Ich mußte mein Maikäferchen zu den Sternchen fliegen lassen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:23 Uhr

Hallo,

ich hatte am vergangenen Donnerstag meine zweite FG (7.SSW):-(
Ich bekam letzten Sonntag leicht bränlichen Ausfluß und da gingen bei mir sofort die Alarmglocken an und bin zum Krankenhaus gefahren, leider bin ich dort ziemlich schlecht behandelt worden und bin dann am nächsten TAg zum FA. er sah die Fruchthöhle und meinte es sei alles in Ordnung. Ich solle mir keine Sorgen machen dieser bräunliche Ausfluß würde häufiger bei Frühschwangeren vorkommen.
Weil ich mir aber trotzdem Sorgen gemacht habe, wollte ich wissen ob es nciht etwas gibt was die Schwangerschaft unterstützt und es nicht zur FG kommt.
Er meinte, dass man in so einem frühen Stadium nichts machen kann. Aber gibt es nicht dieses Utrogest, was Frauen verschrieben bekommen um die SS zu unterstützen?

Ich bekam dann am Donnerstag SB und auch heftige Unterleibschmerzen. Als sich mich dann auf den Weg zum FA machen wollte war es schon zu spät. Bin dann aber trotzdem bin ich dann noch zum FA , der mir dann sagte das auf dem US nichts mehr zu sehen ist. Gut das hab ich mir schon gedacht.
Ich fragte ihn nochmal, ob es irgendwelche Ursachen geben könnte warum ich nochmal eine FG hatte und ob man dem Vorbeugen könne. Wieder sagte er, das es ganz normal wäre und es manche Frauen meist gar nciht mitbekommen und man könne gar nichts machen.

irgendwie hab ich das Gefühl das es sein Standartspruch ist. OK ich weiß das es einfach so passieren kann, aber was mich so ärgert das er meiner Frage einfach immer ausweicht mit seinem "Standardspruch".

Was meint ihr, welche Ursachen kann es geben? Ich Habe eine nachhinten abgeknickte Gebährmutter, kann das auch eine ursache sein? zwar habe ich schon eine Tochter aber vielleicht erschwert das ja eine SS zu halten.

Ich bin sher enttäuscht von meinem FA denn ich bin vielleicht doch frühzeitig hingegangen um diese FG möglicher Weise zu verhindern und er beachtet diesen Ausfluß eingentlich gar nicht. Ich habe das irgendwie geahnt(obwohl ich immer positv gedacht habe), meine Anzeichen verschwanden wieder, genau wie bei der ersten FG.
Er hat noch nichtmal Blutabnehmen lassen als ich am Montag dort war um den Beta Hcg wert zu überprüfen, ich finde das hätte er wenigstens machen können oder?

Was meint ihr?

Liebe Grüße

Kirsten mit Jill (morgen 7Jahre)und zwei #sternchen im #herzlichen



Beitrag von 4581 17.09.06 - 18:28 Uhr

Ich denke nicht das er jetzt noch hätte was machen können!

Hast Du ein Zyklusblatt??? Mein FA möchte mir nächsten Zyklus erst Clomi geben, weil ich diesen kein ES hatte und nach dem ES Utrogest.....bekommt man wenn man ne Gelbkörperhormonschwäche hat, und die Gelbkörper sind ja dafür da um die Schwangerschaft zu halten...

Es könnte also sein das dein Körper nachher nicht mehr genug GK produziert hat um die Schwangerschaft zu halten...!!!???

Bin mir aber natürlich nicht sicher...

LG Verena

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:35 Uhr

Hallo verena,

danke erstmal für deine Antwort.
Man sagt ja immer das man eine GKS hat wenn die zweite Zyklushälfte zu kurz ist. Das ist bei mir nicht der Fall. Allerdings hab ich schon mehrfach gelesen das Frauen nach FGs in der erneuten SS Urtogest bekommen haben damit alles gut geht, ob sie GKS hatten stand meist nicht dabei.
Natürlich mache ich mir Gedanken woran es liegen könnte. Als es das erste mal passierte hab ich mir gedacht , gut die Natur wollte es so, aber mittleirweile gebe ich mich mit dieser Erklärung nicht zufrieden.

Ja ich habe ein ZB aber ich has nciht zuende gefürht weil ich keine lust mehr hatte, aber sieht ganz normal aus.
LG Kirsten

Beitrag von 4581 17.09.06 - 18:39 Uhr

Schon, bei mir ist auch die 2. ZH etwas kurz...

Mein FA meinte aber das man auch daran sehen könnte das es nicht genug GK wären wenn die Tempi nicht hoch genug steigen würde...zeig Dir mal mein Blatt bei dem ich leider nen Abgang hatte...(muss noch ne Antwort schreiben hatte vergessen zu kopieren #hicks)

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:52 Uhr

Hier ist mein ZB
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=107275&user_id=595110

Beitrag von 4581 17.09.06 - 18:55 Uhr

Sieht gut aus...

Aber vielleicht hat die Gelbkörperproduktion aus irgendnem Grund später nachgelassen!? Würde das aufjedenfall mal abklären!!!!!!!!!! Die Gefahr ist sonst so groß, das es beim nächsten Mal wieder passieren könnte!!!!

Beitrag von emily10 17.09.06 - 18:32 Uhr

Hallo Kirsten!
Ich wollte dir nochmal sagen, dass es mir leid tut... #stern:-( Ich hatte mich so für dich gefreut (wir beide hatten das einsame Bienchen, weißt du noch?).
Wenn du dich nicht gut beraten/ behandelt fühlst bei deinem jetzigen FA... ich würde wechseln...!
Leider kenne ich mich mit den Ursachen für eine FG nicht aus. Ich war noch nie schwanger.
Viel #klee und toi toi toi!!!
emmi #blume

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:44 Uhr

Hallo emmi,

ja ich erinnere mich. ich war so glücklich darüber das es geklappt hat. Die Zeit des KiWus war schon ziemlich anstrengend und als ich dan die fruchthöhle auf dem US gesehn habe, ist mir eine große Last von den Schultern genommen worden. Na ja es hat wieder nicht sollen sein :-(, zu viel glück auf einmal das geht in unserer familie natürlich nicht.
Nach dem letzten FA Besuch (als er festellte das ich es verloren hatte) hatte ich auch noch mit meiner Schwiegerma, die mich abgeholt hatte, einen kleinen Auffahrunfall. Ihr hatte jemand die Vorfahrt genommen. das war einfach nur ein sch... Tag #heul

Ich hab auch deinen Beitrag zu meinem Posting im SS Forum gelesen aber ich hatte zu starke Schmerzen um zu Antworten. Könnest du vielleicht thewho bescheid geben, das sie mich von der Mai Liste nimmt? Wäre echt lieb #herzlich

Ich wünsche dir alles gute für deine ss #blume

LG kirsten

Beitrag von emily10 17.09.06 - 19:30 Uhr

Hallo Kirsten,
ich bin nicht schwanger. Leider. Ich bin heute es+7. War nur so mal bisschen im Schwangerschaftsforum. #hicks
Wir können wieder gemeinsam hibbeln!!!
Alles Liebe und bis bald!
emmi #blume

Beitrag von ria284 17.09.06 - 18:36 Uhr

Hallo Kirsten,
erstmal#liebdrueck!! Ich weiß wie es dir momentan geht. Mir geht es nähmlich genauso. Der Unterschied ist nur, bei mir war es die 1. Schwangerschaft.Ich habe momentan Blutungen und mein FA meinte, wir versuchen es ohne Ausschabung in den Griff zu bekommen und nimmt mir ständig Blut ab. Mein Wert ist jetzt bei 1700.Ich muß morgen wieder hin. Dagegen kann man anscheinend wirklich nichts machen. Lieber früher wie bei einer fortgeschrittenen Schwangerschaft. Ich hatte aber keine Schmerzen im Unterleib, angefangen hat es mit brauner Schmiere und 2 Tage später war es dann richtiges Blut. Hast du noch Blutungen? Mußt du eine Ausschabung machen?
Ich hoffe es klappt beim nächsten Mal. Wie lange hat es gedauert bis du wieder schwanger wurdest?
Gruß Ria

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:49 Uhr

Hallo ria,

tut mir leid für dich:-(

Ich habe zur Zeit noch Blutungen. am Freitag muß ich zur nachuntersuchung da wird er mir das sagen ob ich zur AS muß, aber ich denke das alles weg ist.


Es hat ein halbes Jahr gedauert bis es wieder geklappt hat

ich wünsche dir alles gute

Kirsten

Beitrag von linchen672 17.09.06 - 18:42 Uhr

Hallo Kirsten,

Laß Dich erst mal #liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck, es tut mir so leid für Dich, ich fühle mit Dir.

Dein FA hätte ntürlich etwas tun können beim ersten Besuch am Montag, er hätte Dir Utrogest verschreiben müßen das Du dann hättest vaginal nehmen müßen und er hätte Dir absolute Ruhe verordnen sollen. Das hilft zwar nicht immer bei einer drohenden FG aber es ist einen Versuch wert. Nochwas meine Chefin (Gyn) sagt immer Blutungen in der SS (egal wann) sind nicht normal und als Warnzeichen anzusehen.
Den ß-HCG-Wert hätte eigentlich am Monatg bestimmt werden sollen um zu sehen wie Hoch er ist und ob die SS intakt ist.
Du solltest den HCG-Wert auch jetzt nach der FG kontrollieren lassen bis er negativ ist, das ist wichtig um zu sehen ob die FG komplett abgegangen ist.

LG

Tanja

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 18:55 Uhr

Hallo tanja,

danke dir für deine antwort. ich werde am freitag den fa nochmals löchern. ich hab ihn extra gefragt ob ich beruhigt arbeiten gehen könnte und ob ich irgendwie vorsichtig sein muß, er meinte ich kann alles machen und brauche mir keine sorgen machen.natürlich hab ich mich auf der areit versuch zu "schonen" so weit es ging.

Kirsten

Beitrag von katrin1774 17.09.06 - 18:48 Uhr

Hallo Kirsten,

ich hatte selber auch schon eine FG in der 8 SSW und zittere jetzt auch wieder, dass auch mein Maikäferchen nicht überlebt (bei 7+0 sah man noch kein Kind, also evtl. Windei). :-( Deshalb habe ich mich auch mit dem Thema Utrogest ect. beschäftigt. Fakt ist anscheinend, dass die Wirkung dieses Medikamentes zur Erhaltung einer SS nicht bewiesen ist. Beide Gyns die ich besucht hatte sagten mir das gleiche wie dir, das man nichts machen kann.
Ich drück dir die Daumen das es bald wieder klappt.
LG
Katrin

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 19:08 Uhr

Hallo Katrin,

danke für deine Antwort. Ich werde meinen FA nochmals drauf ansprechen, auch wenn ich ihn nerve.


#kleeIch wünsche dir viel Glück das doch noch alles gut geht#klee

lg Kirsten

Beitrag von katrin1774 17.09.06 - 19:15 Uhr

Danke,

kennst du die Internetseite rund-ums-baby? Da könntest du auch den Internetarzt Dr. Bluni fragen. Dann hättest du noch eine Meinung.
LG

Beitrag von bunny2204 17.09.06 - 19:14 Uhr

Hallo Kirsten,

es tut mir sehr leid...ich hab mich so mit dir gefreut.

Also mal zu Deinen Fragen...

ich hab nach meiner zweiten FG einen kompletten Hormoncheck machen lassen.

Dabei kam raus:

1. leichte Schilddrüsenunterfunktion, da bekomem ich jetzt Tabletten

2. Geblkörperschwäche...da bekommt man dann Utrogest. Musste ich ab Eisprung nehmen und wenn es nicht sofort geklappt hätte, hätte ich esmit der Mens wieder abgesetzt. Jetz in der SS nehme ich es 3x2 Tabletten

Ich habe das übrigens nicht bei meinem FA machen lassen,sondern bei einem FA mit Spezialgebiet Kinderwunsch.

mein FA hat die zweite FG auch einfach so abgetan.

Jetzt werde ich auch besonders behandelt, bekomme alle zwei Wochen einen Termin und es werden auch oft die Hormonwerte überprüft umevtl. Tabletten zu geben falls was nicht stimmt.

Ich würde dir echt raten einen solchen FA in Deiner Gegend zu suchen! Man sagt zwar 2x wäre normal, aber ich konnte den Gedanken nicht ertragen, dass es nochmal schief geht, wegen so einer kleinigekeit, die man mit Tabletten leicht behandeln kann...

Ich wünsch Euch alles Gute,

Bunny #hasi

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 19:33 Uhr

Hallo bunny,

ich hab schon einen kopletten horman check hinter mir, einen beim hausarzt und einen beim FA und es war alles in ordnung.

Iwe geht es dir denn du hattest doch auch probleme mit bräunlichem ausfluß oder?

LG Kirsten

Beitrag von bunny2204 17.09.06 - 19:38 Uhr

Hallo Kirsten,

den Ausfluss habe ich immer noch (nun seit 2 Wochen) aber er ist weniger geworden.

Freitag war beim FA alles okay...

Ich hab jetzt bammel vor den nächsten drei Wochen, den das war die Zeit in der ich meinen Florian langsam verlorgen habe...

.......

Es ist so schrecklich, wenn man gar nichts machen kann...man ist so wehrlos wenn man sein Kind verliert. Für mich ist klar, dass dies der letzte Versuch ist, noch einmal kann ich diesn Stress nicht ertragen...

LG Bunny #hasi

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 20:15 Uhr

das ist schön das alles ok ist. ich kann mir vorstellen das du bammel hast , das hatte ich auch denn im april hatte ich meine erste fg in der 6ssw und genau zu diesem zeitpunkt fing der ausfluß an und die anzeichen verschwanden , ich ahnte das es wieder passieren wird.

aber viel schlimmer ist es ein baby in einem späteren stadium zu verlieren so wie es bei dir passierte. das ist echt hart. auch meine mutter hat das bevor sie mich bekam erlebt, sie war damals im 5ten monat. vor mir hatte sie zwei FGs und ich hab so das gefühl als wenn sich das bei mir wiederholt.
na ja WENN es sich wiedreholt dann müßte ja nächstes mal alles gut gehen.

ich weiß nciht wie oft ich das noch durchstehe, ist ja bisher "erst" das 2te mal. ich bin erstaunlich gut drauf und ich kanns schon wieder kaum abwarten zu üben . hört sich bescheuert an ist aber so. ich kann mich auch nicht hängen lassen, denn meine süße wird morgen 7 jahre und sie soll keine traurige mama an ihrem geburtstag haben.

ich drücke dir gaaanz feste die daumen das du ein gesundes baby bekommst und ich werde bestimmt immer mal wieder lesen wie es dir geht ;-)

Alles liebe Kirsten

Beitrag von _lasse 17.09.06 - 19:17 Uhr

Moin Kirsten,
erstmal es tut mir schrecklich leid, dass Du diese Erfahrung in so kurzer Zeit schon zum 2. mal durchmachst #liebdrueck

Ich hatte vor kurzem auch plötzliche Blutungen (war ein Mittwoch) ich völlig panisch ins Krankenhaus, dort habe ich vier Stunden umsonst auf einen FA gewartet und bin dann völlig gefrustet nach hause gefahren :-(
Am nächsten Tag war ich dann morgens um 8.00 Uhr sofort bei meinem FA, der hat mir gesagt..... wenn so etwas noch einmal passieren sollte brauchte ich gar nicht zum KH fahren.
Erstens wenn die Blutung so stark ist, wäre eh alles zu spät und man kann so eine FG leider nicht aufhalten (nicht in diesem frühem Stadium) und zweitens würde bei SB bzw. bei schwacher Blutung reichen wenn ich am nächsten Tag zu ihm komme.
Bis jetzt ist mit meinem Krümel alles in Ordnung, Dienstag habe ich VU und ich gehe da mit gemischten Gefühlen hin #augen
Da ich immer wieder zwischendurch SB oder Blutungen hatte und ich im Dez. 05 eine FG in der 13. SSW durchmachen mußte sitzt die Angst tief #heul

Aber auch mein FA sagt mir immer wieder (habe ihn auch nach Medikamenten gefragt, die ich evtl. vorsorglich nehmen könnte) daran könnte man leider nix ändern. Also geh ich mal davon aus, dass es nicht ein Standardspruch Deines FAs ist.

Es ist schwer zu akzeptieren und immer wieder fragt man sich WARUM!!! WARUM ICH! WARUM JETZT!
Leider gibt es darauf keine Antworten.

Ich wünsche Dir gaaaanz viel Kraft #herzlich

LG Karin #katze

Beitrag von silkesommer 17.09.06 - 19:37 Uhr

#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueckmensch süsse, was muss ich da lesen, ich kann nix anderes sagen, schreiben, als das es mir leid tut.....

ich hatte auch diese bräunliche Blutung in den ersten 8 wochen und ich bin zu meiner FÄ um Magnesium zu bekommen, aber sie wollte es mir net aufschreiben, also habe ich es mir dann selber besorgt und die Blutungen sind seidher weg......

ich hoffe, dass es dir ganz bald schon besser geht und du wieder lachen kannst.

alles liebe und gute

silke#schmoll

Beitrag von jillsmama 17.09.06 - 20:25 Uhr

hallo silke,

schön das es dir gut geht #liebdrueck#freu
mittlerweile geht es mir wieder ganz gut, so schnell lasse ich mich nicht unterkriegen. ich hatte donnerstag einen harten tag, starke schmerzen und dann noch einen kleineren unfall nach der untersuchung beim fa (als er festellte das nichts mehr zu sehen ist) mein mann war arbeiten aber wir haben ständig miteinander telefoniert was mir sehr geholfen hat. ich habe viel mit meiner mom geredet, die das auch alles schon hinter sich hat bevor sie mich bekam und das hat mich alles sehr aufgebaut. klar bin ich traurig und mir fließen auch noch ein paar tränen aber sonst geht mir wirklich wieder gut. ich hab ja noch meine prinzessin und wenn ich sie in meinen armen halte bin ich sehr glücklich und froh das es ihr gut geht. sie hat morgen geburtstag und ich bin schon ganz aufgeregt und denke oft daran was vor sieben jahren los war, wie ich zu hause saß und wehen hatte und wie ich die nacht verbracht hatte, die digtaluhr immer blick um zu sehen wie regelmäßig die wehen waren..... das gibt mir kraft den nächsten versuch zu starten.

ich wünsche dir alles gute#herzlich

Kirsten

Beitrag von sora76 17.09.06 - 20:53 Uhr

Hmm...Ich denke eine Fehlgeburt in so einem Frühen station kann man dann nicht verhindern.
Wenn ein Problem besteht eine Schwangerschaft zu halten oder sowas, dann sollte das ein FA das untersucht haben oder zumindest im Nachhinein untersuchen.
Gesundheitlich sollte da zumindest alles mal abgeklärt werden. Wenn da soweit alles okay ist, dann kann man halt nicht sagen warum es eine FG gab.
FG passieren leider und die dann auch nicht ohne Grund. Soweit ich weiß macht der Körper jeden Tag einen Check des Fötuses und wenn da was schwerwiegendes nicht stimmt wird abgebrochen. Das macht der Körper halt ganz alleine und das ist gut so.
Bei meiner ersten ss hatte ich auch in der 10 Woche SB. Diese haben sich aber als harmlos herausgestellt. Bin auch zum KH gefahren und die haben mich sofort untersucht. Ich hatte auch keine Schmerzen oder so.
Ich hatte dann noch 3-4 Tage leichte SB und dann wars weg.

Wechsel den FA, wenn du kein Vertrauen mehr zu ihm hast.

Lg Sonja

  • 1
  • 2