Bin ganz verwirrt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von dasch 17.09.06 - 11:34 Uhr

Hallo,

brauche dirngend eure Hilfe, hatte am Freitag Termin beim FA, da ich schon wieder meine Mens nicht bekomme. Er möchte jetzt den zweiten Hormontest innerhalb drei Monaten machen, obwohl der erste in Ordnung war.

Ich habe ihm die meine Tempimessung gezeigt und er meinte das so spät kein Eisprung mehr sein kann.
Er sagte auch das die Gebärmutterschleimhaut sehr gut aufgebaut ist, aber auch sehr dick ist, so dass sich kein Ei mehr einnisten kann.

Denkt ihr trotzdem das ich SS sein kann? Hätte der Fa sonst im Ultraschall am Freitag schon was sehen können?

Jetzt wird am Montag Blut abgenommen wegen SS-Test und Hormontest. Wenn SS-Test negativ, dann soll ich wieder Gestakadin nehmen. Gestakadin habe ich letztes Mal (im Juni) auch genommen.
Kann sich den der Körper überhaupt selber regulieren wenn ich immer wieder Gestakadin nehmen soll?


http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=110054&user_id=652444

http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=111463&user_id=652444



Beitrag von cona 17.09.06 - 19:16 Uhr

Hallo,

ich versuch mal dir zu antworten! obwohl das nicht leicht ist

arbeitest du im schichtdienst, oder woher stammen die unterschiedlichen messzeiten.
um ein aussagekräftiges zb zu bekommen ist es wichtig möglichst zu gleichen zeit morgens VOR dem aufstehen zu messen.


prinziell denke ich dass der ES ja zykluslängenabhängig ist bzw wird die mens ja ES+14 kommen...

vielleicht antwortet dir ja noch eine mit einem ebensolangen zyklus.

klar kannst du auch ss sein, aber ich halte das eher für unwahrscheinlich.

ich denke wenn du das im nächsten zk mit den messzeiten noch vereinheitlichst wird man definitiv sagen können ob du den ES zu spät hast oder nicht

lg cona

Beitrag von felicat 18.09.06 - 01:43 Uhr

hallo,

also dein posting ist bissl verwirrt geschrieben, warum soll wo so spät kein ES mehr sein?
kenn mich bei deinen daten leider nicht aus.

grundsätzlich kann ich dir aber nur sagen, dass häufige hormoneingriffe nicht das optimale sind.

ich hab auch nach einem dreiviertel jahr hormone-pur gesagt, dass ich die tiefgefrorenen embryonen jetzt gerne mal ohne hormone, also zu einem normalen einsprung eingesetzt bekommen möchte.

wennst aber mal in dem teufelskreis mit den hormonen drin bist, kommst schlecht wieder raus; nach den ganzen hormonen hab ich jetzt einfach keinen ES mehr, also muss ich doch wieder hormone nehmen ...

lg astrid