Ich muß mich mal ausheulen ... sorry !!!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von schneeflocke3 17.09.06 - 18:34 Uhr

Hallo ihr Lieben :-)

Es tut mir leid, aber in den letzten Tagen ist soviel passiert, ich muß mich mal ausheulen und brauche dazu noch euren Rat.
Meine süße Maus (11 Monate) bekam am Dienstag plötzlich Fieber ( 39,9 Grad ) . Ich bin mit ihr zur KiÄ und die stellte noch eine Entzündung im Hals zusätzlich fest. Wir bekamen Zäpfchen gegen das Fieber und den Rat viel zu trinken. In der Nacht ging das Fieber jedoch auf 40,5 Grad hoch trotz Zäpfchens. Wir am anderen Tag wieder zur KiÄ . Dort wurde alles untersucht, Blut, Urin, ... aber nix #gruebel Sie tippte auf das 3 Tage Fieber. Am Donnerstag bekam meine Kleine auch noch Durchfall dazu und verweigerte das trinken, so das wir ins Krankenhaus eingeliefert wurden #heul
Da kam sie wegen extremer Austrocknungsgefahr gleich an den Trop und das Essen war natürlich gestrichen. Am Freitag sagte mir der Arzt, daß sie einen Entzündungswert von 9,5 hat !!! Normal ist ein Wert von unter 0,5 #schock
Dazu wurden ihre Durchfälle auch noch sehr blutig, manchmal kam sogar nur Blut. Der Arzt sagte, wahrscheinlich hätte sie sich Samonellen eingefangen. Nur woher ? Sie hatte nix verdorbenes gegessen.
Am Samstag kam sie vom Tropf ab unter der Vorraussetzung, daß sie von alleine trinkt. Inklusive Milch ca. 1 Liter. Ich habe sie regelrecht gezwungen #heul , zu trinken. Der Durchfall wurde auch besser.
Heute morgen sagte der Arzt ihr Wert liegt nun bei 3,1 und das Fieber war auch weg. Unter der Voraussetzung, daß sie zuhause Schonkost und HN Nahrung bekommt und viel trinkt, durften wir erstmal nach hause 'freu 'huepf
Klar wenn ich merke es geht wieder bergab, dann soll ich nicht zögern, sondern gleich wieder ins Krankenhaus mit ihr.
Nun sind wir heute nachmittag zuhause angekommen und ich freue mich riesig , daß es ihr wieder besser geht. Nur leider besteht das Trinkproblem weiterhin. Das war schon immer ein Problem bei ihr.
Sie trinkt liebend gern und bis zum letzten Schluck ihre Milchflasche, aber wenn sie Wasser, Fencheltee, verdünnten Saft oder was auch immer trinken soll, streikt sie.
Gebe ich ihr das Trinken in ihre normale Milchtrinkflasche, trinkt sie einen Zug und danach beißt sie nur noch auf dem Nuckel rum. Soll sie aus ihrer Schnabeltasse / Trinklernbecher trinken, daß Gleiche, sie trinkt einmal dann kaut sie nur noch drauf rum und beißt die Zähne zusammen. Will ich ihr das aus einem Becher oder Tasse geben, dann nehme ich sie zu mir, Lätzchen unters Kinn und immer etwas trinken. Dabei weint sie immer lautstark, versucht den Kopf wegzudrehen oder spuckt die Hälfte wieder aus #heul #heul #heul
Ich hab das auch im Krankenhaus erklärt, aber auch da wußte man keinen Rat mehr. Der Arzt sagte, zur Not bekommt sie wieder einen Tropf. Aber das geht ja auch nicht immer so !!!
Bin schon total verzweifelt, hat jemand von euch vielleicht auch solche Erfahrungen gemacht ? Oder hat jemand einen guten Rat für mich ?
Ich sage euch ein riesiges #danke im voraus.

LG. Sandra und Vanessa Samira
die sich grade gesund schläft #stern

Beitrag von beni76 17.09.06 - 18:50 Uhr

Hallo Sandra!

#liebdrueck
Mensch Euch hat es ja wirklich dicke erwischt!
Wir stecken, glaube ich, auch grade im 3 Tagefieber #schmoll

Mit dem trinken:
ich würde ihr, bis sie wieder fit ist, einfach Milch geben und zwar verdünnt! Gib ihr doch irgenwie 2 Messlöffel auf die Menge Wasser von 6 Löffel.... (vielleicht lässt sich ja verarschen ;-) )
Ich habe auch dieses Trink- Problem und ich gebe ihm das Getränk mit dem Strohhalm #augen
Das akzeptiert er einigermassen!

Wünsche Deiner Maus gute Besserung!!!

LG
#blume beni und fiebriger lino

Beitrag von ladyswoon 17.09.06 - 18:56 Uhr

Huhu Sandra!

Lass dich erst mal #liebdrueck! Wünsch dir das es bald vorbei ist dieser Horrortripp!

Ich kenne das Trinkproblem sehr gut! Simon wollte auch nix trinken. Kein Fencheltee, Früchtetee, Saft und kein Wasser. Ich hab alles probiert.

Da ich bei diesem Thema nie die Hoffnung aufgeben wollte hab ich letztens im Geschäft StilleQuelle + Apfel von Hipp das erstemal gesehen. Gekauft in der Hoffnung das er davon etwas trinkt, und sei es auch nur 50ml (was für Simon schon verdammt viel ist!!! Normal so 10 - 20ml, aber auch nur bis er merkt das es keine Milch ist).

Daheim gleich mal probiert, und siehe da, er trinkt das Zeug nicht, er säuft es regel recht! Ich verdünn es aber nochmal mit Wasser und trotzdem trinkt er jetzt 200 - 250ml pro Tag! #huepf#huepf#huepf

Vielleicht ist das auch was für euch?
Probieren kann nicht schaden!

LG
und alles gute für euch!

Karina mit Simon 20.12.2005

Beitrag von pegasus 17.09.06 - 19:24 Uhr

Hallo,

will dir nur einen kleinen Tip geben(hoffe, es macht dir nichts aus;-))

Und zwar habe ich auch bis vor kurzem immer von Hipp die stille Quelle(Traube oder Apfel) geholt für meine kleine.
Auf dauer wurd mir das aber zu teuer,da sie auch nicht trinkt,sondern "säuft"#schock;-) #hicks

Jetzt mache ich es so,das ich ganz normalen günstigen Apfelsaft oder Traubensaft kaufe(achte aber auf 100% Fruchtgehalt)und ihn dann mit Leitungswasser(manche nehmen auch Babywasser) verdünne.
Die KÄ meinte auch,das könnte ich machen,aber solle dann 1:3 mischen(1 Teil Saft -3 Teile wasser)..

LG Ramona

P.S.: ....und schmeckt wirklich genauso wie das teure von Hipp!!!)#freu

Beitrag von ladyswoon 18.09.06 - 12:42 Uhr

Danke für den Tipp! Werd ich mir auf jedenfall merken!

LG