Pre oder 1er?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von ck160181 17.09.06 - 18:06 Uhr

Hallo,

diese Frage beschäftigt mich schon seit einiger Zeit, und nun habe ich den Test gemacht. Von 1er wird Luis ca. 3 Stunden satt und von der selben Menge Pre ca. 2 1/2 Stunden.
Ich habe aber schon des öfteren hier gelesen, dass Babys nicht mehr als ein Liter pro Tag trinken sollen, das wäre bei Pre aber der Fall.
Würdet ihr wechseln?

Gruß Conny

Beitrag von snusnu 17.09.06 - 18:33 Uhr

Also ich würde nicht wechseln, da die 1 er ja auch nicht arg viel länger hält und man die pre nach bedarf füttern kann. Ich glaub mal gehört zu haben, dass das mit dem 1 liter sich nicht auf pre bezieht. Wenn du stillen würdest wüsstest du auch nicht wieviel getrunken wird.
Ich füttere pre und wir kommen so auf 970 ml oder teils auch auf etwas mehr wie 1 liter.
Es kommt uach immer drauf an, ob er einen Schub hat, dann braucht er mehr und das ist dann schon ok.

LG Saskia

Beitrag von ck160181 17.09.06 - 18:40 Uhr

Oh, da hab ich mich wohl nicht klar ausgedrückt#hicks.
Luis bekommt seither die 1er, da ich Humana HA1 genommen habe, weil ich mich überhaupt nicht ausgekannt habe und es schnell gehen musste.
Jetzt wäre mir aber ehrlich gesagt Wohler, wenn ich ihm die pre geben könnte (die ist jetzt ganz nru von Humana HA)

Beitrag von tamy84 17.09.06 - 20:12 Uhr

Hallo
Also laut Universitätskliniken sollte ein Baby nicht mehr als 120ml Flüssigkeit pro Kilo Körpergewicht bekommen.
Also bei 5kg = 600ml

Beitrag von buzzelmaus 17.09.06 - 21:40 Uhr

Hallo Conny,

Du kannst ja mal versuchen, Deine Maus wieder auf Pre umzustellen. Vielleicht nimmt er sie wieder an.

Emily bekommt heute noch Pre Milch. Hab nur mit 6 Monaten von HA Pre auf normale Pre umgestellt.

Und das mit dem 1 Liter pro Tag ist grundsätzlich richtig. Dennoch schadet es nicht, wenn die kleinen mal für eine Weile mehr bekommen.

Alles Gute

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

Beitrag von julchen1985 18.09.06 - 02:28 Uhr

ich habe mal neh frage wenn wir schon dabei sind! ich gebe meiner maus milasan pre wie lange kann ich ihr das geben weil auf den anderen dosen steht ab 4 monate verstehe ich nicht habe hier gelesen das manche kinder diese pr nahrung noch voll mit 6 monaten kriegen! reicht das dem kind und sit das gut?ist das genug sättigend?#kratz

Beitrag von cldsndr 18.09.06 - 08:20 Uhr

Die Pre-Milch scheint nicht weniger sättigend als 1er zu sein.
Liam ist fast 6 Monate und trinkt die immer noch, inzwischen allerdings in Kombination mit Beikost. Abends (20:00). 250ml reichen auch über Nacht (die Morgenflasche gibts um 8:00 und die reicht bis 12:00)

1er habe ich mal kurz versucht als er 3 1/2 Monate alt war. Das Zeugs löst sich schlecht auf, ist weniger gesund und machte den Zwerg kein bisschen satter. 2er oder gar 3er Milch kommt mir nicht ins Haus, weil mir zu viel unsinniger Kram drin steckt. Wir werden wohl im ersten Jahr bei Pre bleiben. Mit 74cm und 9,3Kg is mein Spatz ein Riese und trotz (oder wegen) der pre-Milch quietschfidel.

Beitrag von buzzelmaus 19.09.06 - 12:58 Uhr

Emily bekommt immernoch Pre Milch (1x morgens und 1x abends) und wird gut satt. Sie ißt aber natürlich tagsüber schon bei uns mit. Und mit 6 Monaten fängt man in der Regel ja auch mit der Beikost an. Und so werden die Nährstoffe aus der Milch auch noch ergänzt.

Also wir kommen wunderbar klar!