Wer kann mir das mal erklären.....

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von regenbogenmum 17.09.06 - 19:07 Uhr

Hallo, es geht um unsere Schwiegermama die sehr dominant ist bei uns in der Familie ist ein Fall aufgetreten der sehr schlimm für alle ist, es geht um Scwager und seine Familie er ist sehr krank geworden vor einem halben Jahr und hat dadurch jettzt seine Arbeit verloren , der Familie geht es finanziel im Moment echt schlecht und auch Psychis in derr Familie geht es immer mal auf und ab, jetzt wieder ab, ich und mein mann helfen so gut es geht auch tante und Onkel , nur unsere Wohlhabende Schwiegermama nicht, sie fragt hinten rum nach dem befinden ihres Sohnes zb frisör, Arzt oder ruft mich an , sie kritiesiert auch die arbeitslosigkeit ihres Sohnes auch wenn er doch nix dafür kann, sie Kritiesiert die Ehefrau, weil sie nur ein 400 euro job hat,mehr geht nicht wegen ihres kleinen sohnes der Adhs hat auch das Kritiesiert die oma , sie meint es liegt an schlechter erziehung, oft genung ging es also meinem schwager schon schlecht, nie hat die oma geholfen obwohl sie es hundertmal könnte(sie besitz mehrere Häuser verpachtet Land und ist besizterin eines 4 sterne nobel Hotels ,um was sie sich aber auch nicht kümmert,dafür hat sie Personal,sie ist mehr auf reisen was ja auch okay ist) nur ,kann sie denn nicht ihren eigen soihn mal helfen? spendabel ist sie nur wenn es den leuten gut geht ,oft schon passiert ,dann lädt sie die ganze familie zum Urlaub ein, oder geht mit den enkeln schoppen oder kauft jedem mal ein klienwagenusw, aber sobald es jemanden schlecht geht ,krieisiert sie nur ,egal um wenn es sich dann in der familie handelt, davon will sie nix wissen , ich finde es furchtbar will sie vieleicht angebetelt werden ????? bitte erklärt mir das mal ,ziemlich ratlos,lg

Beitrag von klaus_ 17.09.06 - 20:48 Uhr

Hallo
bitte entschuldige die etwas krasse Erklärung, aber , wer mich kennt: ich neige zu klaren Worten und deutlicher Sprache.


und los gehts:

eine Erklärung KÖNNTE sein, dass sich Deine Schwiegermutter mit leistungsfähigen, erfolgreichen Menschen umgibt.
Und nichts mit kranken, leidenden , schwachen Menschen zu tun haben will - bzw. sich besonders ärgert, dass ihr Sohn so "ein Waschlappen ist, der es zu nichts bringt".

Ist natürlich aus Elternsicht ziemlich ärgerlich,
weil: vorgeführt kann der Sohn ja nicht werden . Da kein Vorzeigesohn.

Im Übrigen:
was die Schwiegermutter mit ihren - irgendwann sicherlich hart erarbeiteten ! - Geld macht, ist ihre Sache, logisch.

Ich finde die Verhaltensweise der Schwiegermutter nicht die Schlechteste : Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Schwiegermutter (oder so..).


Klaus

Beitrag von ana85 17.09.06 - 21:14 Uhr

Hi!

Ja, das mit dem "Hilf dir Selbst" ISt ja nicht schlecht, aber der Mann ist KRANK, kann also wahrscheinlich nichts gegen seine Arbeitsunfähigkeit und sie ist nicht seine Schwiegermutter sondern seine MUTTER!!!!

Also ich versteh die ALte nicht! Ganz ehrlich...Ich glaub die gehört zu der Art von Leuten die nur 'öffentlich' spendabel sind! Also so, dass Sie sagen kann "Schaut her ich bin ja sooo ne tolle Mama/Oma/Schwiegermutter!
Ihrem Sohn zu helfen bringt ja da gar nix, weil da müsste sie dann in der 'Öffentlichkeit' eingestehen, dass dieser krank ist, und dass ist ihr ja vielleicht peinlich! Was ich aber voll schlimm finde!
So, BASTA!

Beitrag von regenbogenmum 18.09.06 - 10:16 Uhr

HUHU , du hast es getroffen, so ist sie wirklich, in der öffentlichkeit tut sie so super toll, schaut her leute meine anständige schlaue Familie und die artigen Kinder alles sonnenschein, aber sobald echt stress in der Familie ist, zeigt sie ihr wahres Gesicht und lässt einen hängen, lg

Beitrag von marion2 18.09.06 - 12:53 Uhr

Hallo,

#kratz wenn das Kind schlecht erzogen ist, dann sollte es öfter zu Oma - die kanns ja wohl besser ;-) Damit wäre die Familie deutlich entlastet.

Welche Krankheit hat denn dein Schwager? Evtl. könnte er sich auch um das Kind kümmern und die Ehefrau könnte tatsächlich ein paar Euro mehr verdienen. Kindererziehung ist schließlich Familiensache.

Vielleicht muss mal jemand deiner Schwiegermama die Augen öffnen, vielleicht verdrängt sie nur, dass es ihrem Sohn so schlecht geht - ist ja auch hart, wenn man feststellt, dass das eigene Kind mehr krank als gesund ist. Da ist ein "Arbeitsverweigerer" doch viel bequemer.

LG Marion

Beitrag von alpenbaby711 18.09.06 - 12:58 Uhr

Hi du!

Also zuerstmal, grins, es gibt Punkte und Kommas. Aber ich tat mich etwas schwer das zu lesen.
Doch ich muss eines sagen, wenn die Schwiegermutter sooooooooo seltsam ist dann nehmt, wenn sie hinterher auch über euch herzieht, einfach nichts mehr von ihr an. Denn nachher seid ihr noch die Dummen. Und wenn sie so erfolgreiche Leute will soll sie doch dahin gehen wo diese sind, wenn sie die Menschen nicht nach dem Charakter akzeptieren kann.

ela