stiefkindadoption

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von elfenprinzessin 17.09.06 - 18:07 Uhr

hallo

ist hier jemand der eine stiefkindadoption hinter sich hat bzw vor sich? ich würd mich gern austauschen.

ALLERDINGS HAB ICH KEIN BOCK AUF UMSTIMMAKTIONEN ODER STEINIGUNGEN!!!!!


grüßchen

Beitrag von mariella70 17.09.06 - 18:44 Uhr

Hallo Elfe,
dann schrei bitte nicht schon vorher rum, sowas kommt hier nicht gut an. (Großbuchstaben bedeuten im Web brüllen)
Du weißt doch, die Sache mit dem Wald und rein und raus...
Zur Sache:
Wenn der leibliche Vater des Kindes zustimmt, dann sollte dem Verwaltungsakt nichts im Wege stehen. Ihr werdet Notarkosten haben, außerdem sollt euch bei diesem Schritt das Jugendamt beratend zur Seite stehen.
Nach der Adoption hat der leibl. Vater keinerlei Verpflichtungen mehr gegenüber dem Kind, muss also auch keinen Unterhalt mehr zahlen.
Wie die Adoption genau notariell und verwaltungstechnisch vonstatten geht, weiß ich nicht. Sicher kann dir dabei jemand vom Fach helfen.
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von elfenprinzessin 18.09.06 - 10:47 Uhr

mariella

hierr sind einige immer sehr schnell dabei deswegen der zusatz

Beitrag von mariella70 18.09.06 - 11:28 Uhr

Schon klar, verstehe ich auch, aber Großbuchstaben sind sehr unhöflich...
Liebe Grüße
Mariella

Beitrag von moni1972hl 17.09.06 - 20:59 Uhr

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=35&tid=562731

LG Moni

Beitrag von elfenprinzessin 18.09.06 - 10:48 Uhr

ja das ding kenn ich nur such ich keine infos sondern einfach leute die das schon mitgemacht haben zum gedanklichen austausch