen können, statt in einem ganzen Buch! ;-)

Sorry, bin etwas abgeschweift. Hat dein Sohn denn Fieber?

Gruß
Jana+Lena *18.05.06

Beitrag von knuddelsonne 17.09.06 - 12:07 Uhr

Nein Fieber hat er nicht. Dann wäre ich sofort zum Arzt gegangen.

Beitrag von samuria 17.09.06 - 11:53 Uhr

Juhu,

deine Beschreibung passt genau auf meinen Kleinen (3 wochen und 1Tag) Ich hab mich auch schon gefragt, ob er krank ist. Aber ich denke er steckt vielleicht wirklich in einem Wachstumsschub, da er von gestern auf heute auch aus seinen Sachen gewachsen íst.

#liebdrueck

Jessi + #baby Anthony (26.08.06)

Beitrag von sandra1610 17.09.06 - 12:17 Uhr

Hallo Sandra (ich heiße übrigens auch so ;-) )

Du sprichst mir aus der Seele. Seit drei Tagen geht es mir nämlich genauso. Und anscheinend sind wir da nicht die einzigen...

Meine Hannah ist seit drei Tagen total quengelig und weint viel mehr als sonst. Schlafen will sie auch nicht richtig (die letzte Nacht war schrecklich #gaehn). Und noch dazu scheint sie nicht satt zu werden. Sie will öfter an die Brust als vorher. Also die gleichen "Symptome" wie bei deinem Sohn.

Ich hab mich auch schon gefragt, ob das denn normal ist, dass sie schon mit drei Wochen einen Schub hat. Denn laut Büchern und Infos aus dem Internet kommt der ja erst ungefähr in der 5.Woche. Aber wahrscheinlich sollte man sich wirklich nicht so sehr an diese fixen Schubzeiten klammern. Jedes Baby ist eben anders...

Ich bin jedenfalls jetzt etwas beruhigt, weil ich lese, dass es anderen genauso geht. Scheint also alles im normalen Bereich zu sein.

Lg, Sandra + Hannah (3 Wochen)