Schuhe und Laufenlernen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von pone 17.09.06 - 19:04 Uhr

Eine Frage an die kompetenten Mamis in Sachen Schuhe:

Unser Sohn fängt gerade an zu Laufen (was unglaublich #herzlich süss ist!!!).

Welche Schuhe sind denn da richtig oder was gibt es zu beachten bezüglich Sohle, Fussbett, Halt im Schuh und so weiter?

Sind ziemlich ratlos, weil die Schuhe, die wir haben eine sehr harte Sohle haben und wir den Eindruck haben, dass er nicht richtig abrollen kann.....#kratz#kratz

Vielen Dank schon mal für Eure Tips#huepf

#herzlichpony

Beitrag von hermiene 17.09.06 - 19:43 Uhr

Huhu!

Braucht er denn schon feste Schuhe???

Henrik läuft zur Zeit noch in Lederschlappen. Da hat er viel Gefühl drin und auch auf Asphalt reichen die zur Zeit noch super. Feste Schuhe kaufen wir erst wenns wirklich naß-kalt wird. Da sollen die von Reno gut sein - auch vom Preis her.

Wie alt ist Dein Spatz? Läuft er schon frei? Meiner schiebt wie wild seinen Lauflernwagen die Strasse hoch und runter - total witzig.

LG,
Hermiene & Henrik *08.08.2005

Beitrag von schnecke0905 17.09.06 - 19:43 Uhr

hi ich kann dir Elefantenschuhe und die von Däümling oder ECCO empfhelen. Knächelhoch damit der fuß am anfang auch gestärkt ist was das umknicken angeht. ich habe meiner maus jetzt welche von ecco geholt. ist ja uch immer ne preisfrage was man ausgeben möchte.lg schnecke mit mausi die in 8 bzw 25.9 1 jahr wird

Beitrag von sunflower.1976 17.09.06 - 19:44 Uhr

Hallo!

Das zeichnet einen fussgerechten Kinderschuh aus:


Der Kinderschuh sollte die natürliche Bewegung des Fusses aufnehmen und mitmachen, ohne ihn einzuengen.


Ein funktionsfähiger, gesunder Kinderfuss muss nicht gestützt und geführt werden, sondern sich bewegen können. Darum sollten das Oberleder, der Schaft und auch die Fusssohle beweglich sein.


Beim Schwitzen sollte durch das Material des Schaftes Wasserdampf abgegeben, oder in der Brandsohle, die mit dem Fuss in direktem Kontakt ist, aufgenommen werden.


Die Zehenhöhe muss gewährleistet sein. Das sind im Minimum 14 Millimeter bei Grösse 24, 17 Millimeter für Grösse 31 und 18 Millimeter für Grösse 37.


Die Zehen müssen spielen können. Die Schuhlänge setzt sich zusammen aus der absoluten Fusslänge plus eine von der Schuhgrösse abhängige Zugabe. Zwischen 9 und 15 Millimeter sollten es aber auf jeden Fall sein.
(http://www.bims.ch/pub_d.htm)

Und schau´ mal hier:
http://www.urbia.de/topics/article/print?id=9281&o=home

LG Silvia

Beitrag von neotokio 17.09.06 - 20:15 Uhr

Zuerst habe ich Elefanten-Schuhe von Deichmann gekauft. Bei meinem Fall war aber die Beratung sehr schlecht!!! Wie sich im nachhinein rausstellte war der Schuh viel zu schmal.
Kinderschuhe sind unterschiedlich breit. Soweit ich weiß gibt es drei Größen (von der Breite her).
Deshalb bin ich in ein sehr gutes Fachgeschaft. Das Personal hat Emanuels Fuß genau abgemessen und die passende Schuhe herausgesucht. Es war zwar ein bisschen teurer, aber mir sind gute Schuhe für mein Kind sehr wichtig.
Emanuel läuft es jetzt schon ganz munter umher #freu

Beitrag von hannahmaus2709 17.09.06 - 20:28 Uhr

Hallo,
also laut meinem Kinderarzt ist das beste für Kinderfüße barfuß laufen in der Wohnung. Mein Orthopäde hat mir das auch bestätigt. Sind also drinnen nur mit Rutschsocken unterwegs gewesen auch beim Laufen lernen.
Diese sogenannten Lauflernschuhe gibt es ja eigentlich nicht mehr. Die dürfen heute kein Fußbett mehr haben, weil sich der Fuß dem Schuh anpasst. Die haben jetzt Luftpolster so das sich der Schuh demFuß anpasst. So wurde mir das erklärt, war mir auch logisch.
Schönen abend wünsch ich noch
Hannahmaus