Ich bin ratlos

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von goldensammy 17.09.06 - 18:58 Uhr

Hallo zusammen,
ich bin jetzt NMt+3 und weiß nicht, ob ich jetzt hoffen soll oder lieber nicht.
Ich habe vor ein paar Wochen schon mal geschrieben, dass ich ein Ziehen im Unterleib hatte und meine Brüste beim Abtasten Flüssigkeit absondern. Mein FA hat gemeint, dass das am Möpf liegt und ok ist.
Allerdings habe ich immer gedacht, dass Möpf den Zyklus regulieren soll, aber bei mir verschiebt er sich immer fröhlich. Nach meiner FG waren es immer 31 Tage, aber seit dem ich Möpf nehme sind es 37 Tage und ich hätte am 14.09. meine Mens bekommen sollen, bis heute ist aber noch nichts in Sicht.
Ich weiß einfach nicht was ich davon halten soll. Ich kann doch nicht schon wieder zum FA gehen, der denkt dann ja auch was ist das denn für eine Nervensäge.
Vielleicht könnt Ihr mir einen Rat geben.
Vielen Dank fürs Zuhören.
LG
Moni und chen im Herzen (+16.01.2006/11.SSW)

Beitrag von calafate 17.09.06 - 21:18 Uhr

Hallo Moni!
Mir ging es ähnlich... ich hatte auch eine FG (10 SSW im März), habe jetzt auch einen nicht so richtig regelmäßigen Zyklus... zwar nicht 37 Tage, aber immerhin bis zu 33/34 - das hatte ich vorher auch nie. Ich nehme auch Mönchspfeffer, aber schätze fast, dass es ohne noch schlimmer wäre... Ich hatte auch mehrfach tagelange auf die Mens gewartet + bisher kam sie immer... Ich habe jetzt morgen einen FA Termin, um alles zu kontrollieren u. besprechen. Aber es scheint nicht zu ungewöhnlich. Ich habe hier schon postings gelesen, bei denen die Frauen Zyklen über 40/45 Tage hatten nach FG u. m. MöPf... Wahrscheinlich bringt eine FG den Körper viel mehr durcheinander als man sich das so vorstellt... ?
Vielleicht wartest Du noch ein/zwei Tage ab, machst dann einen Test und wenn der negativ ist, find ich kannst Du natürlich zu FA gehen - dafür ist er schließlich da. Und wenn er Dich wie ne Nervensäge behandelt, könnt es Zeit für einen neuen Arzt sein...
Wenn ich morgen neue Erkenntnisse von meiner FÄ bekomme, sage ich noch mal Bescheid!!
Ansonsten drück ich die Daumen, dass die Mens mit gutem Grund ausbleibt... ;-)
LG cala