Schnuller

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von engel1979 17.09.06 - 13:19 Uhr

Ich bin noch Schwanger aber mache mir einpaar Gedanken wegen dem Schnuller.Hat jemand schon erfahrung gesammelt ob das klappt wenn man dem baby erst garnicht an den Schnuller gewöhnt?

Beitrag von twokid83 17.09.06 - 13:25 Uhr

Huhu,

also unsere beiden Kinder nutzen den Schnuller gar nicht, sie haben zwar welche gehabt bzw haben welche, aber brauchten bzw brauchen die nicht zum Einschlafen oder beruhigen.
Hab auch gar nicht erst im Kh damit angefangen meinen Söhnen Schnuller in den Mund zu schieben, wahrscheinlich lag es daran, dass sie dann keine brauchten und wir hatten auch keine Probleme mit den wegnehmen, also bei uns sind die Schnullis die wir so bekommen haben im Kh eher zum Spielen aber in den Mund kommen sie net.

Lg Jule

Beitrag von kleinschnappi 17.09.06 - 13:26 Uhr

Hallo,

meine Kleine hat einen Schnuller im Krankenhaus bekommen-den hat sie auch benutzt solange ich keine Milch hatte. Seit wir zu Hause sind nimmt sie gar keinen mehr und spuckt ihn auch sofort aus wenn man versucht ihn zu geben.
Eigentlich finde ich es nicht schlecht das wir das Ding nicht brauchen (hat zum Glück auch noch keine Finger entdeckt) doch wenn sie mal schreit und sich nicht beruhigen lässt währe so ein Schnuller sicher hilfreich.
Aber ohne gehts also auch.
Janine und Jasmin (10.08.06)

Beitrag von aprilmama2 17.09.06 - 13:30 Uhr

Hi!
Meine Tochter nimmt gerne den Schnuller, ich find´s auch nicht schlimm. Es beruhigt sie, und da es einer von NUK ist (kiefergerecht) habe ich auch kein schlechtes Gewissen dabei. Ich werd´s ihr später mal versuchen, abzugewöhnen, im Moment hilft er uns beiden aber.
Gruß, Andrea

Beitrag von maxi77 17.09.06 - 13:35 Uhr

Hallo,

habe mich auch viel vorher damit beschaeftigt, da ich lange am Daumen genuckelt habe. Nach ein paar Gespraechen mit KiA, Muettern, Zahnarzt usw stehe ich voll hinter einem Schnuller. Eine 3FachVollblutstillMami ( was fuer ein Wort ) hat mich schon im KH ueberzeugt davon, gerade wenn man stillt. Ich bin froh und auch habe ich das verstanden, das manche kInder ein hohes Saugbeduerfnis haben und manche weniger. Wir gehoeren zur ersten Kategorie und unser DENTISTAR hat uns schon sooooo oft gute Dienste geleistet ( beim impfen, beim einklemmen der Fingerchen in den Schublaeden, beim einschlafen generell) Also ein Kind sollte eine Moeglichkeit haben sich alleine!!! zu beruhigen. Das ist nunmal das saugen und ich war sehr froh das es der Schnuller war und nicht meine Brust ;-) Also ich habe zwei Cousinnen sie absolute Gegner sind, Zufall oder nicht...die KInder schlafen super schlecht und lassen sich nur schwer beruhigen und sind dadurch sehr dick und rund gestillt ;-) Auch meine Flaschenmami-Freundin ist manchmal sehr geschafft ohne Schnuller. Manche Babys nehmen auch keinen.......

Also wenn man den bis zu 36 Monaten abgewoehnt hat soll es keinen Einfluss haben auf das Gebiss, auch Dentistar ist sehr zu empfehlen...www.beruhigungssauger.de

LG

Beitrag von aprilmama2 17.09.06 - 13:48 Uhr

#pro

Beitrag von finegal78 17.09.06 - 13:48 Uhr

Also ich bin froh, dass es die gibt. Mein Kleiner schläft auch ohne ein, wenn er normal drauf ist und nur etwas quengelt. Aber bei längeren Quengelphasen, wo das Einschlafen schwer fällt, bin ich froh, dass es den Schnuller gibt. Anfangs wollte er keinen Schnuller, aber da er oft schrie wegen Koliken hab ich es immer wieder probiert, und nach einiger Zeit hat es dann geklappt und es hat durchaus geholfen. Babies haben nun mal ein Saugbedürfnis, und ständig den Finger in den Mund des Babies zu stecken oder zu Stillen als Ersatz ist auf Dauer ermüdend. Schnullersüchtig ist er nicht, von da her glaube ich nicht, dass ich später mal ein Problem habe, ihn wieder vom Schnuller abzubringen. Aber gerade bei schwierigen Phasen ist der Schnulli ein prima Tröster, von da her finde ich ihn schon sehr praktisch.

Beitrag von 6woche 17.09.06 - 13:59 Uhr

Hallo


janic bekommt seinen Schnuller finde es auch besser als wenn sie sich den Daumen angewöhnen,mit dre zeit wollen sie den Schnllers elber nicht mehr haben,wenn sie elter sind



lg andrea und janic 9,5 monate

Beitrag von hanka 17.09.06 - 14:30 Uhr

hallo hallo ,

ich habe meinen kindern immer einen schnuller angeboten , meine beiden großen nahmen diesen damals auch aber mein kleiner jetzt protestiert er spuckt ihn aus und will ihn einfach absolut nicht -- aber er hat immer eine stoffwindel zum kuscheln ganz nah an sich wo er auch mal dran kaut ( er ist jetzt 5 monate)

also anbieten würd ich ihn schon und vielleicht gehts dir ja auch so und er will den gar nicht

lg

Beitrag von pavoho 17.09.06 - 14:43 Uhr

Unsere kleine nimmt keinen Schnuller, sie würgt und jammert. Die Hände hat sie aber auch nicht im Mund.
Sie will keinen Schnuller
Zur Zeit stille ich noch voll, wer weiß wie es wird wenn ich nicht mehr stille.