Hat sie sich jetzt abgestillt oder ist das ein Stillstreik?? (10 Mon.)

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schnatti1 17.09.06 - 11:44 Uhr

Hallo,
ich hatte ja gestern schonmal gepostet das meine kleine Maus plötzlich die Brust verweigert (http://www.urbia.de/forum/index.html?area=complete&bid=9&tid=569871). Jetzt ist heute schon der dritte Tag an dem sie nicht mehr an die Brust will und ich überlege jetzt abzustillen, da sie mir wirklich den Eindruck macht das sie keine Milch mehr will. Kann das von einer Stillmahlzeit zur anderen sein? Allerdings bekommt sie gerade ihr zweites Zähnchen (ich habe heute morgen schon etwas hartes mit dem Fingernagel spüren können), kann es auch daran liegen? Allerdings ist es schon komisch, denn ihre Saftschorle trinkt sie ganz normal aus ihrem Trinklernbecher, wenn ich aber in den gleichen Becher Milch mache (egal ob Mumi oder Pulvermilch) dann dreht sie sofort den Kopf weg und trinkt nichts. Dann kann es doch auch nicht an den Zähnen liegen, oder? Sonst würde es doch beim Saft auch weh tun???
Es ist schon echt merkwürdig, sonst war sie ein Stillkind aus Leidenschaft und auf einmal dreht sie den Kopf weg und fängt an zu meckern und weinen, wenn ich ihr die Brust geben will #heul.
Allerdings hat es auch einen Vorteil: Letzte Nacht hat sie das erste Mal durchgeschlafen, sonst kam sie immer noch zweimal! Sie ist nur kurz wach geworden, ist zu mir gekrabbelt gekommen, hat sich an mich geschmust und hat weiter geschlafen! Nur ich musste mitten in der Nacht aufstehen, um abzupumpen, damit ich nicht platze :-[
Herjemine, ich bin mir einfach unsicher ob ich das jetzt zum abstillen nützen soll oder nicht.... Was würdet ihr machen???
LG Nicole und Lena (*26.11.05)

Beitrag von niedliche1982 17.09.06 - 12:10 Uhr

Hallo :-)

wenn sie patu deine brust nicht mehr will, ist das ein zeichen das sie nicht mehr gestellt werden möchte :-) es ist auch nicht ungewöhnlich, das sie die milch auch nicht aus dem trinklernbecher möchte!!!
ich weiss, es ist verdammt schwer aber ich denke, da wird jemand größer :-)

ich würde logischweise abstillen, denn erzwingen brinbt gar nichts...


Niedliche+Vanessa *10.05.2006

Beitrag von chutzpi 17.09.06 - 12:13 Uhr

Fuer mich hoert es sich eher nach einem Stillstreik an, zumal sich Kinder unter 12 Monaten nur seeehr selten selbst abstillen. Normalerweise geschieht das zwischen dem 3. und 4. Geburtstag.
Wenn du also weiterstillen willst, pumpe weiter ab (das haelt die Milchproduktion hoch) und versuche, ob sie vielleicht im Schlaf oder Halbschlaf an die Brust kommt. Es kann allerdings einiges an Geduld und Nerven brauchen - habe von Stillstreiks von bis zu 10 Tagen gehoert...

Viel Glueck

Chutzpi mit Stillkind Aviah (17 Monate)

Beitrag von niedliche1982 17.09.06 - 12:21 Uhr

hallo :-)

meine hat sich auch selber abgestillt u. zwar leider schon mit 7 wochen!!! #augen

Beitrag von schnatti1 17.09.06 - 13:31 Uhr

Hallo,
erstmal Danke für Deine Antwort!
Aber wenn es nur ein Stillstreik wäre, müßte sie dann nicht die Muttermilch aus dem Becher trinken? Oder zumindestens Pulvermilch? Sie verweigert ja die Milch komplett?
Und warum kommt es zu so einem Stillstreik?
LG Nicole

Beitrag von schnatti1 17.09.06 - 15:12 Uhr

Ach nochwas... auch im Halbschlaf lässt sie sich nicht stillen, sie fängt an zu weinen und wird dann richtig wach..... #schmoll

Beitrag von raffinessa1981 17.09.06 - 15:02 Uhr

Hallo Nicole,

genau das gleiche mache ich im Moment auch durch. Lena wird jetzt 8 Monate. Sie trinkt jetzt schon 6 Tage nichts mehr aus der Brust. Die Milch reduziert sich jetzt schon langsam. Sie trinkt auch keine Pulvermilch aus dem Becher. Das einzige was sie trinkt ist die Trinkmahlzeit mit Vanille-Geschmack oder eben Saft, Tee und Wasser. Weiß auch nicht was ich machen soll. Obs wirklich ein Stillstreik ist?!? Bin mal gespannt auf die weiteren Antworten.

LG Jenny

Beitrag von schnatti1 17.09.06 - 15:10 Uhr

Hallo Jenny,
was machst Du denn mit der Milch in Deiner Brust? Ich hatte von Anfang an sehr viel Milch und das macht mir jetzt natürlich Probleme. Momentan pumpe ich regelmäßig ab.... Ich bin so durcheinander und weiß nicht was das richtige ist. Abstillen oder abwarten? Aber wie lange soll ich denn pumpen?? Was machst Du jetzt? Ich habe heute den ganzen Tag über Stillstreik gegoogelt, aber da steht meistens das sie in der Zeit die Mumi aus einem Becher trinken, aber das macht meine Maus auch nicht???
Oh je, das war bisher soooo... einfach...
LG Nicole

Beitrag von raffinessa1981 17.09.06 - 15:58 Uhr

Ich hatte am Anfang auch relativ viel Milch, hat sich aber mittlerweile ganz schön reduziert. Ich habe seit etwas über einem Monat nur noch morgens und ab und zu nachts gestillt. Von daher wars eh nicht mehr so viel. Hatte nach drei Tagen mal etwas abgepumpt, danach nicht mehr. Hab jetzt schonmal etwas Salbeitee getrunken, damit die Milch zurückgeht. Weiß halt auch nicht obs nur ein Stillstreik ist, weil sie ja auch keine Milch aus dem Becher trinken will, außer diese teure Trinkmahlzeit. #augen Weiß auch nicht ob ich nun ganz abstillen soll. Hatte vor so mit 10, 11 Monaten abzustillen, aber mit 8 ist doch ganz schön früh. Andererseits wäre es jetzt einfach abzustillen. Habs bei meiner Tante gesehen, die Kleine wollte nix anderes außer Mumi, und das ganze zwei Jahre lang. Dann hat sie von heut auf morgen aufgehört, war echt ne Qual für die Kleine.

Ich würde nur abpumpen wenns wirklich sehr voll ist, denn jedes Abpumpen regt ja wieder die Milchbildung an. Wenn du natürlich vor hast weiterzustillen, würde ich in dem bisherigen Trinkrhythmus von Lena weiterpumpen.

Wo kommst du denn her? Hab grad in deiner VK gesehen dass du auch aus 35... kommst.

LG Jenny

Beitrag von schnatti1 17.09.06 - 18:23 Uhr

Hallo Jenny,
ich komme aus Mücke... Wir hatten uns schonmal gemailt, erinnerst Du Dich noch?
Ich weiß echt nicht was ich machen soll... Aber abpumpen muß ich auf jeden Fall, denn ich habe noch so viel Milch das schaffe ich alleine mit ausstreichen nicht. Ich denke nur es ist ihr gegenüber gemein, wenn ich jetzt einfach abstille, vielleicht hat sie ja irgendein Problem und will deshalb gerade nicht stillen und in ein paar Tagen will sie wieder und ich lasse sie nicht. Ich habe sie ja bis vorgestern noch sehr viel gestillt, da sie leider nur Mini Mengen Beikost zu sich nimmt....
Eigendlich wollte ich sie solange stillen bis sie richtig gut ißt, und das ist momentan einfach noch nicht der Fall....
LG Nicole

Beitrag von raffinessa1981 17.09.06 - 20:18 Uhr

Ahja stimmt, erinnere mich grad wieder. #freu

Dann würde ich an deiner Stelle auf jeden Fall weiterstillen. Lena futtert total gerne Brei usw. Wenn wir essen flippt sie immer aus wenn sie nichts abbekommt. Je nachdem was es gibt, lass ich sie dann mal probieren.

Sie isst mittags ein 190 gr.-Gläschen, dann nachmittags Obst oder Getreide-Obst, dann abends Grießbrei oder Milchbrei.

Dann probier jetzt jeden Tag ob sie sich wieder anlegen lässt. Drück dir die Daumen dass es wieder klappt.

LG Jenny