busen nach stillen? alles beim alten?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lilywhite6 17.09.06 - 13:49 Uhr

hi mädls!

ich hab ein 2 wochen altes baby daheim und bin am stillen. nun würde mich mal interessieren ob und wie sich der busen nach dem stillen verändert. meine mum sagte immer wir haben ihr alles "weggefressen" andere sagen sie haben einen schlabbrigeren busen. wie schauts wirklich aus???

Beitrag von magda0107 17.09.06 - 14:01 Uhr

Hallo!

Ich habe zwei Kinder ca.8 Monate voll gestillt, danach noch weiter s ca. 3 Monate teilweise gestillt. Mein Busen ist wie vorher, Größe sowie auch "Festigkeit", vielleicht etwas, aber wirklich nur etwas weicher! Ich hoffe ich konnte etwas "Mut" machen.

LG Daniela

Beitrag von krake 17.09.06 - 14:02 Uhr

Hallo lilywhite,

also alle Mütter,die ich kenne (leider auch einschließlich mir #schmoll) haben nach dem Stillen einen schlaffen,hängenden Busen bekommen #schock:-(

Allerdings treibe ich keinen Sport,oder tu etwas für meinen Busen...vielleicht könnte man ihn dann wieder hinbekommen.

Liebe Grüße
krake und Hendrik (13 Monate)

Beitrag von estrellademar 17.09.06 - 14:07 Uhr

Hallo,

ich habe zwar nur sechs Wochen gestillt, habe aber jetzt einen Hängebusen und eine Körbchengröße größer. Ich bin todunglücklich damit. Ich hatte vorher einen richtig schönen, festen Busen, auf den ich so stolz war, und jetzt... #heul

Allerdings habe ich gehört, das liegt nicht am Stillen, dass sich der Busen verändert, sondern an den Schwangerschaftshormonen. Ist demnach Veranlagung und man kann nichts dagegen machen.

Lg,

Tina + Max (*13.09.05)

Beitrag von ilovemilka 17.09.06 - 14:25 Uhr

Hallo Manne,

ich habe 5 Monate voll gestillt und dann nach und nach die Mahlzeiten ersetzt. Hinterher habe ich morgens noch 1 x gestillt und das bis 14 Tage vor Finn's 1. Geburtstag.

Mein Busen ist nicht schlaff und nicht kleiner geworden. Ich habe allerdings auch zwischendurch ein paar Mal Übungen für die Brust gemacht (das war allerdings nicht wirklich viel).

Das sogenannte "Hängen" der Brüste hat aber nicht ausschließlich was mit dem Stillen zu tun. Das hängt damit zusammen wie stark Dein Bindegewebe ist. Das kannst Du natürlich trainieren durch diese sogenannten Brustübungen.

Wenn Du ein sehr schwaches Bindegewebe hast, solltest Du es allerdings schon mit einer gewissen Regelmäßigkeit tun. Ein paar Minuten am Tag sind dabei schon ausreichend. ;-)

Liebe Grüsse
Martina mit Finn (30.06.05)

Beitrag von pupsi77 17.09.06 - 14:55 Uhr

Hi lilywhite,

also ich habe 4 Monate gestillt und mein Busen hängt#schmoll und ist viel kleiner geworden#heul ! Eine hängende Körpchengröße 75 A - B je nach dem! Das sieht aus! Aber dazu muss ich sagen das meine Haut am ganzen Körper gerissen ist,sprich Schwangerschaftsstreifen! Hängt wohl eher mit dem Bindegewebe zusammen!
Naja aber tot unglücklich bin ich jetzt nicht, habe ja immerhin meine Kleine gestillt!#pro

Sarah mit Janna 4.9.2006

Beitrag von karin_73 17.09.06 - 15:06 Uhr

Ich hab vor kurzem Abgestillt, nach 11 1/2 Monaten #freu
Mein Busen ist etwas größer als vor der Schwangerschaft und ein wenig weicher, aber ich denke mal, dass sich das mit der Zeit wieder gibt. Hab ja erst vor ca. 1 Woche gaanz langsam abgestillt.

LG Karin und Jan *22.9.2005 #huepf

Beitrag von susaheld 17.09.06 - 15:22 Uhr

Hallo,

ich hab voll bis zum 6. Monat gestillt, danach langsam aufgehört, bis zum 1. Geburtstag (das ist jetzt 1 Jahr her).
Mein Busen ist heut genauso wie vor der SS auch, nur etwas größer. Aber hängen tut er definitiv nicht. Ich habe auch keine Schwangerschaftsstreifen bekommen. Ich bin schon früh wieder in Gymnastik gegangen, denke aber nicht, dass es damit viel zu tun hat.

Gruß
Susanne

Beitrag von zenaluca 17.09.06 - 15:39 Uhr

Hallo!

Ich habe Eliano 6 Monate voll gestillt und dann weiter bis zum 1. Geburtstag. Meine Brust sieht eigentlich aus wie vorher. Sie hängt auch nicht, was allerdings bei Körbchengröße nicht-vorhanden auch recht schwierig ist ;-)

Inzwischen bin ich Dank erneuter Schwangerschaft wieder bei Körbchengröße A.

Ich habe keine Übungen gemacht, aber auch keine Schwangerschaftsstreifen bekommen. Ich denke, es liegt einfach an den Genen. Wenn dann liegt es sowieso an der Schwangerschaft bzw. am Bindegewebe und nicht am Stillen.

LG Larissa (33ssw) + Eliano (15.09.04)

Beitrag von stern1974 17.09.06 - 16:32 Uhr

Hallo,

meinen Sohn habe ich vor 4 Woch. abgestillt. Ich hatte ihn insg. 17 mon. gestillt. die brust ist zwar ein wenig grösser als früher 85C u. hängt ein wenig mehr als vorher. ansosten würde ich sagen, hat diese sich nicht viel verändern. ich hatte echt angst vorm endergebniss aber zum glück ist es doch nicht so. ich denke es liegt daran dass ich gaaaanz langsam abgestillt habe. so wie es ist bin ich sehr zufrieden und kann auch im urlaub wieder oben ohne mich sonnen. wobei ich denke, dass es jetzt nicht mehr geht (fliegen nächste woche im urlaub) da mein sohn immer noch nach der brust greift und damit spielt. mal sehen wie er reagiert...

lg
stern

Beitrag von maria_anna 17.09.06 - 21:07 Uhr

hallo stern,

entschuldigung, aber das ist ein überfall!!!
hab eine frage wegen dem abstillen: meine maus wird jetzt auch seit 16 mon. gestillt, seit dem 10.mon. morgens und abends, und ich habe die befürchtung, daß sie nicht von alleine aufhören wird. wie habt ihr beide das hinbekommen? wie lange habt ihr euch dafür zeit genommen? ging es mehr von dir oder deinem räuber aus?

würde mich riesig über antwort freuen #blume!!!

lg,
martina

Beitrag von stern1974 17.09.06 - 21:44 Uhr

Hallo Martina,

zum schluss habe ich auch abends und morgens gestillt und hatte so eine angst vor dem schritt des abstillens weil mein sohn das einschlafen NUR mit BRUST kannte.
also habe ich beschlossen erst abends abzustillen und morgens das zu lassen. abends hat mein man ihn übernommen. die ersten 2 tage hat er geweint wenn ich aus dem schlafzimmer raus bin hat sich aber nach einer Min. beruhigt somit was es ok für mich. nach ca. 15 min. ist er problemlos eingeschlafen. ich konnte erst am 5. tag ihn ins bett bringen und mich dazu legen ohne, dass er die brust gesucht hat bzw. wenn er gesucht hat, habe ich ihm erklärt er wäre schon ein grosser junge und wir schlafen ohne brust ein. es hat geklappt. ohne geschrei, ohne tränen oder ähnliches. mir ging es so gut.
dann hatte ich ihn vielleicht ca. 5 tage noch morgens gestillt wobei es immer so war, wenn ich vor ihm aufgestanden bin, war es kein problem , sobald er als erster wach wurde, kam er zu mir ins bett und suchte nach brust. aber nach 5 tage gings und er wollte nicht mehr.
das ist jetzt alles ca. 5 wo. her und es klappt wunderbar. seit paar tagen ist er krank, kommt immer wieder und sucht nach brust und ich hatte ihn heute gelassen und wollte wissen wie weit er geht. er nuckelte kurz und zog mein bh wieder hoch. war total süss die reaktion.

zum schluss möchte ich noch sagen, dass alles so geklappt hat, denke ich hat viel damit zu tun, dass er in die Krippe geht seit mehr als 3 mon. und dort hat er das erste mal gelernt ohne brust einzuschlafen. dies hat mir den ganzenabstillprozess erleichtert...
insg. hat die abstillphase somit ca. 2 wochen gedauert bis wir komplett aufgehört habe.

ich denke bei deiner maus ist es bestimmt wie beim Ben, von alleine hören die nicht auf. daher muss du dir ganz feste vornehmen mit abstillen zu starten und ggf. dies zusammen mit deinem partner durchziehen.

ich hoffe, ich konnte dir den ein oder anderen tip geben.

alles gute
lg
stern

Beitrag von birke77 17.09.06 - 17:37 Uhr

Hi,

ich habe vor der SS 70a gehabt, während des Stillens 80c. Dann wieder zurück zum 70a, und zwar so gut, wie unverändert, vielleicht kleines bischen weicher.

Jetzt in dieser SS habe ichmittlerweile schon wieder 80c, obwohl die STillzeit noch vor mir ist #gruebel

In der Regel ist wohl so, dass je kleiner der Busen, desto weniger leidet er. Ich kann nur aus Erfahrung sprechen und für meine Bekannten mitreden :-)

LG,

Vicky (26.SSW)

Beitrag von bunny2204 17.09.06 - 17:38 Uhr

Hallo,

meiner ist schlapprig, sieht aus wie ausgelutscht :-( naja...klein war er schon immer...aber wenigstens hatte er vorher eine schöne Form.

Ich hab nur 8 Wochen voll gestillt...

LG Bunny #hasi

Beitrag von kristina1977 17.09.06 - 19:20 Uhr

Hallo,

auch ich kann dir Mut machen. hab 6 Monate voll und 11 zum Teil gestillt und bei mir ist alles wie vorher. Es kommt einem vor, als ob der Busen "geschrumpft" wäre, logisch nach 9 Monaten Schwangerschaft, wo er schon schön wächst und während des Stillens legt er dann nochmal ein bisschen zu.

Das Wichtigste ist das langsame Abstillen. Ich hab jede Malzeit über 4 Wochen ersetzt und so die Milchmenge gaaaanz langsam reduziert. Insgesamt hab ich also 5 Monate angestillt.

Der Busen leidet durch die Schwangerschaft, nicht durch das Stillen. Das sollte mittlerweile jeder wissen. Das ist ein Ammenmärchen #augen

Liebste Grüße,
Kristina

Beitrag von anni_hase 17.09.06 - 21:28 Uhr

Halloloooooo :-)

Ich habe Nils 6 Monate voll und 20 1/2 Monate ingesamt gestillt. Vor meiner SS hatte ich Körbchengröße 85C, nun 90E.

Meine Brust ist zwar ein wenig grösser als früher und hängt ein wenig mehr als vorher, aber mich stört tut mich das nicht. Habe auch keine spezielle Brustübungen gemacht.

LG Anja mit Nils *07.07.04

Beitrag von theaterkatja 19.09.06 - 16:36 Uhr

Bei mir ist der Busen nach dem Stillen kleiner als vor der Schwangerschaft. Das finde ich aber für mich völlig in Ordnung. Ich freue mich darüber, da ich immer schon etwas zu viel hatte.