Zur KiÄ??

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von karin_73 17.09.06 - 15:03 Uhr

Jan hat schlimmen Husten... er hat sich wohl in der Stillgruppe bei seinem Freund angesteckt am Freitag hatte er nur eine Rotznase, aber seit gestern röchelt er und hustet ganz schlimm. Fieber hat er aber nicht wirklich, nur etwas erhöhte Temperatur.
Hustensaft hab ich daheim, gestern gab ich i dann abends auch ein Mexalen Zäpfchen, weil er aufgewacht ist und ganz schlimm geweint hat. Er ließ sich durch nix beruhigen, daher tippte ich auf Schmerzen und gab i ein Zäpfchen. Zuerst brüllte er noch weiter, aber als das Zäpfchen anfing zu wirken legte er sich wieder hin und schlief wieder ein.
Die Nächte sind natürlich schlimm, er kriegt ja kaum Luft aber dafür schläft er auch tagsüber öfter ein wenig und da kann ich mich auch ausrasten.

Bin nun am Überlegen, ob ich morgen mit i zur Kinderärztin gehen soll... eigentlich kann sie ja auch nicht mehr tun als Hustensaft und Mexalen verschreiben. Andererseits röchelt er so.. er hat extremen Speichelfluss wg den Zähnchen (der 7. ist grad durch!) und der Speichel fließt i wohl in die Bronchien. Zumindest denk ich halt, dass das davon kommt...

Was würdet ihr tun - KiÄ oder nicht??

Ach ja - Jan wird am Freitag 1 Jahr alt

Beitrag von sonnenblume1975 17.09.06 - 17:13 Uhr

Ab zum Kinderarzt, die nächtlichen Hustenattacken und tagsüber öfter vor Erschöpfung einschlafen, hört sich nach Pseudokrupp Anfällen an! Das hatten wir auch schon mehrmals, es gibt dann einen speziell für Pseudokrupp geeigneten Hustensaft und Zäpfchen!

Beitrag von sabine2000 17.09.06 - 20:49 Uhr

hallo.

vielleicht hat dein Sohn Ohrenschmerzen?

Ich würde zur KIÄ gehen um sicher zu sein was ihm die schmerzen verursachen.

LG Sabine