Damm-Vorbereitung sinnvoll?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von robinsue 17.09.06 - 14:23 Uhr

Ihr Lieben!
Habe noch gut 4 Wochen bis zum ET.
Mein Arzt hält nichts von Damm-Massagen, wegen Bakterien oder so....
Ich mache mir aber trozdem Gedanken, ob es nicht doch sinnvoll wäre, etwas vorbereitendes für die Geburt zu tun.
Was mein Ihr?
Was soll ich an Vorbereitungen machen?
Danke für Eure Tipps!
Gruß Sue

Beitrag von akak 17.09.06 - 14:28 Uhr

Hallo,
ich habe nichts dergleichen unternommen, um meinen Damm zu schützen. Die Hebamme und der Arzt haben sehr gut gearbeitet und ich habe noch dazu einfach mal Glück gehabt und bin mit einem kleinen Scheidenriss aus der Geburt rausgegangen. Anke

Beitrag von laurinchen 17.09.06 - 14:28 Uhr

Hallo!
In der Apotheke gibt es Dammmassageöl. Soll ganz gut sein, meinte meine Freundin. Und dann soll man wohl täglich massieren. gibt auch ne Anleitung für: Hier der Link www.9monate.de/Dammmassage.html
Ich habe bei meiner ersten SS nix gemacht und bin auch prompt gerissen und mußte genäht werden. Aber das fand ich nicht wirklich schlimm. Auch die Zeit danach war ohne Probleme. Ich werd auch diesmal wohl nix machen. Fand den Riß jetzt nicht wirklich schlimm.
Gruß
Bea + #ei (15+6) + Laura 3

Beitrag von dickekugel 17.09.06 - 14:30 Uhr

Hy Sue

ich habe in der 37 ssw mein kind bekommen und wollte da grad anfangen mit Dammmassageöl. Naja ich wünscht ich hätte es gemacht. Meine Hebi sagt das es schon sinnvoll wäre...

Ich bin wieder Schwanger und diesmal fange ich schon früher an. Während der Geburt hatte ich einen riesigen Dammschnitt bekommen.

Also fang ruhig damit an. ;-)


Alles liebe für die Geburt und schöne eingewöhnungszeit.


Liebe Grüsse Jasmin (7ssw) und Lorena- May *4 Monate

Beitrag von regina1976 17.09.06 - 14:33 Uhr

Huhu,

hab brav 6 Wochen massieren lassen und trotzdem nen fetten Schnitt kassiert. Diesmal spar ich mir das-,))

Lieben Gruß,

Regina und Silas 15 Monate und #ei 12+5

Beitrag von tonni 17.09.06 - 15:16 Uhr

hallo sue,

ich habe glaub ich 6 wochen ver entbindungstermin mit dammmassage angefangen und bin sicher es hat sich gelohnt. ohne riss oder schitt und einem wunderbaren dammschutz unter der geburt durch meine hebamme kam unsere ida mit 55 cm 36,5 ku und 4320 g zur welt.
neben dammmassage sind sicher auch heublumendampfbäder sinnvoll; ich habs irgendwie nie gemacht, weiss leider nicht genau wies geht...

LG tonni

Beitrag von ajna 17.09.06 - 15:58 Uhr

Hallo Sue,

also meine Hebamme hat mir von der Damm-Massage abgeraten.
Sie meinte, man würde dann so ausleiern. Es würde sich wohl ganz schwer wieder zurückbilden und außerdem meinte sie, dass das wohl keine Frau auf Dauer schön findet. Und ein Schnitt oder Riss merkt man angeblich auch gar nicht und der heilt dann auch schnell wieder ab... #kratz
Das hat jedenfalls meine Hebamme gesagt. Wie ich es jetzt mache, kann ich Dir nicht sagen...

Ganz lieben Gruß
Anja #blume
(32. SSW)

Beitrag von stoepsy 17.09.06 - 16:26 Uhr

hallo sue,

ich hab das mit dem ausleiern auch gehört.
habe keine damm-massage gemacht bei meiner ersten geburt.
ich hatte einen dammriss, fand das aber nicht schlimm.

meiner meinung nach hängt sowas ganz stark von dem arzt ab, der dann näht. die ärztin bei mir hat den riss sehr sorgfältig genäht und ich hatte nicht eine minute irgendwelche probleme mit der naht, weder auf dem klo, noch beim stehen, gehen, sitzen oder beim #sex #hicks

werde auch diesmal keine damm-massage machen (ich glaub, ich würd mich da eh zu dumm anstellen).
aber muß natürlich jede selber entscheiden.

lg
stoepsy mit nils (14 monate) und baby (16.ssw)

Beitrag von moni69 17.09.06 - 22:22 Uhr

Hallo.
Ich habe zwei Geburten hinter mir, ohne Dammschnitt. Musste nur zwei Stiche naehen lassen bei den inneren Schamlippen.
Meine hebamme hat super den Damm gestuetzt.Habe keine Dammassage gemacht.
Ich nehme Arnica und Chlorophyll Kuegeli. Dies sind homopatische.Nehme ab und zu ein Entspannungsbad. Auch himbeerblaettertee mag ich nicht.
Ich hoffe in fuenf Wochen dass die geburt gut vorueber geht. Gruss moni69